Suchen
Login
Anzeige:
So, 27. September 2020, 21:18 Uhr

Fresenius

WKN: 578560 / ISIN: DE0005785604

Fresenius heißt Europa Willkommen.

eröffnet am: 04.12.06 12:43 von: Peddy78
neuester Beitrag: 24.09.20 23:16 von: gringno
Anzahl Beiträge: 2037
Leser gesamt: 551408
davon Heute: 228

bewertet mit 13 Sternen

Seite:  Zurück   80  |    82    von   82     
05.08.20 20:43 #2001  stefano_dotcom.
.. Divi ist sicher ...

aber: drückt den Kurs nur noch mehr unnötig nach unten.


Hatte wenigstens­ im Tief nachgekauf­t glatt 29 ... jedoch ist es echt bedauerlic­h was mit dem 'rotz' los ist.

So schön und gut das Geschäftsm­odell auch ist die Performanc­e passt nicht, wir sind sicherlich­ alle nicht hier um unnötig Depotleich­en aufzubauen­ und diese mittels nachkäufe im EK zu drücken.

Finale Positionsg­röße ist sowieso erreicht.

VK Order zu Limit 46 ist im Markt (50% position) 3 Monate laufzeit , ich denke nach dem heutigen Tag ist eher eine 26 realistisc­h ... aber schauen wir mal was die Zeit bringt.

Jedoch die momentane Situation ist nicht gut, und die Wochen vorher waren auch nicht gerade das gelbe vom Ei.

Letztes Jahr bereits hatte ich die gesamte Position einmal rausgenomm­en und wieder rein (steuerlic­he Gründe) hatte genug andere Gewinne das es sich gelohnt hat.  
06.08.20 16:44 #2002  Trendliner
Sie fällt, und fällt, und fällt, und fällt, und fällt...

...und das praktisch seit Mitte 2017.  Rohrk­repierer halt!  
06.08.20 19:42 #2003  Ariba.de
Stimmt Leider ein absoluter Rohkrepier­er.

Trotz gutem Modell und stabilem Zahlenmode­ll dümpelt die Aktie maximal seitwärts.­ Das KGV ist ein Witz, verglichen­ mit den US Aktien.

Aber das ist immer der Fall. Einmal mehr ein Grund in US Aktien zu investiere­n.

Fresenius brauch man nicht haben im Depot, da gibts bessere Alternativ­en. Und die Divi ist auch lächerlich­.  
07.08.20 08:40 #2004  Trendliner
Da stimme ich zu 100% zu!!!  
08.08.20 17:30 #2005  Instanz
Fresenius-Finanzkalender anbei.  

Angehängte Grafik:
freseniusc.png (verkleinert auf 36%) vergrößern
freseniusc.png
17.08.20 07:52 #2006  Ruicosta80
Spanien plant für September einen zweiten Lockdown - d.h. keine OP‘s ect.... und keine Entschädig­ung von der spanischen­ Regierung für Fresenius.­.. ich gehe davon aus, dass es später in ganz Europa ausgeweite­t wird. Sturm müsste die Prognosen für das Jahr erneut nach unten korrigiere­n.
Was das bedeutet, wissen wir alle. Die Calls, laut Open Interest, überwiegen­ im September.­  
17.08.20 10:38 #2007  qwerasdf
Bewertung Genau aus diesen Sorgen ist die Aktie auch so schwach im Moment. Nach allen Regeln des klassische­n Investment­s sind diese Sorgen Kontraindi­katoren, dazu im Übrigen auch die Tatsache, dass die Aktie stark überverkau­ft scheint. - Nach Bewertungs­kriterien aber war die Aktie (bis auf das März-Tief natürlich)­ seit vielen Jahren nicht mehr so günstig bewertet. Einzige Schwäche scheint mir die hohe Verschuldu­ng zu sein. Allerdings­ ist nur schwer vorzustell­en, dass die Zinsen steigen werden. Dazu muss man ja noch 0,84€ pro Aktie abziehen, die es in einigen Wochen als Dividende gibt. Vielleicht­ gehts noch bis 36 runter. Aber wir werden in den nächsten Jahren sicher einen Moment erleben, wo zu 50€ zu verkaufen ist.  
18.08.20 10:23 #2008  Eisbär 67
Ruicosta80..... woher weißt du das Spanien im Sept. einen zweiten Lockdown plant?????­ Wenn sie nochmals einen so strengen Lockdown durchziehe­n wie den ersten ist Spanien meiner Ansicht nach fast Pleite das überlegen die sich zwei dreimal.

Also gibt uns mal deine Quelle bekannt woher du die Info hast das Spanien einen zweiten Lockdown für Sept. plant.

Warten auf deine Info ohne Quelle ist das nur bla bla....

Allen weiterhin viel Erfolg.
Ps. Wenn das stimmt wird Fresenuis wieder auf ca. EUR 30,-- hoffentlic­h nicht darunter fallen  
18.08.20 12:01 #2009  Ruicosta80
Eisbär 67 Die gehen nicht Pleite, erst wenn der deutsche Michel die EU nicht mehr finanziere­n kann...dan­n ist Schluss.

https://ww­w.euroweek­lynews.com­/2020/08/0­9/...ith-f­rance-port­ugal/amp/



 
18.08.20 15:10 #2010  Eisbär 67
Ruicosta80..... super danke für den Link. Das ist ja der Horror sowohl für Fresenius als auch für mich privat ich wollte eigentlich­ ab Sept. wieder nach Spanien.

Ich habe zwei Wohnungen in Spanien (Santander­ Cantabrien­ und Begur Costa Brava) und bin seit Jahren entspreche­nd oft und lange dort.

Was ich dieses Jahr im Juli und Anfang Aug. da erlebt habe da wundert es mich nicht das Spanien solche Probleme hat. Das liegt auf jeden Fall nicht an den Ausländisc­hen Touristen die waren meistens sehr zurückhalt­end einzel bzw. in kleinen Gruppen, halten Abstand und passen entspreche­nd auf aber die Spanier (speziell die jüngeren bis ca. 30 Jahre) die feiern als wenn es kein Morgen gäbe.

Da nützt es auch nichts eine Maskenpfli­cht auf der Straße einzuführe­n wenn da Horden an Jungen Leuten bis Morgens in Discos gehen, die Leute sich auf den Plätzen am Strand usw. in Horden treffen und jede kleine Tapas Bar bis auf die Straße gerammelt voll ist. Mir kommt es so vor als wenn die Ausländisc­hen Touristen als Sündenböck­e für die nicht vorhandene­ Selbstdisz­iplin der jungen Spanier genommen wird. Warum erlaubt die Spanische Regierung die Öffnung der Discos (vor allem Keller Discos) und alle Bars da muß sich doch niemand wundern das es Ansteckung­sherde gibt oder?

Das die EU bzw. am Schluss der Deutsche Steuerzahl­er für solch ein miserables­ Krisenmana­gement, die Vettern / Misswirtsc­haft und den Dilettanti­smuß der Spanier aufkommen soll ist ein Unding. Jetzt machen sie auf die Armen so stark getroffene­n Corona Opfer brauchen EU Gelder und in Wirklichke­it läuft doch eh ca. 30% der Spanischen­ Wirtschaft­ im Schatten ohne Steuerabga­ben. Ich kann nur sagen sowohl die Spanischen­ Handwerker­ als auch die Spanier die ich kennengele­rnt habe möchten am liebsten immer alles in Cash und vor allem ohne Rech..    

Sorry für das Abschweife­n.

Für Fresenius sehe ich Probleme zumindest wenn Phase drei in Spanien kommen sollte wird das Ergebnis deutlich belastet. Das könnte den Kurs nochmals unter EUR 30 drücken.  Falls­ wirklich nochmals Kurse unter EUR 30,-- kommen kaufe ich nach. Langfristi­g sehe ich Fresenius als gutes Investment­.

Trotzdem allen viel Erfolg

 
19.08.20 07:39 #2011  Quintus
Eisbär Da lobe ich mir die deutsche Eventszene­ und Partyszene­, da wird die Armlänge Abstand natürlich immer eingehalte­n  
19.08.20 11:11 #2012  Eisbär 67
Quintus... da hast du sicher recht bezüglich der Outdoor Events und privaten Parties da hält sich auch kaum einer an Abstandsre­geln aber in Deutschlan­d sind die Keller Discos und Bars  gesch­lossen.  

Mir geht es auch nicht darum zu sagen in Deutschlan­d ist alles gut. Wir haben mehr als genug unnötige Probleme die aus politisch korrektem Grün Linken Mainstream­ nie ausgesproc­hen werden dürfen. Immer schön alle Bürger wie im Sozialismu­s versuchen gleich zu machen und das Lied vom fleißigen / reichen Deutschen singen auch wenn das schon lange nicht mehr der Wahrheit entspricht­. Ich bin weit weg von rechtsradi­kal im meiner Politische­n Meinung aber der Gutmensche­n, Grün, Linke Mainstream­ (speziell unserer Leher) geht mir nur noch auf die Nerven.  

Ich finde es nur schade das in Spanien man kann schon fast sagen mit Vorsatz bzw. offensicht­lichen Fehlentsch­eidungen der Politik die Corona Infektione­n unnötiger weise nahezu explodiere­n.

Hoffe das Spanien nur Phase 1 ausruft sonst wird es wo möglich richtig teuer für Fresenius.­

 
19.08.20 16:05 #2013  dome89
die spanischen krankenhäuser haben aufs gesamterge­bnis nur minimal einflus...­  
30.08.20 13:26 #2014  Luxusasket
Stabiler Ausblick Eigentlich­ ein stabiler Ausblick bis 2023. Vielleicht­ wird Fresenius in den nächsten Jahren für mehr Anleger interessan­t, wenn die Entwicklun­g bei den anderen Unternehme­n holpriger wird und die Dividenden­ seltener werden. Aktuell scheint die Aktie einfach uninteress­ant zu sein.

Hauptversa­mmlung von Fresenius:­ Stabiles Geschäftsm­odell bewährt sich, Dividende steigt zum 27. Mal in Folge  

31.08.20 17:33 #2015  KlarerVerstand
Fresenius Eine Firma lässt  ratlo­se und gequälte Aktionäre allein im Regen stehen... ein Witwen und Waisenpapi­er  enttä­uscht  auf der ganze Linie... seit der verpfuscht­en und gescheiter­ten Übernahme eines amerikanis­chen  Pleit­ekanditate­n gelingt dem Management­  nicht­s aber garnichts mehr. Habe leider den Ausstieg verpasst, und noch schlimmer  nachg­ekauft zur Einstandsv­erbilligun­g. Das hat man davon wenn man an das Gute im Menschen vulgo im Management­  glaub­t. Ein Aktienflop­, ein Underperfo­rmer vom Feinsten  
31.08.20 23:10 #2016  Trendliner
. Kann man so sehen!    
02.09.20 12:29 #2017  OGfox
keiner Nachkauf

ich habe eben einen kleinen Nachkauf getätigt für mich ist Fresenius eines der wenigen deutschen unternehme­n die langfristi­g abliefern.­

Allerdings­ würde ich so einen Titel auch nie bei einem KGV 25 oder wie er in der Vergangenh­eit gehandelt wurde kaufen. Auch damals war schon klar und wurde auch vom Management­ verkündet,­ dass die erwarteten­ Wachstumsr­aten nur durch ständige Übernamen zu erreichen sein. Wer als zu einem KGV von über 20 gekauft hat, hat also erwartet das Fresenius ständig neu Unternehme­n findet die man übernehmen­ kann und die man im Anschluss auch noch ohne Probleme integriere­n kann.

Dabei zeigt die Geschichte­ von Übernahmen­ und dabei ist es eig egal welches Unternehme­n man betrachtet­ die viel übernommen­ haben, dass irgendwann­ eine Phase des "Sacken lassen kommt" oder man sich an einer "Übernahme­ verschluck­t". Solche Phasen sind aus meiner Sicht sehr wichtig, da sie helfen Strukturen­ zu verschlank­en und ein Unternehme­n wieder auf stabile Füße zu stellen. Ärgern tun sich an dieser Stelle alle Anleger zu damaligen Höchstkurs­en gekauft haben im blinden glauben es wird immer weiter steigen. Wenn Fresenius in einigen Jahren wieder die alten Höchstkurs­e erreicht, ärgern sich diese Anleger meistens noch einmal weil sie die Seitwärtsp­hase nicht zum Nachkaufen­ genutzt haben.

Und bevor ihr euren Frust in einem Forum abladet sollte Ihr euch auch selbst hinterfrag­en. Warum habe ich damals gekauft? Ist meine Anlagegrun­d noch intakt? Wenn ihr beides mit "ja" beantworte­n könnt solltet ihr eig beruhigt sein. Wenn Ihr die Fragen "verneinen­" müsst. Solltet Ihr über einen Ausstieg nachdenken­. Persönlich­ hab ich diesen Ausstieg erst neulich bei Freenet durchgefüh­rt.

Das setzt natürlich voraus, dass meinen vernünftig­en Grund hatte warum man mal gekauft hat.

Auch in Zukunft wird Fresenius seinen Teil zu meinen Dividenden­einnahmen beisteuern­ und sicherlich­ weiter jährlich erhöhen.
----------­----------­----
Meine Dividenden­einnahmen im ersten Halbjahr

 
04.09.20 11:36 #2018  ZWEIvorEINzurü.
Tschüss ESTX50 Hmm, kam was überrasche­nd der Rauswurf von Fresenius aus dem ESTX50 oder hatte das wer vorher auf dem Schirm (ich hab's verpennt).­

https://bo­erse.ard.d­e/aktien/.­..ein-fres­enius-raus­100.html#x­tor=RSS-1

Glaube nicht, dass wir so die 38.xx€ halten die kommenden Tage/Woche­n, sondern noch mind. die 35.xx€ testen müssen. Schade.  
07.09.20 11:36 #2019  _Hajo
35€ wär doch gut... ... da kann ich endlich mal nachkaufen­ und bis zur Rente liegen lassen. Fresenius ist doch ein NoBrainer zu diesem Kurs, man darf natürlich nicht immer rüber zu den Techs schauen und denken "Oh Gott, hätte ich da alles investiert­". Fresenius ist ein besseres Sparbuch. Aber wer natürlich zu 70€ gekauft hat, der sollte sich mal um sein Stockpicki­ng Gedanken machen.

Das Geningel hier von"Klarer­Verstand" und co. ist doch einfach peinlich.

Hajo  
07.09.20 13:17 #2020  raphaelh
ex Dividende Man findet online keine Termine, wann die Dividende von Stichtag 31.8.20 ausbezahlt­ wird, hat da jemand vll Infos?
Beste Grüße
Raphael  
07.09.20 13:23 #2021  _Hajo
Dividende ging bei mir am 2.9. auf dem Konto ein.

Hajo  
08.09.20 18:33 #2022  raphaelh
@_Hajo Nevermind,­ das passiert wenn man die Dividenden­ händisch in Portfolio Performanc­e einträgt :D
 
09.09.20 13:11 #2023  kai100
Weiß jemand Ob die Fresenius aus dem Eurostoxx fliegt?
Danke schon mal  
09.09.20 15:44 #2024  qwerasdf
@KAI100 Ja, tut sie.

https://bo­erse.ard.d­e/aktien/.­..0-vonovi­a-rein-fre­senius-rau­s100.html

Kann sein, dass jetzt einige Fonds umschichte­n müssen, vor allem natürlich die ETF's. Aber oft habe ich die Erfahrung gemacht, dass Aktien, die aus einem Index fliegen, danach besser performen.­ Seit die Delivery Hero im DAX ist, läuft die auch nicht mehr rund . . .  
09.09.20 23:28 #2025  Baer Sterns
@qwerasdf Daszu gibt es glaube ich auch empirische­ Studien, zu dem, was @qwerasdf im vorherigen­ Posting schreibt. Wir müssen uns also keine Sorgen machen bei Fresenius.­  
Seite:  Zurück   80  |    82    von   82     

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: