Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 21. Oktober 2020, 9:42 Uhr

Evotec

WKN: 566480 / ISIN: DE0005664809

Evotec: Positiver Trend bereits wieder verpufft - Aktienanalyse


24.09.20 13:30
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Evotec-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Marion Schlegel vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt die Aktie des Wirkstoffforschers Evotec SE (ISIN: DE0005664809, WKN: 566480, Ticker-Symbol: EVT, Nasdaq OTC-Symbol: EVOTF) in einer aktuellen Aktienanalyse unter die Lupe.

Die Aktie von Evotec müsse am heutigen Donnerstag in einem allgemein schwachen Markt Verluste hinnehmen. Gegen Mittag gehe es bei dem Papier 2,6 Prozent nach unten auf 22,24 Euro. Damit sei der positive Trend vom Mittwoch bereits wieder verpufft. Hier habe die Aktie deutliche Zugewinne verbuchen können, nachdem sich gleich zwei Analysten äußerst positiv zu der Aktie geäußert hätten. Die Aktie bleibe damit im seit Monaten andauernden Seitwärtstrend gefangen. Dabei habe das Unternehmen die Krise bislang durchaus stark gemeistert.

Werner Lanthaler zeige sich ebenfalls zufrieden. Im Gespräch mit dem "Aktionär" habe er erklärt: "Evotec ist operativ stark aufgestellt, um mittel- und auch langfristig nachhaltig zu wachsen. Wir haben seit Januar mehr als 300 neue Mitarbeiter eingestellt, sind also um zehn Prozent gewachsen - das haben während der Corona-Pandemie nicht ganz so viele Unternehmen weltweit geschafft. Das zeigt, dass die Trends, die unser Geschäft antreiben, auch in dieser globalen Krisensituation intakt sind. Gerade dominiert die Forschung und Entwicklung von therapeutischen Antikörpern, Impfstoffen und antiviralen Substanzen gegen Covid-19 unsere Branche. Das ist wichtig und richtig, große Ressourcen auf die Lösung dieser globalen Herausforderung zu geben und dabei über Unternehmen und Grenzen hinweg zusammenzuarbeiten. Das bedeutet jedoch nicht, dass die Arbeit an den anderen 3.300 ungelösten Krankheiten stillsteht."

"Der Aktionär" bleibt ebenfalls langfristig zuversichtlich für die Aktie von Evotec. Auch wenn momentan die Geduld der Anleger auf eine harte Probe gestellt wird, dürfte sich das Top-Engagement und die Top-Positionierung von Evotec bei einer Vielzahl von hochinteressanten Trends auszahlen, so Marion Schlegel. Und dies dürfte sich dann auch im Aktienkurs wieder zeigen. (Analyse vom 24.09.2020)

Mit Material von dpa-AFX

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Die Autorin hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Evotec.

Börsenplätze Evotec-Aktie:

XETRA-Aktienkurs Evotec-Aktie:
22,20 EUR -2,80% (24.09.2020, 13:14)

Tradegate-Aktienkurs Evotec-Aktie:
22,15 EUR -2,85% (24.09.2020, 13:25)

ISIN Evotec-Aktie:
DE0005664809

WKN Evotec-Aktie:
566480

Ticker-Symbol Evotec-Aktie Deutschland:
EVT

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Evotec-Aktie:
EVOTF

Kurzprofil Evotec SE:

Die Evotec SE (ISIN: DE0005664809, WKN: 566480, Ticker-Symbol: EVT, Nasdaq OTC-Symbol: EVOTF) ist ein Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsunternehmen, das in Forschungsallianzen und Entwicklungspartnerschaften mit führenden Pharma- und Biotechnologieunternehmen, akademischen Einrichtungen, Patientenorganisationen und Risikokapitalgesellschaften innovative Ansätze zur Entwicklung neuer pharmazeutischer Produkte zügig vorantreibt. Die Evotec SE ist weltweit tätig und ihre mehr als 2.900 Mitarbeiter bieten ihren Kunden qualitativ hochwertige, unabhängige und integrierte Lösungen im Bereich der Wirkstoffforschung und -entwicklung an.

Dabei deckt die Evotec SE alle Aktivitäten vom Target bis zur klinischen Entwicklung ab, um dem Bedarf der Branche an Innovation und Effizienz in der Wirkstoffforschung und -entwicklung begegnen zu können (EVT Execute). Durch das Zusammenführen von erstklassigen Wissenschaftlern, modernsten Technologien sowie umfangreicher Erfahrung und Expertise in wichtigen Indikationsgebieten wie zum Beispiel neuronalen Erkrankungen, Diabetes und Diabetesfolgeerkrankungen, Schmerz und Entzündungskrankheiten, Onkologie, Infektionskrankheiten, Atemwegserkrankungen und Fibrose ist Evotec heute einzigartig positioniert.

Auf dieser Grundlage hat Evotec ihre Pipeline bestehend aus ca. 100 co-owned Programmen in klinischen, präklinischen und Forschungsphasen aufgebaut (EVT Innovate). Evotec arbeitet in langjährigen Allianzen mit Partnern wie Bayer, Boehringer Ingelheim, Celgene, CHDI, Novartis, Novo Nordisk, Pfizer, Sanofi, Takeda, UCB und weiteren zusammen. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage www.evotec.com und auf Twitter @EvotecAG. (24.09.2020/ac/a/t)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
20.10.20 , dpa-AFX
DGAP-Gesamtstimmrechtsmitteilung: Evotec SE (de [...]
Evotec SE: Veröffentlichung der Gesamtzahl der Stimmrechte nach § 41 WpHG mit dem Ziel der europaweiten ...
19.10.20 , Aktiennews
Evotec: Was wird das noch werden?
An der Börse Xetra notiert die Aktie Evotec am 19.10.2020, 22:28 Uhr, mit dem Kurs von 23.05 EUR. Die Aktie der ...
19.10.20 , Finanztrends
Evotec Aktie, Sap Aktie und Deutsche Telekom A [...]
Gegen 09:05 Uhr notiert der TecDAX mit 3175 Punkten etwas im Plus (+0.36 Prozent). Der Umfang der Anleger-Diskussionen ...