Suchen
Login
Anzeige:
So, 25. August 2019, 3:38 Uhr

Geberit

WKN: A0MQWG / ISIN: CH0030170408

Geberit-Aktie: Sauberes Investment mit Verdoppelungspotenzial! Aktienanalyse


18.08.17 07:00
boerse.de-Aktienbrief

Rosenheim (www.aktiencheck.de) - Geberit-Aktienanalyse von "boerse.de-Aktienbrief":

Die Aktienexperten von "boerse.de-Aktienbrief" stellen in ihrer aktuellen Aktienanalyse die Geberit-Aktie (ISIN: CH0030170408, WKN: A0MQWG, Ticker-Symbol: GBRA, SIX Swiss Ex: GEBN, Nasdaq OTC-Symbol: GBERF) als Aktie der Woche vor.

Im "Aktienbrief" zähle Geberit, nachdem das Unternehmen zum Juli-Ultimo den Champions-Ritterschlag erhalten habe, zu den jüngsten Gesichtern. Historisch würden die Wurzeln jedoch bereits mehr als 100 Jahre zurückreichen.

Die Geschichte habe 1874 begonnen, als Caspar Melchior Albert Gebert in der Altstadt von Rapperswil einen Spenglereibetrieb gegründet habe. 1905 habe sein Sohn Albert Emil mit der Konstruktion eines mit Bleiarmaturen ausgerüsteten Holzspülkastens, der unter der Marke Phoenix vertrieben worden sei, einen weiteren Meilenstein gesetzt.

In den 1920er Jahren habe das Unternehmen sein Angebot sukzessive um Siphons und spezielle Absperrventile für die chemische Industrie erweitert. 1935 sei mit der Kunststoffverarbeitung begonnen worden, wobei es noch bis 1952 gedauert habe, ehe Kunststoffspülkästen in die Serienproduktion gegangen seien. 1997 habe die Gründerfamilie ihre Anteile an Mitglieder der Konzernleitung sowie den britischen Finanzinvestor Doughty Hanson & Co. verkauft, der Geberit schließlich zwei Jahre darauf an die Börse gebracht habe. Und seit 2012 sei die Aktie im Schweizer Leitindex SMI notiert.

Geberit beschäftige heute etwa 12.000 Angestellte in ca. 50 Ländern und sei europäischer Marktführer im Bereich Sanitärprodukte. Hierzu würden beispielsweise Badezimmerkeramiken wie WC-Schüsseln, Urinale, Waschtische oder Acryl-Badewannen zählen. Diese würden seit der Übernahme des finnischen Konkurrenten Sanitec im Jahr 2015 auch unter Marken wie Keramag, Ifö und Kolo vertrieben. Dazu kämen eher unsichtbare Sanitärsysteme, also die zugehörige Sanitärtechnik (z.B. Spülkästen), die sich hinter der Wand verberge. Die Keramik und Technik des Schweizer Champions-Neulings komme übrigens auch im neuen "Haus der Börse" in Rosenheim zum Einsatz.

Dritter großer Produktbereich des Geberit-Konzerns seien Rohrleitungssysteme. Das umfasse im Grunde die komplette Leitungstechnik für die Wasserver- und -entsorgung sowie Gas und Heizung. Geberit-Lösungen würden unter anderem auch für die Entwässerung von Dachterrassen oder der großen Dachkonstruktion über dem Den Haager Hauptbahnhof sorgen.

Dank des anhaltenden Niedrigzinsumfeldes sowie des dadurch initiierten Bau-Booms habe Geberit einen guten Start ins laufende Geschäftsjahr verzeichnet. Bei Umsätzen von 737 Millionen Schweizer Franken (+3%) habe sich das Nettoergebnis um 2% auf 153 Millionen Franken verbessert.

Beim Blick auf die Performance-Kennzahlen wird schnell klar, weshalb Geberit der Sprung in unsere Qualitätsauswahl gelang, so die Aktienexperten von "boerse.de-Aktienbrief". So errechne sich ein deutlich unterdurchschnittliches Anlagerisiko (Verlust-Ratio 1,41). Dem stünden eine sehr hohe 94%ige Gewinn-Konstanz sowie im Mittel 15% Kursgewinn pro Jahr gegenüber. Und als Bonus würden derzeit 2,1% Dividendenrendite winken.

Nachdem die Aktie Ende Juni auf ein Allzeithoch von 426 Euro geklettert sei, sei ein Pullback an die runde 400-Euro-Marke sowie die dort verlaufende 200-Tage-Linie gefolgt. Dabei wurde mit dieser Korrektur im laufenden Aufwärtstrend gemäß der "Aktienbrief"-Strategie ein technisches Nachkaufsignal bei der Geberit-Aktie generiert, das die Aktienexperten von "boerse.de-Aktienbrief" zur ersten Aufnahme in ihr Basis-Depot nutzen. Denn bis 2022 bestehe die Chance zur Kursverdoppelung! (Ausgabe 403 vom 16.08.2017)

Börsenplätze Geberit-Aktie:

Börse Stuttgart-Aktienkurs Geberit-Aktie:
397,50 EUR -6,04% (17.08.2017, 15:08)

SIX Swiss Exchange-Aktienkurs Geberit-Aktie:
451,50 CHF -5,76% (17.08.2017, 17:31)

ISIN Geberit-Aktie:
CH0030170408

WKN Geberit-Aktie:
A0MQWG

Ticker-Symbol Geberit-Aktie:
GBRA

SIX Swiss Exchange Ticker-Symbol Geberit-Aktie:
GEBN

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Geberit-Aktie:
GBERF

Kurzprofil Geberit AG:

Die weltweit tätige Geberit Gruppe (ISIN: CH0030170408, WKN: A0MQWG, Ticker-Symbol: GBRA, SIX Swiss Ex: GEBN, Nasdaq OTC-Symbol: GBERF) ist europäischer Marktführer für Sanitärprodukte. Als integrierter Konzern verfügt Geberit in den meisten Ländern Europas über eine sehr starke lokale Präsenz und kann dadurch sowohl auf dem Gebiet der Sanitärtechnik als auch im Bereich der Badezimmerkeramiken einzigartige Mehrwerte bieten.

Die Fertigungskapazitäten umfassen 32 Produktionswerke, davon sechs in Übersee. Der Konzernhauptsitz befindet sich in Rapperswil-Jona in der Schweiz. Mit rund 12.000 Mitarbeitenden in beinahe 50 Ländern erzielt Geberit einen Nettoumsatz von 2,8 Milliarden CHF. Die Geberit Aktien sind an der SIX Swiss Exchange kotiert. Seit 2012 sind die Geberit Titel Bestandteil des SMI (Swiss Market Index).(18.08.2017/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
Börsengeflüster: #GEBERIT - DZ Bank senkt Einst [...]
(wirtschaftsinformation.ch) – Die deutsche DZ Bank hat heute Morgen die Einstufung von GEBERIT (CHF 434.20) von ...
16.08.19 , Vontobel Research
Geberit: Robustes, aber verhaltenes Wachstum - A [...]
Zürich (www.aktiencheck.de) - Geberit-Aktienanalyse von Analyst Bernd Pomrehn von Vontobel Research: Bernd Pomrehn, ...
16.08.19 , Finanztrends
Geberit, Roche, Swisscom: dafür interessieren sich [...]
Zum Ende der Handelswoche stehen heute kurz vor Markteröffnung diese 5 Aktien aus dem SMI im Fokus der Marktteilnehmer ...