Suchen
Login
Anzeige:
Di, 24. November 2020, 7:18 Uhr

Fresenius Medical Care

WKN: 578580 / ISIN: DE0005785802

Fresenius Medical Care-Aktie muss wieder sämtliche Gewinne abgeben - Langfristig Optimismus angesagt - Aktienanalyse


29.10.20 17:05
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Fresenius Medical Care-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Marion Schlegel vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Fresenius Medical Care (FMC)-Aktie (ISIN: DE0005785802, WKN: 578580, Ticker-Symbol: FME, NASDAQ OTC-Symbol: FMCQF) unter die Lupe.

Die Aktien von Fresenius Medical Care (FMC) hätten am Donnerstag mit überdurchschnittlichen Kursgewinnen auf die veröffentlichten Geschäftszahlen reagiert. Die Papiere des Dialyse-Anbieters hätten zwischenzeitlich deutlich zugelegt, zuletzt allerdings wieder sämtliche Gewinne abgeben müssen. Derzeit notiere das Papier von FMC 1,5 Prozent im Minus bei 67,04 Euro.

Bei FMC hätten negative Effekte auch im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie das Wachstum ausgebremst. Dennoch habe die Fresenius-Tochter bei nahezu stabilen Umsätzen ihr Ergebnis überraschend stark steigern können.

Wie das DAX-Unternehmen am Donnerstag in Bad Homburg mitgeteilt habe, habe FMC zwischen Juli und September einen Umsatz von 4,41 Milliarden Euro erwirtschaftet. Dabei hätten auch negative Währungseffekte belastet, zu stabilen Wechselkursen sei ein Plus von 6 Prozent herausgekommen. Das Konzernergebnis (EBIT) sei um 6 Prozent auf 632 Millionen Euro geklettert. Analysten hätten hier weniger auf dem Zettel.

"Die weltweite Covid-19-Pandemie hat uns im dritten Quartal vor manche Herausforderung gestellt; und sie wird uns auch in den kommenden Monaten einiges abverlangen", habe FMC-Chef Rice Powell laut Mitteilung gesagt. Die teils schweren Krankheitsverläufe bei mit Covid-19 infizierten Menschen mit Nierenversagen hätten zu einem Anstieg der Krankenhausaufenthalte und der Sterblichkeitsrate geführt, weshalb im abgelaufenen Quartal eine erhöhte Zahl an Dialysebehandlungen weggefallen sei. Zudem sei das Jahresviertel neben den negativen Währungseffekten auch durch erwartungsgemäß geringere Erstattungsbeiträge für Medikamente zur Senkung des Kaliumsspiegels (Kalizimimetika) beeinflusst worden.

Die Papiere von FMC hätten seit Jahresbeginn einen Gewinn von rund 4 Prozent verbucht - die Anleger hätten in den vergangenen Monaten die vergleichsweise robuste Geschäftsentwicklung honoriert. Im DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) gehöre FMC damit zu den besten zehn Werten. Allerdings seien auch die FMC-Aktien zuletzt wegen Sorgen um den Geschäftsverlauf im restlichen Jahr zurückgekommen und zeitweise gar auf das tiefste Niveau seit April gerutscht. DER AKTIONÄR bleibt langfristig durchaus optimistisch. Aus charttechnischer Sicht gilt es nun jedoch erst einmal, die 200-Tage-Linie zurückzuerobern, so Marion Schlegel von "Der Aktionär" zur Fresenius Medical Care-Aktie. (Analyse vom 29.10.2020)

Mit Material von dpa-AFX

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Fresenius Medical Care-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Fresenius Medical Care-Aktie:
66,28 EUR -2,64% (29.10.2020, 16:48)

Tradegate-Aktienkurs Fresenius Medical Care-Aktie:
66,22 EUR -0,69% (29.10.2020, 17:01)

ISIN Fresenius Medical Care-Aktie:
DE0005785802

WKN Fresenius Medical Care-Aktie:
578580

Eurex Optionskürzel Fresenius Medical Care-Aktienoption:
FME

Ticker-Symbol Fresenius Medical Care-Aktie:
FME

NASDAQ OTC Ticker-Symbol Fresenius Medical Care-Aktie:
FMCQF

Kurzprofil Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA:

Die Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA (FMC) (ISIN: DE0005785802, WKN: 578580, Ticker-Symbol: FME, NASDAQ OTC-Symbol: FMCQF) ist der weltweit führende Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für Menschen mit Nierenerkrankungen, von denen sich weltweit etwa 3,4 Millionen Patienten regelmäßig einer Dialysebehandlung unterziehen. In einem Netz aus 3.928 Dialysezentren betreut das Unternehmen weltweit 333.331 Dialysepatienten. Fresenius Medical Care ist zudem der führende Anbieter von Dialyseprodukten wie Dialysegeräten und Dialysefiltern. Ergänzende medizinische Dienstleistungen rund um die Dialyse bündelt das Unternehmen im Bereich Versorgungsmanagement. Fresenius Medical Care ist an der Börse Frankfurt (FME) und an der Börse New York (FMS) notiert.

Weitere Informationen im Internet unter www.freseniusmedicalcare.com/de. (29.10.2020/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
Werte im Artikel
13.127 minus
-0,08%
71,00 minus
-0,39%
42,24 minus
-0,52%
23.11.20 , BNP Paribas
Fresenius Medical Care-Aktie feiert ein Comeback - [...]
Paris (www.aktiencheck.de) - Fresenius Medical Care-Aktie feiert ein Comeback - Chartanalyse Zusammen mit dem Gesamtmarkt ...
Fresenius Medical Care - Kaufbereich kommt in Re [...]
     Fresenius Medical Care: FME // ISIN: DE0005785802 Vielleicht ...
20.11.20 , Aktiennews
Fresenius Medical Care &: Was DAS für die Zuku [...]
Per 20.11.2020, 08:23 Uhr wird für die Aktie Fresenius Medical Care & am Heimatmarkt Xetra der Kurs von 71.26 EUR ...