Suchen
Login
Anzeige:
Do, 21. Januar 2021, 21:56 Uhr

DAX

WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008

DAX erholt


13.10.00 00:00
Deutsche Bank

In den ersten Handelsstunden des gestrigen Tages sei der DAX seinem (bereits am Mittwoch abend in Ansätzen gezeigten) Erholungsimpuls gefolgt und habe seine technisch bedingte Aufwärtskorrektur bis auf ein Tageshoch bei 6649 Indexpunkten fortgesetzt, so die Analysten der Deutschen Bank.

Mit der Meldung über israelische Raketenangriffe und den damit verbundenen Reaktionen an Wall Street und am Ölmarkt, seien die Karten in der zweiten Tageshälfte jedoch völlig neu gemischt worden. In kürzester Zeit habe der DAX von seinem erreichten Kursniveau mehr als 250 Indexpunkteverloren, das 6468er Unterstützungsniveau durchbrochen und sich zügig auf die nächst tiefere Zielmarke (Unterstützung) bei 6388 zubewegt, an der er schließlich gestoppt (Tagestief bei 6383) und zum Schlusskurs wieder das “alte” Unterstützungslevel bei 6468 erreicht habe (Schlusskurs 6465).

Die Frage, die nun im Raume stehe, sei die nach der Eröffnung neuer Short-Positionen. Hierfür sei zunächst grundsätzlich anzumerken: der Markt könne unter technischen Gesichtspunkten kurzfristig als hochgradig überverkauft bewertet werden, was ihn anfällig mache für weiterführende technische Reaktionen. Unter Berücksichtigung dieser Tatsache, orientierten sich die Experten der Deutschen Bank auf die 6388er Marke, welche sie als Trigger für eine neue Positionseröffnung auf der Short-Seite definierten.

Kurse über diesem Niveau sollten (mit Hinblick auf einen möglichen Korrekturimpuls) nicht für den Aufbau neuer Short-Positionen genutzt werden. Komme es zu einem Unterschreiten der 6388, eröffne sich der DAX ein weiteres analytisches Abwärtspotential bis in den Bereich um 6051, so dass ein weiteres Ausreizen der schlechten Marktverfassung angedacht werden könne. Der Einsatz von Stop-Kursen sei selbstverständlich zwingend.



 
Werte im Artikel
13.946 minus
-0,09%
18:10 , dpa-AFX
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: 14 000-Punkt [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Am Tag nach dem reibungslosen Machtwechsel in den Vereinigten Staaten sind die Anleger am ...
17:57 , Finanztrends
Xtrackers DAX Income UCITS ETF 1D: Kein Grund [...]
Xtrackers DAX Income UCITS ETF 1D gehört zum Unternehmen DWS Investment S.A. (ETF), welches hier gefunden werden ...
17:48 , dpa-AFX
Aktien Frankfurt Schluss: 14 000-Punkte-Marke ble [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Am Tag nach dem reibungslosen Machtwechsel in den Vereinigten Staaten sind die Anleger am ...