Suchen
Login
Anzeige:
Do, 13. August 2020, 19:24 Uhr

Intl. Aktienmärkte auf Talfahrt


09.07.01 10:34
Helaba

Eine Gewinnwarnung des amerikanischen Chipherstellers Advanced Micro Devices hat am Freitag die Talfahrt der Technologiewerte an den Aktienmärkten beschleunigt, so die Analysten von Helaba.

Der Deutsche Aktienindex DAX habe 2,3% auf 5862,1 Punkte verloren. Hier hätten vor allem die Hightech-Werte wie SAP, Epcos, Deutsche Telekom, Siemens und Infineon gelitten. Die sogenannte Old Economy habe sich dagegen vergleichsweise gut halten können. Der NEMAX50 habe zwischenzeitlich sogar Verluste von nahezu 8% beklagt und damit ein neues Rekordtief markiert, habe bis zum Handelsschluss aber etwas Boden wieder gewinnen können und mit einem Minus von 6,57% bei 1198,04 Punkten geschlossen.

In den USA habe sich die Situation nicht besser dargestellt. Bei geringen Umsätzen sei es geradewegs abwärts gegangen. Der Dow Jones habe mit einem Minus von 2,17% bei 10252,68 Punkten geschlossen, der breiter gefasste S&P 500 habe 2,35% auf 1190,59 Zähler nachgegeben. Der technologielastige Nasdaq habe die größten Einbußen hinzunehmen müssen und 3,65% tiefer bei 2004,16 Punkten geschlossen.

Auch für heute sehe es als Folge der letzten Tage nicht rosig aus. Der wiederholt von deutschen Politikern geäußerte Konjunkturoptimismus sei offenbar noch nicht Allgemeingut geworden. Die in den letzten Tagen zu beobachtende Umschichtung von Technologiewerte in Werte der Old Economy bzw. in ganz andere Anlageformen spreche für eine zunehmende Risikoaversion der Anleger. Man könne es ihnen nach den Erfahrungen des letzten Jahres nicht verdenken. Die Eröffnung im DAX erwarte man auf etwas geringerem Niveau bei 5824 Punkten, die Handelsspanne lege man auf 5720–5880 Punkte.