Suchen
Login
Anzeige:
Di, 27. Oktober 2020, 21:33 Uhr

Borussia Dortmund

WKN: 549309 / ISIN: DE0005493092

Borussia Dortmund: Abwärtstrend nimmt langsam beängstigende Züge an - Aktienanalyse


27.09.20 13:27
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Borussia Dortmund-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Thomas Bergmann vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA (ISIN: DE0005493092, WKN: 549309, Ticker-Symbol: BVB, NASDAQ OTC Ticker-Symbol: BORUF) unter die Lupe.

Borussia Dortmund habe die erste Runde im DFB-Pokal souverän gemeistert und einen glanzvollen Auftritt gegen den Champions-League-Teilnehmer Borussia Mönchengladbach folgen lassen. Trotzdem befinde sich die BVB-Aktie in einem Abwärtstrend, der langsam beängstigende Züge annehme.

In Anlegerkreisen herrsche großes Rätselraten über das schwache Abschneiden des BVB an der Börse. Ein wesentlicher Grund dürfte die zögerliche Rückkehr zu Zuschauern in den Stadien sein. Statt der 81.000, die sonst immer in den Signal-Iduna-Park strömen würden, seien es zum Top-Spiel am vergangenen Samstag nur 9.300 gewesen. Dies sei zwar besser als nichts, doch würden dem Verein einige Millionen Euro entgehen, sollte das Zuschauerlimit nicht bald aufgehoben werden. Angesichts des Infektionsgeschehens in Deutschland müsse man allerdings zunächst einmal vom Worst-Case ausgehen.

Zweitens, so sei in den Medien zu lesen, wolle Manchester United wohl noch einmal ein Mega-Angebot für Superstar Jordan Sancho unterbreiten. Ein Abgang des Flügelstürmers kurz vor Ende der Wechselperiode - so lukrativ ein Deal wäre - wäre ein harter Schlag für das Team von Lucien Favre. Der Vizemeister der vergangenen Saison habe zwar mit Reinier, Reyna und Bellingham eine ganze Reihe an potenziellen Nachfolgern für den Briten in seinen Reihen, doch so schnell ersetzen werde ihn keiner.

Aus charttechnischer Sicht dürften bei den vielen BVB-Anlegern die Alarmglocken schrillen. Mit dem Bruch der Unterstützung bei 5,50 Euro sei ein neues Verkaufssignal generiert worden. Gebe es nicht bald eine Trendwende, könnte sogar das Verlaufstief bei 4,50 Euro getestet werden.

Der Kursverlauf der BVB-Aktie gebe Rätsel auf. Risikofreudige Anleger könnten bei 5 Euro ein Abstauberlimit platzieren, so Thomas Bergmann vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse. (Analyse vom 25.09.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Borussia Dortmund-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Borussia Dortmund-Aktie:
5,39 EUR -2,80% (25.09.2020, 17:35)

Tradegate-Aktienkurs Borussia Dortmund-Aktie:
5,55 EUR -1,42% (25.09.2020, 22:26)

ISIN Borussia Dortmund-Aktie:
DE0005493092

WKN Borussia Dortmund-Aktie:
549309

Ticker-Symbol Borussia Dortmund-Aktie:
BVB

NASDAQ OTC Ticker-Symbol Borussia Dortmund-Aktie:
BORUF

Kurzprofil Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA:

Die Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA (ISIN: DE0005493092, WKN: 549309, Ticker-Symbol: BVB, NASDAQ OTC-Symbol: BORUF) gehört zu den markenstärksten internationalen Fußballclubs mit einer der höchsten durchschnittlichen Zuschauerzahl in Europa. Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit der Gesellschaft und der mit ihr im Konzern verbundenen Tochterunternehmen ist der professionelle Vereinsfußball und die wirtschaftliche Nutzung der damit verbundenen Einnahmepotenziale, insbesondere die Vermarktung des "Signal Iduna Park". (27.09.2020/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
18:03 , dpa-AFX
BVB gegen St. Petersburg unter Zugzwang, RB L [...]
DORTMUND/MANCHESTER (dpa-AFX) - Borussia Dortmund steht bereits im zweiten Gruppenspiel der Champions League unter ...
17:25 , dpa-AFX
BVB zum Siegen verdammt - Favre: 'Brauchen eine [...]
DORTMUND (dpa-AFX) - Lucien Favre pflegte seinen Ruf als Bedenkenträger. Obwohl sein Team aus Dortmund als ...
12:12 , dpa-AFX
Zum Siegen verdammt: BVB schon im zweiten Grup [...]
DORTMUND (dpa-AFX) - Für Borussia Dortmund wird bereits das zweite Vorrundenspiel in der Champions League zu ...