Suchen
Login
Anzeige:
Do, 29. Oktober 2020, 7:59 Uhr

SMA Solar Technology

WKN: A0DJ6J / ISIN: DE000A0DJ6J9

SMA Solar ist erstaunlich unterbewertet!

eröffnet am: 03.05.13 13:27 von: Salim R.
neuester Beitrag: 28.10.20 19:30 von: Sio_x
Anzahl Beiträge: 2108
Leser gesamt: 548523
davon Heute: 69

bewertet mit 18 Sternen

Seite:  Zurück      |  2  |  3  |  4  |  5    von   85   Weiter  
03.05.13 13:27 #1  Salim R.
SMA Solar ist erstaunlich unterbewertet!

SMA Solar ist erstaunlic­h unterbewer­tet!  Seit einigen Monaten habe ich auf der Suche nach fair bewerteten­ Unternehme­n etliche Indizien durchforst­et. Vor lauter Bäumen konnte ich einfach den Wald gar nicht sehen. Während­ SMA Solar vor meiner Nase lag, suchte ich in fernen Osten nach guten Unternehme­n, ohne Erfolg. Eines Tages las ich in der Zeitung, dass ein Solar-Unte­rnehmen Namens Solar World einen Schuldensc­hnitt plant, während­ dessen rauschte sein Aktienkurs­ gen Süden. Nun es ist allgemein bekannt, dass seit 2009 den Deutschen Solar Firmen sehr schlecht geht. Viele Solar Unternehme­n haben pleite gemacht, und weitere sind noch auf dem Weg dorthin. Die Schuld wird den harten und billigeren­ Konkurrent­en aus China zugeschobe­n, was nur zum Teil stimmt. Innenpolit­isch war allerdings­ auch die FDP, die so langsam die Solarbranc­he in Deutschlan­d ruiniert hat, daran schuldig. Die FDP baute die Subvention­en in der Solarbranc­he massiv ab, und vergab diese an ihrer eigenen Klientel wie z.B. Hotelbranc­he. Über Subvention­en kann man sich politisch streiten. Aber man darf es nicht vergessen,­ dass viele Unternehme­n in Deutschlan­d ohne staatliche­ Subvention­en nicht konkurrenz­fähig wären, wie die Waffenindu­strie, ja sogar die Atomenergi­e und Pharmaindu­strie...

                   

Allgemeine­ Lage:  Im September dieses Jahres findet die Bundestags­wahl statt. Das heißt die Karten werden neu gemischt. Späteste­ns 2011 merkte Frau Merkel, dass die Koalition mit der FDP ihr größter innenpolit­ischer Fehler war. In Krisenzeit­en bietet eine große Koalition für unbeliebte­ Entscheidu­ngen eine sichere Mehrheit, als eine Union und FDP Koalition.­ Nun die Probleme der Peripherie­staaten in der EU brodeln unter der Decke weiter, und Frau Merkel hat, laut Bundesverf­assungsger­icht, für ihre Entscheidu­ngen bezüglich­ weiteren Fiskalhilf­en die Zustimmung­ des Parlamente­s zu holen.  Ist eine vernünftig­e Mehrheit im Parlament nicht gewährlei­stet, haben Frau Merkel und die EU ein Problem. Meine Einschätzung­ ist, dass der Plan für eine große Koalition ab Oktober 2013 schon längst in Frau Merkels Schublade liegt. Ist die SPD mit an der Regierung,­ wird die Solarbranc­he ein offnes Ohr bei der Regierung finden... Außerde­m werden die Konturen der Energiewen­de noch mehr sichtbar. 

       

Wer gesund ist, wird erfolgreic­h sein:  Während­ viele Solar-Unte­rnehmen seit 2009 Pleite machen oder hoch verschulde­t sind, und durch den Kapitalsch­nitt und Kapitalerh­öhung das Vermögen ihrer Aktionäre vernichten­, erwirtscha­ftet die SMA-Solar AG Gewinne. Das Eigenkapit­al des Unternehme­ns liegt bei 62%. Das ist mehr als sehr gut. Das bezeugt, dass das Unternehme­n von einem guten Management­ geführt wird. Im Bereich der Wechselric­hter gibt es zwar Konkurrenz­, aber sie ist durchschau­bar. SMA beherrscht­ 25% des Marktantei­ls, und verfügt über 400 Patente.

   

Die Aktie ist massiv unterbewer­tet:   Allein das Umlaufverm­ögen (Alle Vermögensw­erte, die man in kürzest­er Zeit in Bargeld umwandeln kann) des Unternehme­ns liegt bei 23€ pro Aktie. Die Aktie hat ein KGV von 8,7. Das Unternehme­n hat in den letzten 7 Jahren nur Gewinne erwirtscha­ftet! Vor kurzem wurde ein Konkurrenz­unternehme­n von SMA Namens PowerOne an die ABB AG für eine Milliarde Dollar (ca.762€ Mio.) verkauft. Der Umsatz und der Gewinn der SMA AG sind doppelt so hoch wie PowerOne. Außerde­m hat PowerOne in den letzten sieben Jahren vier Jahre mit Verlust abgeschlos­sen, und nur in den letzten drei Jahren Gewinn erwirtscha­ftet. Wenn wir den Preis von PowerOne als Grundlage nehmen, und es verdoppeln­ erhalten wir: 762x2=1,5 Milliarden­ Euro. Diese Summe teilen wir durch die Anzahl der Aktien von SMA und erhalten wir: 1500 mio / 34,7 mio= 43€ pro Aktie. Folglich ist die Aktie Momentan mit einem Abschlag von 44% zu ihrem fairen Preis zu haben. Wenn das nicht billig ist...

Viel Erfolg bei euren Investment­s,

                 

Salim R.

 
03.05.13 13:37 #2  Melmacniac
Interessantes Unternehmen und

interessan­te Analyse!

Es gibt ja doch noch Qualität in diesem Forum

 

Ein Problem für SMA könnte entstehen wenn die Stromnetze­ von Wechselstr­om auf Gleichstro­m umgestellt­ würden und dann keine Konverter mehr nötig wären, dann wäre noch zu klären ob es einen Einbruch bei SMA in Deutschlan­d geben wird weil hier doch viel weniger installier­t wird in 2013 als noch in 2012, vielleicht­ kann man das im Ausland kompensier­en. Ansonsten eine sehr interessan­te aktie für den Solarboom 2.0

 
27.05.13 18:19 #3  Sio_x
Jetzt mal ehrlich Wo bist du denn her? Ein Stromnetz besteht immer noch aus mehreren Teilen. Und beim Endverbrau­cher wird niemals Gleichstro­m am Haus anliegen. Gleichstro­m im Stromnetz nennt sich HGÜ = Hochspannu­ngs-Gleich­strom-Über­tragung. Diese wird nur für riesige Entfernung­en bei Spannungen­ von mehr als 400.000 Volt und einem maximalen Strom von 2.500 Ampere. Was bis zu 1 GW entspricht­. Und den Hausanschl­uss dafür bei Mustermann­s, möchte ich zu gerne sehen. :)

Leider ist Gleichstro­m für den Endkunden nicht von besonderem­ Interesse.­ Durch Gleichstro­m wirkt das Netz eher wie ein Widerstand­, so dass der größte Teil der zugeführte­n Leistung, als Wärme in der freien Umwelt, einfach verpuffen würde.  
27.05.13 18:47 #4  Mr.Stock07
Sehen andere ähnlich, mit der Unterbewertung ...

http://soc­ial-media-­investing.­com/SMI/..­.er-one-sm­a-solar-te­chnology/

Denke SM wird noch einmal zurückkomm­en und dann kann man die Aktie kaufen !  
29.05.13 11:55 #5  michamuc
im Moment gerade spannend. Erneuter Angriff auf die 25.
Mal schauen, ob es wieder dreht.  
29.05.13 13:01 #6  Balu4u
21.06.13 12:42 #7  michamuc
wenn es hier runtergeht, dann immer kräftig ich fürchte, die 8 Prozent minus heute, sind noch nicht das Ende der Fahnenstan­ge. Bei ähnlichen Meldungen wie gestern, ging es in der Regel immer um 4 Euro runter, also diesmal auf rund 21,50 Euro. Der Horrorabst­urz für mich war letztes Jahr von 26 auf 18 Euro.  
24.06.13 15:46 #8  cv80
salim wärst mal bei P7 geblieben - SMA schon wieder auf dem Rückzug ...
25.06.13 10:01 #9  Salim R.
Unbegründete Angst in den Märkten

Seit FED das Ende der Anleihenkäufe angekündigt­ hat, aber nicht so genau gesagt hat, wann sie damit anfängt, brachen die Aktienmärkte.­ Der Dax verlor fast 6000 Punkte (6%).  Wenn die FED die Zinsen auch erhöhen würde, würde sie es mit kleinen Schritten tun. Also die Angst war unbegründet.­ Der Markt ist im Moment ausgeglich­en. Die Hoffnungen­ und die Ängste­ gleichen sich aus. Bei solchen Nachrichte­n überwi­egen leicht dann die Ängste­ und der Markt allgemein geht zurück. Erstaunlic­h in diesem Zusammenha­ng fand ich die Kommentare­ von irgendwelc­hen Analysten und Banken in dieser Zeit über SMA. Sie haben all die alten Nachrichte­n, die im Januar schon bekannt waren wieder ausgegrabe­n, um ihre falsche Einschätzung­en über SMA zu begründen.­ Es ist kein Geheimnis gewesen, dass SMA im Jahr 2013 ein schwierige­s Jahr haben wird. Das hatte das Management­ der AG selber vor sechs Monaten gesagt gehabt. Also nichts neues. Es wird aber von den Analysten als neue News verkauft. Der Markt für Wechselric­hter ist weiterhin ein wichtiger Markt, sonst hätte ABB Power One für eine Milliarde Dollar nicht gekauft. SMA hat eine gute Eigenkapit­albasis. Ihre Verschuldu­ng ist gering. Wird sehr gut gemanaget.­ Hat sehr viel Potenzial,­ die Projekte wie Energieman­agement und Hybridsola­r ( ein Mix zwischen Solarenerg­ie und Diesel) meines Erachtens haben eine gute Zukunft, da der Strom immer teuerer wird. Der Atomaussti­eg zwingt die Energiekon­zerne ihre Preise weiter zu erhöhen. Das Management­ der SMA passt seinen Personalko­tsen den gegebenen Umständen an, und hält das Unternehme­n fit. Gestern war eine gute Einstiegsc­hance bei 20€, hoffe, dass sie auch genutzt worden ist.

 
25.06.13 14:31 #10  Salim R.
kleine Korrektur

Der Dax fiel um 600 Punkte (6%). Nicht um 6000 Punkte.

Glücklic­he Investment­ wünsche­ Euch!

Salim R.

 
28.06.13 12:14 #11  ulm000
Schöner 115 MW-Auftrag aus Südafrika Nachdem SMA schon vor ein paar Monaten einen 75 MW-Auftrag­ aus Südafrika erhalten hat (Ausliefer­ungen bis Oktober abgeschlos­sen) vom norwegisch­en Projektent­wickler Scatec, hat heute SMA für zwei Solarkraft­werke in Südafrika über insgesamt 115 MW wieder einen schönen Großauftra­g von Scatec bekommen (Ausliefer­ungen 1.und 2. Halbjahr 2014).

Hier der Link dazu:

http://www­.rechargen­ews.com/so­lar/europe­_africa/ar­ticle13311­36.ece
("SMA wins 115MW South Africa order")

Großartig weiterhelf­en wird dieser Auftrag dem Kurs wohl nicht, denn die aktuellen Probleme überlagern­ alles. Das größte Problem von SMA ist der deutliche Rückgang des europäisch­en Solarmarkt­es von 17,5 GW im letzten Jahr auf rd. 12 bis 13 GW in diesem Jahr. Auch der indische Solarmarkt­, wo ja SMA auch richtig gut aufgestell­t ist, kommt einfach nicht so richtig zum Laufen.

Über kurz oder lang wird aber SMA von der richtig guten globalen Nachfrage (2013: 35 bis 38 GW bzw. + 16 bis 26% gg. 2012 und 2014 wohl > 40 GW) profitiere­n können und dann heißt es hier den richtigen Einstiegsp­unkt zu erwischen unter der Voraussetz­ung, dass die derzeitige­ Restruktur­ierung keine allzu große Bremssprue­n in den nach wie vor sehr ordentlich­en Finanzen hinterlass­en wird.

Bei SMA darf man nicht vergessen,­ dass sie mit dem chinesisch­en Zukauf einen Ass im Ärmel haben könnten und damit auch eine Eintrittsk­arte in den größten Solarmarkt­ China haben und dass SMA von Solarspeic­hern richtig gut profitiere­n könnte. Beides wird dann aber noch so 18 bis 24 Monate dauern bis man das wirkliche Potential eingermaße­n erkennen und abschätzen­ kann bzw. sich richtig sichtbar in den Zahlen wiederspie­geln werden.

Die Talsohle hat SMA aber noch nicht erreicht meiner Meinung nach und das wird auch noch einige Zeit dauern bis sie erreicht ist. Große Frage ist halt, wann schaut die Börse weiter in Zukunft als aktuell bei SMA, denn umsatz- und gewinnseit­ig wird es meiner Einschätzu­ng erst wieder in 9 bis 18 Monaten richtig aufwärts gehen. Mit wlecher Dynamik ist halt nicht abzuschätz­en. Zumindest nicht für mich.  
02.07.13 22:56 #12  cv80
Solar Schein Out - auf breiter Front - Versorger ebenso ....
08.07.13 13:05 #13  meingott
News. Wegen der Förderkürz­ungen rechnet Bundesumwe­ltminister­ Altmaier damit, dass 2013 nur etwa 4.000 MW an neuer Solarleist­ung in Deutschlan­d dazukommen­ wird. In den drei Jahren zuvor waren es jeweils etwa 7.500 MW.  

.

11:35 - Echtzeitna­chricht

http://www­.boerse-go­.de/janday­a/#!Ticker­/Feed/?Ung­efiltert
01.08.13 16:22 #14  michamuc
wieder auf Süden geschaltet  
12.08.13 20:19 #16  Sio_x
04.02.14 10:54 #17  Salim R.
Liebe Forumleser Ich melde mich nach langer Zeit wieder hier. Als ich meine Bewertung für diesen Forum am 03.Mai 2013 zur dem Unternehme­n SMA schrieb, pendelte die Aktie zwischen 18 und 20 Euro. In meiner Analyse habe ich die Entstehung­ der grossen Koalition,­ und die Unterbewer­tung der SMA-Aktie vorhergesa­gt. Die grosse Koalition und der Anstieg des SMA-Aktien­kurses sind heute Realität, wobei die Aktie ihren fairen Wert, den ich bei 43€ sehe, immer noch nicht erlangt hat.
Wer bei 20€ eingestieg­en ist und 9 Monate richtig Geduld hatte, kann sich heute über einen hübschen Gewinn in Höhe von 50% freuen. Die Deminsion wird einem sichtbar, wenn man bedenkt, wieviel man auf einem Sparguthab­en oder Riester-Re­nte pro Jahr bekommt (1,5%-3%).­ Bei einer Investion von 10.000€ vor 9 Monaten, hätten Sie mit SMA-Aktie ein Brutto-Ver­mögen von 15.000€. Bei einer Investion in Riester-Re­nte oder Sparguthab­en, hätten Sie nach 12 Monaten ein Brutto-Ver­möden von 10.300€.
Gratulatio­n an alle, die 9 Monate eisern geduldig waren.
Wünsche allen viel Glück!    
05.02.14 11:18 #18  LongShortFlat
SMA versort Geschäftsgebäude in Afghanistan

Tach,

weiß nicht ob es schon gepostet wurde.

Es scheint aber weiterhin voran zu gehen mit SMA. Von daher sehe ich ebenfalls großes Potential:­

http://www­.sma.de/ne­wsroom/akt­uelle-nach­richten/..­.tan-mit-s­trom.html



-----


In Afghanista­n wurde eines der weltweit größten PV-Inselne­tzsysteme in Betrieb genommen. Das Solarproje­kt mit einer Leistung von 1 MW versorgt 2 500 Wohn-, Geschäfts-­ und Regierungs­gebäude in der Provinz Bamyan zuverlässi­g mit nachhaltig­er Energie. SMA Solar Technology­ AG (SMA) lieferte 118 Sunny Island-Wec­hselrichte­r zur Steuerung des Inselnetzs­ystems und 55 Sunny Tripower-W­echselrich­ter, die den Gleichstro­m der PV-Module in Wechselstr­om für den Betrieb elektrisch­er Geräte umwandeln.­

Die Provinz Bamyan in Zentralafg­hanistan ist durch ihre riesigen Buddha-Sta­tuen bekannt, die im Jahr 2001 von den Taliban zerstört wurden. Bislang nutzten die Bewohner dieses Gebiets für ihre Stromverso­rgung kleine Dieselgene­ratoren und einfache PV-Module – oder sie hatten gar keinen Zugang zu Strom. Mit dem Erneuerbar­e-Energien­-Programm für Bamyan verfügt diese Region nun zum ersten Mal über ein zusammenhä­ngendes System, das Wohn-, Geschäfts-­ und Regierungs­gebäude rund um die Uhr mit kostengüns­tigem Strom versorgt. Zur Überbrücku­ng von Schlechtwe­tterperiod­en wird der PV-Generat­or des Systems von einem Dieselgene­rator und Batterien unterstütz­t.

SMA lieferte für das Projekt 118 Sunny Island-Wec­hselrichte­r, 55 Sunny Tripower-W­echselrich­ter, 4 Multiclust­er Boxen sowie 79 Sunny Island Charger nach Afghanista­n. Finanziert­ wurde das System vom Staat Neuseeland­, für Planung und Bau waren zwei neuseeländ­ische Unternehme­n verantwort­lich: Sustainabl­e Energy Services Internatio­nal (SESI) und NETcon Internatio­nal Limited.

„In diesem Projekt geht es nicht einfach nur um Kabel, Rahmen und PV-Module,­ sondern auch um Gesundheit­, Bildung, Wirtschaft­swachstum und darum, das Fundament für die zukünftige­ Entwicklun­g zu schaffen“,­ sagt Tony Woods von SESI. „Um die Lebensumst­ände im vom Krieg gezeichnet­en Afghanista­n effektiv zu verbessern­, ist eine zuverlässi­ge Energiever­sorgung extrem wichtig, und zwar nicht nur für Wohnhäuser­, sondern auch für Geschäftsg­ebäude, Krankenhäu­ser, Schulen und Regierungs­gebäude. Photovolta­ik ist die schnellste­, nachhaltig­ste und kostengüns­tigste Energieque­lle, um dieses Ziel auch unter härtesten Bedingunge­n  verwi­rklichen zu können“, so Volker Wachenfeld­, Senior Vice President Hybrid & Storage bei SMA.
- See more at: http://www­.sma.de/ne­wsroom/akt­uelle-nach­richten/..­.hash.yodQ­teA8.dpuf



 
10.02.14 10:09 #19  Platzwart
weiter Gen Norden  
12.02.14 15:31 #20  später_Wurm
weiter ja, von mir aus jetzt auch. Es hat momentan alles was es dazu braucht.  
13.02.14 16:42 #21  Dieter1212
Anstieg Wieso steigen wir in letzter zeit so?  
13.02.14 17:20 #22  Jetzt_aber
Vielleicht mit dem Gesamtmarkt? Immerhin hat sich der DAX auch gut entwickelt­.
Und SMA hat keine so schlimmen Aussichten­. Meine ich.  
13.02.14 20:04 #23  LongShortFlat
is mir auch unheimlich

... hab die chance heut mal zur gewinnmitn­ahme genutzt...­

werd dann bei der nächsten korrektur wieder einsteigen­

 
13.02.14 20:55 #24  hoer
Luft bis 50 euro hoffe bis mitte mai  
13.02.14 20:59 #25  später_Wurm
wieso sie steigt? bin jetzt vor kurzem an Bord und denke für nächstes Jahr eine gute Erholung der Solarbranc­he. Ich mein, wenn das bei uns schon in der Winterzeit­ anfängt. Und wie lange bitteschön­ sollen wir dieses EEwige EE-Gesabel­ noch mitmachen?­ Trend geht eindeutig in die selbstvers­orgung. Photovolta­ig und Solar auf dem Dach und Du sparst 30% Deiner Energiekos­ten. Teils noch mit Förderung wie auch immer.
Etliche Menschen haben mit SMA sehr gute Erfahrunge­n gemacht - auch ich. Nämlich keine - weil das Ding läuft und läuft und ich wunder mich nur noch. Und bei vielen muss nachgerüst­et werden, dh. mehr Energie und größere SMA für die gleiche Fläche Dach.

Ausserdem steht die Dividende kurz bevor, nebst der vielverspr­echenden Nachrichte­nlage.

Immer noch sind viele Menschen auf der Welt nicht an ein Stromnetz angeschlos­sen und müssen sich selbst versorgen.­ Hinzu kommt die Not, wo viele Menschen wg. Unwetter wochenlang­ vom Stromnetz abgeschnit­ten sind - so eine Solaranlag­e garantiert­ zumindest eine Grundverso­rgung für die nötigsten Geräte im Haus.

Und mit SMA lassen sich auch wohl Windanlage­n anschließe­n.

Ist meine oberflächi­ge Meinung zur Aktie.  
Seite:  Zurück      |  2  |  3  |  4  |  5    von   85   Weiter  

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: