Suchen
Login
Anzeige:
Di, 27. Oktober 2020, 21:09 Uhr

DAX

WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008

Aktien: GRENKE nach wechselhaftem Tag mit -6,6%


21.09.20 10:11
Nord LB

Hannover (www.aktiencheck.de) - Der deutsche Aktienmarkt (DAX -0,70%, MDAX -0,40%, TecDAX +0,55%) startete zunächst freundlich in den Freitag, so die Analysten der Nord LB.

Der Leitindex sei jedoch am sogenannten "Hexensabbat" später unter Druck geraten. Zur Mittagszeit, als die Terminkontrakte ausgelaufen seien, habe er sich noch moderat im Plus bewegt. GRENKE habe einen wechselhaften Tag erlebt, am Ende habe die negative Stimmung überwogen, auf der Tafel habe ein Minus von 6,6% gestanden.

Die Wall Street (Dow Jones -0,8%, S&P-500 -1,3%, Nasdaq-Comp. (ISIN XC0009694271 / WKN 969427) -1,8%) habe zum Wochenschluss leichtere Notierungen gesehen. Corona-Sorgen hätten Anleger den Rückwärtsgang einlegen lassen. Von den Pandemie-Einschränkungen am stärksten betroffene Sektoren hätten zu den Verlierern gezählt. Kreuzfahrtschiff-Betreiber, wie Carnival, hätten bis zu 6% nachgegeben. Fluggesellschaften, wie American Airlines, seien mehr als 5% abgesackt.

Der Nikkei 225: Aufgrund eines Feiertages finde heute kein Handel statt.

Covestro sei Spekulationen über einen möglichen Verkauf an den US-Finanzinvestor Apollo Global entgegengetreten. "Ich kann bestätigen, dass wir uns nicht in Übernahmediskussionen mit Apollo befinden", habe ein Konzern-Sprecher gesagt. Bloomberg habe zuvor berichtet, Apollo prüfe eine Übernahme von Covestro, die Gespräche seien aber in einer frühen Phase. Grundsätzlich zeige sich Covestro offen für Gespräche mit Investoren: "Wir sind regelmäßig im Dialog mit verschiedenen Marktteilnehmern auch über strategische Opportunitäten", so ein Sprecher.

QIAGEN übernehme die US-Firma NeuMoDx Molecular komplett. Das Biotech-Unternehmen sei bereits vor zwei Jahren mit 19,9% bei der US-Firma eingestiegen und kaufe nun für 248 Mio. USD die restlichen 80,1% der Anteile an dem Entwickler von Diagnostikinstrumenten. Mit dem Zukauf stärke QIAGEN seine Position bei automatisierten molekularen Testlösungen.

Großfusion im spanischen Bankensektor: Die Geldhäuser Caixabank und Bankia würden sich zusammen schließen und gemeinsam das größte Institut des Landes bilden. Das neue Institut werde eine Bilanzsumme von 664 Mrd. EUR haben und rund 51.000 Mitarbeiter beschäftigen. Die beiden Geldhäuser würden mit Synergien von jährlich 700 Mio. EUR rechnen. Der Zusammenschluss erfolge über einen Aktientausch. Dabei biete die Caixabank 0,6845 eigene Aktien für jedes Bankia-Papier.

Die London Stock Exchange wolle ihre Tochter Borsa Italiana an die Euronext verkaufen. Die beiden Parteien seien in exklusive Verhandlungen eingetreten und hätten nun die Details einer Übernahme ausgelotet, hätten die beiden Börsenbetreiber mitgeteilt.

Der Euro sei in einem ruhigen Umfeld ohne große Bewegungen geblieben und habe sich über 1,18 USD gehalten.

Nachdem am Vortag die Ölpreise deutlich angezogen hätten, sei das Geschäft mit dem schwarzen Gold am Freitag in ruhigen Bahnen verlaufen. Der Goldpreis habe sich etwas fester gezeigt. (21.09.2020/ac/a/m)





 
Werte im Artikel
49,93 plus
+1,42%
112,42 plus
+0,82%
1,69 plus
+0,48%
23.428 plus
+0,13%
-    plus
0,00%
42,20 minus
-0,17%
26.530 minus
-0,20%
3.393 minus
-0,34%
2.911 minus
-0,63%
12.025 minus
-1,60%
31,80 minus
-2,27%
10,06 minus
-2,85%
1,12 minus
-3,03%
11,24 minus
-4,79%
18:22 , dpa-AFX
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax weitet V [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach seinem schwachen Wochenbeginn hat der deutsche Aktienmarkt auch am Dienstag nachgegeben. ...
18:16 , Devin Sage
DAX Index X-Sequentials Daytrading für den 28.10 [...]
Sehr geehrte Leser/InnenDAX Index:Der DAX Index notierte am Dienstag, den 27.10.2020 bis auf 12034.8 Punkten unterhalb ...
17:57 , dpa-AFX
Aktien Frankfurt Schluss: Dax weitet Verluste vom [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach seinem schwachen Wochenbeginn hat der deutsche Aktienmarkt auch am Dienstag nachgegeben. ...