Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 28. September 2020, 21:18 Uhr

Euro erneut schwächer


29.06.01 09:58
Helaba

Euro/US-Dollar eröffnete heute morgen bei 0,8460, nachdem in den letzten 24 Stunden Tiefstkurse bei 0,8432 in New York markiert wurden, so die Analysten der Helaba.

Schwache französische Konjunkturdaten seien neben den festen US-Aktienmärkten im Zuge der Zinssenkung der Fed um 25 Basispunkte ein maßgeblicher Hintergrund für die aktuelle Schwäche. Die Zinssenkung verbunden mit der Steuererstattung per 1. Juli habe in den USA für Konjunkturoptimismus gesorgt. Gleichwohl löse die Steuerreform nicht die strukturellen Probleme insbesondere in der Verschuldungsproblematik in den USA. Laut Ned Davis Research habe der 50 jährige Durchschnitt der Gesamtverschuldung im Verhältnis zum Bruttoinlandsprodukt in den USA 177%. Derzeit bewege sich dieser Wert auf historisch höchstem Niveau von 272% des BIP. Dagegen falle das Volumen der Steuererstattung von 40 Mrd. US-Dollar eher gering aus.

Heute stehe die letzte Revision der US-BIP Daten des 1. Quartals zur Veröffentlichung an. Nach zuletzt 1,3% Wachstum sollte dieser Wert noch einmal um 0,3% nach unten revidiert werden und mit lediglich 1% Wachstum ausfallen. Gleichwohl sollte der Einfluss auf den Devisenmarkt marginal sein. Das Interesse gelte der zukünftigen Entwicklung. Der Einkaufsmanagerindex aus Chicago werde leicht verbessert bei 39,5 nach zuletzt 38,7 prognostiziert. Dieser Wert impliziere unverändert Kontraktion.

Die Markttechnik impliziere weiteres Abwärtspotenzial. Das Unterschreiten der Unterstützung bei 0,8550 habe erwartungsgemäß als Katalysator weiterer Abwärtsbewegung gewirkt. Unterstützung finde der Euro derzeit bei 0,8430, 0,8380 und 0,8320. Widerstände ließen sich bei 0,8480, 0,8520 und 0,8550 erkennen.

Zusammenfassend ergebe sich ein Bild, das weitere Abwärtsbewegung des Euro favorisiert. Einmal mehr spielten Hoffnungswerte hinsichtlich einer Erholung der US-Wirtschaft die maßgebliche Rolle. Lediglich ein Überwinden des Widerstandes bei 0,8520 stabilisiere den Euro.