Suchen
Login
Anzeige:
Do, 21. Januar 2021, 22:17 Uhr

DAX

WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008

DAX Richtung 6.000 Punkte?


12.10.00 00:00
fnet.de Research

Das deutsche Marktbarometer hat mit dem gestrigen Tag ein zweites "Standbein" in Form eines Hammers gebildet, so die Aussage von Thomas Theuerzeit von fnet.de Research.

Dabei sei der Tiefpunkt vom 22.09.2000, wie erwartet, nicht unterschritten worden. Doch es sei knapp gewesen! Zur Zeit bewege sich der DAX knapp unterhalb der von den Analysten von fnet.de Research analysierten Unterstützungszone.

Aus charttechnischer Sicht seien derzeit folgende Szenarien denkbar:

1) Der DAX habe mit dem gestrigen Tag ein standhaftes Bein und mit dem Tief von September einen Doppeboden gebildet. Damit würden wir nun wieder freundlichere Kurse sehen. Das setzte jedoch voraus, dass wir 6.468 Punkte nicht mehr spürbar unterschreiten. Ein weiteres Indiz dafür würde sich ergeben, wenn die heutige Tageskerze sich innerhalb des vorangegangenen schwarzen Kerzenkörpers ausbilden könnte. Die Begrenzungslinien seien 6.668 und 6.561 Punkte. Dann hätten wir es mit einem Kaufsignal namens "Harami" zu tun.

2) Mit der Beendigung des tertiären Aufwärtstrends vor fünf Tagen habe sich eine Flagge gebildet. Dieser Formation werde Trendbestätigungscharakter zugesprochen. Weitere Verluste seien dann nicht auszuschließen. Aus der Formation eröffnet sich ein Kursziel von zirka 6.000 Punkte.

Welches Szenario erscheint zum heutigen Zeitpunkt wahrscheinlicher?

Ziehe man die Umsatzbetrachtung mit hinzu erkenne man, dass die erste Abwärtsbewegung (7.456 auf 6.468) noch mit steigenden Umsätzen begleitet war. Der Tiefkurs am 22.10.2000 sei mit sehr hohen Umsätzen untermauert worden. Dies habe ohne Zweifel Ausverkaufscharakter. Die sich anschließende tertiäre Aufwärtsbewegung sei ebenfalls mit steigenden Umsätzen unterlegt worden- ein positives Zeichen. Die jüngsten Kursrückgänge seien von fallenden Umsätzen begleitet gewesen, während der gestrige Tag sehr hohe Umsätze verzeichnet hätte.

Die jüngste Abwärtsbewegung könnte somit lediglich eine "Korrektur" der sich zuletzt ausgebildeten Aufwärtsbewegung darstellen. Sollte sich zum Tagesschluß noch die Formation "Harami" ausbilden, so erhöht sich die Wahrscheinlichkeit eines Doppelbodens.





 
Werte im Artikel
13.907 minus
-0,11%
18:10 , dpa-AFX
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: 14 000-Punkt [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Am Tag nach dem reibungslosen Machtwechsel in den Vereinigten Staaten sind die Anleger am ...
17:57 , Finanztrends
Xtrackers DAX Income UCITS ETF 1D: Kein Grund [...]
Xtrackers DAX Income UCITS ETF 1D gehört zum Unternehmen DWS Investment S.A. (ETF), welches hier gefunden werden ...
17:48 , dpa-AFX
Aktien Frankfurt Schluss: 14 000-Punkte-Marke ble [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Am Tag nach dem reibungslosen Machtwechsel in den Vereinigten Staaten sind die Anleger am ...