Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 5. März 2021, 21:07 Uhr

Netflix

WKN: 552484 / ISIN: US64110L1061

Netflix: 200 Mio. Kundenmarke geknackt - Aktienanalyse


20.01.21 10:05
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.aktiencheck.de) - Netflix-Aktienanalyse von der Raiffeisen Bank International AG:

Helge Rechberger und Andreas Schiller, Analysten der Raiffeisen Bank International AG, raten zum Kauf der Aktie des Streamingdienstes Netflix Inc. (ISIN: US64110L1061, WKN 552484, Ticker-Symbol: NFC, NASDAQ-Symbol: NFLX).

Netflix boome: Der Streamingdienst habe auch in der zweiten Pandemie-Welle deutlichmehr Kunden dazugewinnen können als erwartet. Der Aktienkurs sei nachbörslich deutlich angestiegen, zumal Netflix auch beim Ergebnis habe überzeugen können und den Rückkaufeigener Aktien in Aussicht gestellt habe.

Der Streaming-Anbieter Netflix habe gestern nachbörslich seine Q4-Zahlen präsentiert und vor allem mit der Zahl der netto dazugewonnenen Abonnenten und dem Ausblick klar überzeugen können. Aber auch die anderen veröffentlichten Zahlen könnten sich durchaus sehen lassen. Der Umsatz habe im Schlussquartal USD 6,64 Mrd. betragen, was den auf Bloomberg veröffentlichten Erwartungen in Höhe von USD 6,63 Mrd. entsprochen habe und marginal über den eigenen in Aussicht gestellten Erwartungen von USD 6,60 Mrd. angesiedelt sei. Beim Gewinn habe Netflix in Q4/2020 USD 1,19 je Aktie erzielt und damit unter den Erwartungen in Höhe von USD 1,38 je Anteilsschein gelegen. Um Sondereffekte bereinigt habe Netflix allerdings die Markterwartungen mit USD 1,76 gegenüber USD 1,48 pro Aktie klar übertreffen können.

Die vom Markt aber wirklich als entscheidend angesehene Kennzahl sei die der neu dazu gekommenen Abonnenten. Und hier habe Netflix wirklich überzeugen können. Dank der Serienhits wie "Tiger King", "Bridgerton" und "The Crown" habe der Streamingdienst trotz eines sich stetig verschärfenden Konkurrenzkampfs (Amazon, Disney etc.) überraschend stark wachsen können. In Q4/2020 hätten 8,51 Mio. Neukunden an Land gezogen werden können, was sowohl die Markterwartungen von 7,0 Mio. als auch die eigenen Vorgaben in Höhe von 6,0 Mio. massiv übertroffen habe. Damit könne das Unternehmen Ende 2020 auf insgesamt 203,7 Mio. zahlende Kunden verweisen, was im Jahresvergleich einem Anstieg von knapp 22% entspreche.

Die Anleger hätten sehr erfreut auf das vorgelegte Zahlenwerk sowie auf den in Aussicht gestellten Aktienrückkauf reagiert, wodurch der nachbörsliche Aktienkurs um rund 12% auf USD 563 in die Höhe geschnellt sei.

Die letzte Empfehlung zu Netflix lautete auf "kaufen", so Helge Rechberger und Andreas Schiller, Analysten der Raiffeisen Bank International AG. (Analyse vom 20.01.2021)

Offenlegung von Umständen und Interessen, die die Objektivität der RBI gefährden könnten: www.raiffeisenresearch.com/disclosuresobjectivity.

Börsenplätze Netflix-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Netflix-Aktie:
459,80 EUR +10,62% (20.01.2021, 09:40)

Tradegate-Aktienkurs Netflix-Aktie:
460,95 EUR +11,38% (20.01.2021, 09:55)

NASDAQ-Aktienkurs Netflix-Aktie:
501,77 USD +0,76% (19.01.2021)

ISIN Netflix-Aktie:
US64110L1061

WKN Netflix-Aktie:
552484

Ticker-Symbol Netflix-Aktie Deutschland:
NFC

Nasdaq-Symbol Netflix-Aktie:
NFLX

Kurzprofil Netflix Inc.:

Netflix Inc. (ISIN: US64110L1061, WKN 552484, Ticker Symbol: NFC, NASDAQ-Symbol: NFLX) ist ein US-amerikanischer Videoanbieter, der mit seinem Portfolio an TV-Serien und Filmen zu den weltweit führenden Anbietern auf diesem Gebiet gehört. Das Unternehmen bietet seinen Kunden einen Internet-Aboservice, über den unbegrenzt Fernsehsendungen und Filme online gestreamt werden können. Das Angebot erstreckte sich ursprünglich nur auf den amerikanischen Heimatmarkt, wird jedoch seit 2010 auch in weiteren Ländern und Regionen wie Kanada, Irland, Lateinamerika und der Karibik ausgebaut.

In den USA bietet der Konzern außerdem den Verleih von DVDs und Blu-rays und liefert diese per Post nach Hause. Netflix-Kunden können aus einer umfassenden Auswahl ihre präferierten Sendungen, Filme und Serien auswählen und diese über Fernsehgeräte, Computer, mobile Endgeräte, Apple TV oder die Spielkonsolen XBOX 360, PS3 und Wii abspielen. Die Lizenzen für die verfügbaren Formate werden von Produktions- und Vertriebsunternehmen erworben und dann über die Internetseite www.netflix.com den Kunden zur Verfügung gestellt. (20.01.2021/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
04.03.21 , dpa-AFX
Netflix will weibliche Talente fördern
BERLIN (dpa-AFX) - Netflix will in der Unterhaltungsindustrie weibliche Talente fördern. Weltweit plant der ...
Video-Streaming-Duell: Amazon-Dienst mit 3,7 Millio [...]
- Branche wächst, doch stößt aufgrund schlechter Infrastruktur viele Treibhausgasemissionen ...
04.03.21 , Finanztrends
Netflix Aktie: Neue TikTok-ähnliche mobile App nam [...]
Netflix Inc. (NASDAQ:NFLX) kündigte an, eine mobile App-Funktion namens “Fast Laughs” einzuführen und tritt ...