Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 12. April 2021, 17:04 Uhr

CureVac

WKN: A2P71U / ISIN: NL0015436031

CureVac: Deal mit Novartis - Aktienanalyse


04.03.21 16:25
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - CureVac-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Marion Schlegel vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Biotech-Unternehmens CureVac N.V. (ISIN: NL0015436031, WKN: A2P71U, Ticker-Symbol: 5CV, NASDAQ-Symbol: CVAC) unter die Lupe.

Nach einem deutlichen Rücksetzer am Mittwoch - die CureVac-Aktie habe im US-Handel mehr als zehn Prozent verloren - könne sich der Titel am heutigen Donnerstag wieder etwas festigen. Das Papier profitiere dabei von einem neuen Deal. CureVac habe mit dem Schweizer Pharmakonzern Novartis (ISIN: CH0012005267, WKN: 904278) eine initiale Vereinbarung zur Herstellung des Covid-19-Impfstoffkandidaten von CureVac, CVnCoV, unterzeichnet.

Die Vorbereitungen für den Produktionsstart, für den Technologietransfer und die Testläufe hätten bereits begonnen, heiße es in einer Mitteilung von CureVac. Auf Grundlage eines finalen Vertrags beabsichtige Novartis, die mRNA und den vorformulierten Wirkstoff für bis zu 50 Millionen Dosen des Covid-19-Impfstoffkandidaten CVnCoV bis Ende 2021 und bis zu rund 200 Millionen Dosen im Jahr 2022 herzustellen. Der Beginn der Auslieferungen vom Produktionsstandort in Kundl, Österreich erfolge voraussichtlich ab Sommer 2021.

"Ich freue mich sehr, dass wir mit Novartis einen weiteren sehr erfahrenen Experten für die Produktion unseres Impfstoffkandidaten gewinnen konnten. Gemeinsam mit unserem neuen Partner können wir unsere Produktionskapazitäten deutlich erhöhen und unser Fertigungsnetzwerk auf eine noch breitere Basis stellen", so Dr. Florian von der Mülbe, Chief Production Officer bei CureVac.

CureVac habe im Herbst 2020 damit begonnen, ein integriertes europäisches Netzwerk zur Impfstoff-Herstellung mit mehreren Dienstleistungspartnern aufzubauen. Bislang habe CureVac Vereinbarungen mit Bayer, Fareva, Wacker, Rentschler und anderen geschlossen.

Die CureVac-Aktie könne von der Meldung deutlich profitieren. Derzeit notiere das Papier auf der Handelsplattform Tradegate knapp sechs Prozent im Plus bei 73,22 Euro.

Marion Schlegel vom Anlegermagazin "Der Aktionär" rät Anlegern, bei der CureVac-Aktie an Bord zu bleiben. (Analyse vom 04.03.2021)

(Mit Material von dpa-AFX)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze CureVac-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs CureVac-Aktie:
69,21 EUR -0,09% (04.03.2021, 16:04)

NASDAQ-Aktienkurs CureVac-Aktie:
84,335 USD +0,93% (04.03.2021, 15:49)

ISIN CureVac-Aktie:
NL0015436031

WKN CureVac-Aktie:
A2P71U

Ticker-Symbol CureVac-Aktie:
5CV

NASDAQ-Ticker-Symbol CureVac-Aktie:
CVAC

Kurzprofil CureVac N.V.:

CureVac (ISIN: NL0015436031, WKN: A2P71U, Ticker-Symbol: 5CV, NASDAQ-Symbol: CVAC) ist ein globales biopharmazeutisches Unternehmen auf dem Gebiet der mRNA-Technologie (Boten-RNA, von engl. messenger RNA). Mit seiner Expertise arbeitet CureVac daran, dieses vielseitige Molekül für den medizinischen Einsatz zu entwickeln und zu optimieren. Das Prinzip der proprietären CureVac-Technologie basiert auf der Nutzung von mRNA als Informationsträger, um den menschlichen Körper zur Produktion der entsprechend kodierten Proteine anzuleiten, mit welchen eine Vielzahl von Erkrankungen bekämpft werden können. Das Unternehmen setzt seine Technologien zur Entwicklung von prophylaktischen Impfstoffen, Krebstherapien, Antikörpertherapien und zur Behandlung mit Proteintherapien ein. CureVac hat seinen Hauptsitz in Tübingen und verfügt über weitere Standorte in Frankfurt und Boston, USA. (04.03.2021/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
Werte im Artikel
76,69 plus
+3,38%
87,52 plus
+1,51%
15:01 , Cornelia Frey
Impfstoff-Aktien im Fokus der Anleger
  Der DAX startet verhalten ...
09.04.21 , dpa-AFX
DGAP-News: CureVac veröffentlicht am 15. April [...]
CureVac veröffentlicht am 15. April 2021 Finanzergebnisse des vierten Quartals sowie des Gesamtjahres 2020 ...
09.04.21 , Cornelia Frey
Im Fokus: Aktienmärkte International
Dow Jones Auch die internationalen Aktienindizes blicken auf eine kurstechnisch ...