Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 12. April 2021, 13:45 Uhr

Ströer

WKN: 749399 / ISIN: DE0007493991

Ströer: Spekulationen um die Bilanzierungspraktiken von Ströer wollen nicht verstummen - Aktienanalyse


04.03.21 10:58
ZertifikateJournal

Schwarzach am Main (www.aktiencheck.de) - Ströer: Spekulationen um die Bilanzierungspraktiken von Ströer wollen nicht verstummen - Aktienanalyse

Ein kritischer Artikel im "Manager Magazin" brachte die Ströer-Aktie (ISIN: DE0007493991, WKN: 749399, Ticker-Symbol: SAX, Nasdaq OTC-Symbol: SOTDF) unter Druck, so die Experten vom "ZertifikateJournal" in einer aktuellen Veröffentlichung.

Darin sei davon die Rede, dass die Großaktionäre Udo Müller und Dirk Ströer aus einer mittelständischen Werbefirma "mit Tricks am Rande des Regelwerks" einen Börsenstar geformt hätten. "Das böse Erwachen könnte bald kommen", so das Magazin. Die Autoren würden Ströer aggressive Bilanzierungsmethoden vorwerfen. Zudem sei die Firma hoch verschuldet und in punkto Eigenkapital schwach aufgestellt. Interessant sei auch, dass Müller und Ströer die Hälfte ihrer Aktien im Marktwert von etwa einer Mrd. Euro verpfändet hätten.

Der Werbevermarkter habe die Vorwürfe mit besser als erwartet ausgefallenen 2020er-Zahlen"gekontert". Demnach habe das Unternehmen trotz heftigem Gegenwind in der Corona-Krise teilweise besser abgeschnitten als erwartet. Mit einem bereinigten operativen Jahresergebnis von 465 Mio. Euro habe Ströer das selbst gesteckte Ziel übertroffen. Allerdings sei das knapp ein Fünftel weniger als 2019 gewesen. Den angestrebten Umsatz von 92 bis 97 Prozent des Vorjahreswertes (1,59 Mrd. Euro) habe Ströer leicht verfehlt. Der Konzern habe 1,44 Mrd. Euro und damit neun Prozent weniger erlöst. Zur Erinnerung: Die Gesellschaft, die den Hauptteil ihrer Erlöse mit Außenwerbung erziele, habe im März ihre Prognose gestrichen, im November dann aber wieder einen Ausblick gewagt.

Die endgültigen Zahlen wolle Ströer am 30. März bekannt geben. Spannend werde dabei vor allem, ob das Unternehmen ein uneingeschränktes Testat durch die Wirtschaftsprüfer erhalte. Analysten halten dem Management zwar weiterhin die Stange, so die Experten vom "ZertifikateJournal". (Ausgabe 08/2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Ströer-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Ströer-Aktie:
73,05 EUR -0,54% (04.03.2021, 10:47)

Xetra-Aktienkurs Ströer-Aktie:
73,10 EUR +0,48% (04.03.2021, 10:32)

ISIN Ströer-Aktie:
DE0007493991

WKN Ströer-Aktie:
749399

Ticker-Symbol Ströer-Aktie:
SAX

NASDAQ OTC Ticker-Symbol Ströer-Aktie:
SOTDF

Kurzprofil Ströer SE & Co. KGaA:

Die Ströer SE & Co. KGaA (ISIN: DE0007493991, WKN: 749399, Ticker-Symbol: SAX, Nasdaq OTC-Symbol: SOTDF) ist ein führender deutscher Außenwerber und bietet werbungtreibenden Kunden individualisierte, voll integrierte Komplettlösungen entlang der gesamten Marketing- und Vertriebswertschöpfungskette an.

Ströer setzt mit der "OOH plus" Strategie auf die Stärken des OOH-Geschäfts unterstützt durch die flankierenden Geschäftsfelder Digital OOH & Content und Direct Media. Mit dieser Kombination ist das Unternehmen in der Lage kontinuierlich die Relevanz bei Kunden weiter auszubauen und besitzt dank starker Marktanteile und langfristiger Verträge auf dem deutschen Markt eine hervorragende Voraussetzung, um auch in den kommenden Jahren am Marktwachstum überproportional profitieren zu können.

Die Ströer Gruppe vermarktet und betreibt mehrere tausend Webseiten vor allem im deutschsprachigen Raum und betreibt rund 300.000 Werbeträger im Bereich "Out of Home". Zum Portfolio zählen alle Medien, die außer Haus zum Einsatz kommen - von den klassischen Plakatmedien über das exklusive Werberecht an Bahnhöfen bis hin zu digitalen Out-of-Home Medien. Die Bereiche Digital OOH & Content und Direct Media flankieren das Kerngeschäft. Mit Dialogmarketing offeriert Ströer seinen Kunden gesamthafte Lösungen auf Performance-Basis - von orts- oder contentbasierter Reichweite und Interaktion über das gesamte Spektrum des Dialogmarketings bis hin zur Transaktion. Zudem publiziert das Medienhaus im Digital Publishing Premium-Inhalte über alle digitalen Kanäle und bietet mit Angeboten wie t-online.de und Special-Interest-Portalen eines der reichweitenstärksten Netzwerke Deutschlands.

Das Unternehmen beschäftigt mehr als 12.000 Mitarbeiter an rund 100 Standorten. Im Geschäftsjahr 2019 hat Ströer einen Umsatz in Höhe von 1,6 Milliarden Euro erwirtschaftet. (04.03.2021/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
10.04.21 , Aktiennews
Stroeer &: Ob das wirklich so spannend wird …
An der Börse Xetra notiert die Aktie Stroeer & am 10.04.2021, 02:00 Uhr, mit dem Kurs von 69.95 EUR. Die Aktie der ...
01.04.21 , HAUCK & AUFHÄUSER
Hauck & Aufhäuser senkt Ziel für Ströer auf 80 [...]
HAMBURG (dpa-AFX Analyser) - Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat das Kursziel für Ströer von 88 auf 80 ...
Warburg Research belässt Ströer auf 'Hold' - Ziel [...]
HAMBURG (dpa-AFX Analyser) - Das Analysehaus Warburg Research hat die Einstufung für Ströer nach Zahlen auf ...