Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 30. November 2020, 15:22 Uhr

Wallstreet Online

WKN: A2GS60 / ISIN: DE000A2GS609

wallstreet:online: Umsatzerlöse um 91,3% gesteigert - Kaufen! Aktienanalyse


19.10.20 12:06
GBC AG

Augsburg (www.aktiencheck.de) - wallstreet:online-Aktienanalyse von der GBC AG:

Matthias Greiffenberger, Analyst der GBC AG, rät in einer aktuellen Aktienanalyse weiterhin zum Kauf der Aktie der wallstreet:online AG (ISIN: DE000A2GS609, WKN: A2GS60, Ticker-Symbol: WSO1).

Die wallstreet:online Gruppe betreibe mit rund 160 Mitarbeitern an den Standorten Berlin, Kiel, Leipzig, München und Zürich die Portale wallstreet-online.de, boersenNews.de, FinanzNachrichten.de und ARIVA.de. Mit rund 290 Mio. Seitenaufrufen (Stand 07/2020) sei die Gruppe der mit Abstand größte verlagsunabhängige Finanzportalbetreiber im deutschsprachigen Raum und die Finanz-Community Nr. 1. Über die wallstreet:online capital AG sei das Unternehmen seit 20 Jahren im Online-Broker-Geschäft aktiv und verfüge daher über umfassende Expertise im Vertrieb von Kapitalanlageprodukten mit maximalen Rabatten. Zu den bekanntesten Produkten gehöre FondsDISCOUNT.de, der größte bankenunabhängige Online-Discount-Anlagevermittler in Deutschland. Smartbroker werde ebenfalls von der wallstreet:online capital AG betrieben, die wiederum der einheitlichen staatlichen Finanzaufsicht (BaFin) unterliege.

Die wallstreet:online Gruppe (w:o Gruppe) habe zum ersten Halbjahr 2020 die Umsatzerlöse um 91,3% auf 11,90 Mio. EUR gesteigert (VJ: 6,22 Mio. EUR). Hier enthalten seien noch nicht die Beiträge durch die wallstreet:online Capital AG (w:o Capital), da diese noch mit rund 43% eine Minderheitsbeteiligung darstelle. Hier zeige sich, dass sich die Akquisitionen positiv auswirken würden. So habe die gesamte Reichweite gesteigert werden, Cross-Selling-Potenziale genutzt werden und ein noch attraktiveres Angebot entwickelt werden können. Zusätzlich seien hier auch positive Effekte aus der Corona-Krise zum Tragen gekommen. Im Rahmen der sehr volatilen Aktienkurse im ersten Halbjahr 2020 habe ein deutlich gesteigertes Informationsbedürfnis vorgelegen. Die Page Impressionen würden im März 2020 auf 327 Mio. ansteigen, was einer Steigerung von 106% entspreche (VJ: 159 Mio.). Die höhere Anzahl an Seitenaufrufen habe auch zu einer höheren Anzahl an Anzeigen geführt und sich entsprechend positiv auf die Umsatz- und Ergebnisentwicklung ausgewirkt. Die hohen Cashflows, generiert aus dem Portalgeschäft, sollten größtenteils in den Aufbau des Smartbrokers fließen.

In der w:o Gruppe sei ein EBITDA in Höhe von 4,21 Mio. EUR (VJ: nb.) erzielt worden, was einer hohen EBITDA-Marge von 35,3% entspreche. Das Ergebnis sei durch umfangreiche Sondereffekte beeinflusst gewesen. So sei die Trade Republic Bank GmbH für rund 3,00 Mio. EUR veräußert und ein ICO-Projekt um 0,30 Mio. EUR abgewertet worden.

Das erste Halbjahr 2020 sei sehr gut verlaufen und im Zuge der sehr guten Entwicklung des Smartbrokers und der Finanzportale habe das Management die Guidance angehoben. Nunmehr würden auf Gruppenebene Umsatzerlöse in Höhe von 24,50 bis 29,90 Mio. EUR (bisher: 22,0 bis 26,0 Mio. EUR) und ein konsolidiertes EBITDA in Höhe von 4,10 bis 5,00 Mio. EUR (bisher: 3,00 bis 3,60 Mio. EUR) erwartet. Hier enthalten seien noch nicht die Umsatz- erlöse und das Ergebnis der w:o Capital. Ebenfalls nicht enthalten sei der außerordentliche Ertrag in Höhe von 2,7 Mio. EUR aus der Veräußerung der Anteile der Trade Republic Bank GmbH. Insgesamt sollte das EBITDA damit laut Guidance zwischen 6,80 und 7,70 Mio. EUR liegen.

Greiffenberger hat seine Prognose angehoben und erwarte im laufenden Geschäftsjahr Umsatzerlöse in Höhe von 29,25 Mio. EUR und ein EBITDA in Höhe von 7,30 Mio. EUR. Somit liege er am oberen Ende der Guidance. Für das Folgejahr 2021 erwarte Greiffenberger Umsatzerlöse in Höhe von 40,60 Mio. EUR und ein EBITDA in Höhe von 11,08 Mio. EUR. Er gehe dabei davon aus, dass die Corona-Krise auch weiterhin keine negativen Auswirkungen auf die w:o Gruppe haben werde. Folglich sollte sich das Kerngeschäft mit den Werbeerlösen weiterhin sehr gut entwickeln.

Im Zuge der Prognoseanpassung hebt Matthias Greiffenberger, Analyst der GBC AG, sein Kursziel auf 120,00 EUR an (bisher: 95,00 EUR) und vergibt der wallstreet:online-Aktie weiterhin das Rating "kaufen". Nach dem erfolgten Aktiensplit 1:8 entspreche dies einem Kursziel von 15,08 EUR je Aktie. (Analyse vom 16.10.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze wallstreet:online-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs wallstreet:online-Aktie:
11,75 EUR 0,00% (19.10.2020, 11:29)

Xetra-Aktienkurs wallstreet:online-Aktie:
11,75 EUR +1,29% (19.10.2020, 11:00)

ISIN wallstreet:online-Aktie:
DE000A2GS609

WKN wallstreet:online-Aktie:
A2GS60

Ticker-Symbol wallstreet:online-Aktie:
WSO1

Kurzprofil wallstreet:online AG:

Die wallstreet:online AG (ISIN: DE000A2GS609, WKN: A2GS60, Ticker-Symbol: WSO1) ist seit nun mehr 20 Jahren eine feste Größe unter den deutschsprachigen Finanzportalen. Die Gruppe betreibt mit über 120 Mitarbeitern an den Standorten Berlin, Kiel, Leipzig und München die Portale wallstreet-online.de, boersenNews.de, FinanzNachrichten.de und ARIVA.de. Zur Gruppe gehört auch der Smart Investor Verlag mit dem gleichnamigen Anlegermagazin.

Mit rund 177 Mio. Seitenaufrufen (Stand 2019/11) ist wallstreet:online der mit Abstand größte verlagsunabhängige Finanzportalbetreiber im deutschsprachigen Raum und die Finanz-Community Nr. 1. Täglich werden auf den Portalen über 12.000 Lesermeinungen zu Aktien und Kapitalanlagen veröffentlicht. Aktuelle Nachrichten zum Wirtschafts-, Finanz- und Börsengeschehen runden das Angebot ab. Neben internationalen Nachrichtenagenturen beleuchten renommierte Finanz-Profis, ausgewählte Community-Experten und Premium-Autoren das Geschehen rund um die Wirtschaft, Politik und Börse.

Mit diesem Rund-um-Angebot bietet die wallstreet:online AG Werbekunden eine hohe Reichweite in einer finanz- und börsenaffinen Zielgruppe. Dies ist das Kerngeschäft der Gruppe.

Über die Beteiligung an der wallstreet:online capital AG ist wallstreet:online inzwischen auch im FinTec-Bereich aktiv. Die wallstreet:online capital ist mit FondsDISCOUNT.de der größte bankenunabhängige Online-Discount-Anlagevermittler in Deutschland und hat im Dezember 2019 den Smartbroker (Fullservice-Broker mit Discount-Konditionen) gelauncht. (19.10.2020/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Die diesem Artikel zugrundeliegende Finanzanalyse / Studie zu dieser Gesellschaft ist im Auftrag dieser Gesellschaft oder einer dieser Gesellschaft nahe stehenden Person oder Unternehmens erstellt worden.





 
22.11.20 , Aktiennews
Wall: Das kann keiner glauben
Für die Aktie Wall:online stehen per 22.11.2020, 01:00 Uhr 13.75 EUR zu Buche. Wall:online zählt zum Segment ...
19.11.20 , Aktiennews
Wall: Das sieht interessant aus!
Der Kurs der Aktie Wall:online steht am 19.11.2020, 01:21 Uhr bei 13.25 EUR. Der Titel wird der Branche "Investment ...
17.11.20 , Motley Fool
Erfolgsfaktoren für Anleger: So wurden aus 10.00 [...]
Das Ziel vieler Anleger ist es wahrscheinlich, eine hohe Rendite auf das eingesetzte Kapital zu erzielen. Dabei gibt ...