Suchen
Login
Anzeige:
Do, 13. August 2020, 10:46 Uhr

DAX

WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008

DAX: Kein "Wumms" an der Börse


05.06.20 08:10
Helaba

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Der gestrige Handelstag hatte einige Events zu bieten, berichten die Analysten der Helaba.

Zu nennen seien insbesondere das 130 Milliarden Euro umfassende Konjunkturpaket der Bundesregierung sowie die Aufstockung des EZB-Kaufprogramms von bisher 750 Milliarden auf nun 1,35 Billionen Euro. Der von der Bundesregierung ins Spiel gebrachte "Wumms-Effekt" durch das Konjunkturpaket habe sich an der Börse nicht so recht einstellen wollen. Insgesamt habe man sich an den Märkten wohl eine stärkere Fokussierung auf einzelne Maßnahmen erhofft. Auch eine Kaufprämie für Autos mit Verbrennungsmotor gebe es nicht. Entsprechend seien Aktien aus diesem Sektor unter den größeren Verlierern zu finden gewesen. Alles in allem sei von den Märkten bereits sehr viel positive Erwartung eingepreist worden. Um auf diese noch eine Schippe draufzusetzen, bedürfe es offensichtlich noch größerer Überraschungen. Nach der Rallye sei es aber auch nachvollziehbar, dass eine Zwischenkorrektur stattfinde, zumal allmählich davon auszugehen sei, dass der statistisch nachweisbare "Monatsanfangseffekt" nachlasse.

Heute würden die Blicke insbesondere auf den US-Arbeitsmarkt gerichtet sein. Seit Mitte März hätten bereits mehr als 42 Millionen Menschen ihren Job verloren. Die Indikationen seitens des ADP und der gestern geringer als erwartet ausgefallenen Neuanträge auf Arbeitslosenhilfe (1,9 Millionen in der Woche bis einschließlich 30. Mai) würden ermutigend ausfallen. Der DAX wird heute freundlich in den Handel starten.

Der DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) habe sich gestern bei 12.430,56 Zählern aus dem Handel verabschiedet. Damit sei es dem Index nicht gelungen, sich weiter von der Upper Median Line (Andrews' Pitchfork) bei 12.350 und insbesondere der linearen Regression (12.372) nach oben abzusetzen. Nicht zuletzt deshalb werde deren Stellenwert für den weiteren Verlauf untermauert, zumal an der Tageskerze ein ausgeprägter Docht entstanden sei. Folge eine derartige Kerze auf eine lange Aufwärtskerze, könnte es sich um einen Shooting Star handeln, da auch andere Bedingungen wie beispielsweise die vorausgegangene Anzahl steigender Candles sowie ein neues Impulshoch erfüllt seien. Für eine höhere Prognosegüte wäre es notwendig, dass heute eine weitere Abwärtskerze folge. Auf Basis der aktuellen Future-Gewinne sei diese zunächst nicht zu erwarten. Widerstände seien heute bei 12.550, 12.572, 12.670 und 12.726 zu finden. Unterstützungen würden sich bei 12.506, 12.486, 12.440, 12.410 und 12.326 definieren lassen. (05.06.2020/ac/a/m)



 
10:42 , BNP Paribas
DAX: Gap vollständig geschlossen - Chartanalyse
Paris (www.aktiencheck.de) - Rückblick: Nach einem schwächeren Start pendelte der DAX (ISIN: DE0008469008, ...
Aktien: Liberty kauft Sunrise von freenet - Wireca [...]
Wien (www.aktiencheck.de) - Die Aktien von Tesla (ISIN US88160R1014/ WKN A1CX3T) verzeichneten einen Anstieg von 13% ...
DAX zieht weiter hoch!
Guten Morgen, der DAX konnte am Vortag weiter zulegen und die Aufwärtsdynamik vom Dienstag beibehalten. ...