Suchen
Login
Anzeige:
Di, 27. Oktober 2020, 22:29 Uhr

Lufthansa

WKN: 823212 / ISIN: DE0008232125

Lufthansa will mit Corona-Schnelltests den Transatlantik-Verkehr in Schwung bringen - Aktienanalyse


25.09.20 16:57
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Lufthansa-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Marion Schlegel vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der Deutschen Lufthansa AG (ISIN: DE0008232125, WKN: 823212, Ticker-Symbol: LHA, Nasdaq OTC-Symbol: DLAKF) unter die Lupe.

Lufthansa-Chef Carsten Spohr erwarte in den nächsten Wochen grünes Licht seitens der Regierungen für die geplanten Corona-Schnelltests auf Flügen zwischen Deutschland und Nordamerika. Die Tests seien der Schlüssel zur Wiedereröffnung zahlreicher Strecken, habe Spohr am Freitag auf einer virtuellen Luftverkehrskonferenz gesagt. Ohne diese Tests werde der Transatlantik-Verkehr nicht in Schwung kommen.

Mit den Corona-Schnelltests unmittelbar vor dem Abflug sollten wieder mehr Flugreisen auf interkontinentalen Strecken möglich werden. Negative Testergebnisse müssten die Passagiere dabei von den geltenden Einreiseverboten befreien. Spohr habe erste Flüge unter diesen Bedingungen noch in diesem Jahr angekündigt, ein testbasiertes Verbindungsnetzwerk werde voraussichtlich bis zum zweiten Quartal 2021 entstehen. Man sei zu den Einreisebestimmungen in Verhandlungen mit den Regierungen der USA und Kanada.

Die Fluggesellschaft wolle die Tests voraussichtlich nicht mit eigenem Personal durchführen. Schon bislang habe der Konzern bei den freiwilligen Tests am Frankfurter Flughafen auf die Dienste des Anbieters Centogene zurückgegriffen. Denkbar sei auch eine Verlagerung der Kosten auf die Passagiere.

Zum Thema, wer die Tests liefere, habe es zuletzt vonseiten der Lufthansa geheißen: Man stehe mit mehreren Pharmaherstellern und Dienstleistern im Kontakt. Konkret seien Roche (ISIN: CH0012032113, WKN: 851311) und Abbott genannt worden. In den nächsten Wochen sollten erste Chargen bestellt und den Kunden angeboten werden.

Während die Lufthansa weiterhin nicht auf der Empfehlungsliste des AKTIONÄR steht, bleibt DER AKTIONÄR bei Roche zuversichtlich, so die Experten Marion Schlegel. (Analyse vom 25.09.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Deutsche Lufthansa-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Deutsche Lufthansa-Aktie:
7,034 EUR -3,49% (25.09.2020, 15:10)

Tradegate-Aktienkurs Deutsche Lufthansa-Aktie:
7,024 EUR -4,04% (25.09.2020, 15:25)

ISIN Deutsche Lufthansa-Aktie:
DE0008232125

WKN Deutsche Lufthansa-Aktie:
823212

Ticker-Symbol Deutsche Lufthansa-Aktie:
LHA

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Deutsche Lufthansa-Aktie:
DLAKF

Kurzprofil Deutsche Lufthansa AG:

Die Lufthansa Group (ISIN: DE0008232125, WKN: 823212, Ticker-Symbol: LHA, Nasdaq OTC-Symbol: DLAKF) ist ein weltweit operierender Luftverkehrskonzern. Mit 138.353 Mitarbeitern erzielte die Lufthansa Group im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von 36.424 Mio. EUR. Die Lufthansa Group setzt sich aus den Geschäftsfeldern Network Airlines, Eurowings sowie den Aviation Services zusammen. Zu den Aviation Services zählen die Geschäftsfelder Logistik, Technik, Catering sowie die Weiteren Gesellschaften und Konzernfunktionen. Letztere umfassen unter anderem die Lufthansa AirPlus, die Lufthansa Aviation Training sowie die IT-Gesellschaften. Alle Geschäftsfelder nehmen in ihren jeweiligen Branchen eine führende Rolle ein. (25.09.2020/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
Werte im Artikel
333,00 plus
+1,22%
7,62 minus
-5,32%
14:33 , dpa-AFX
DGAP-Stimmrechte: Deutsche Lufthansa AG (deuts [...]
Deutsche Lufthansa AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten ...
14:29 , dpa-AFX
DGAP-Stimmrechte: Deutsche Lufthansa AG (deuts [...]
Deutsche Lufthansa AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten ...
12:04 , dpa-AFX
Flughafen Hahn: Lufthansa droht Niederlage vorm E [...]
LUXEMBURG (dpa-AFX) - Im Rechtsstreit um staatliche Beihilfen für den Flughafen Frankfurt-Hahn droht der Lufthansa ...