Suchen
Login
Anzeige:
Do, 25. Februar 2021, 2:58 Uhr

Palladium

WKN: COM015 / ISIN: XC0009665529

Blumenroths Goldkommentar: "Korrekturphase für die Edelmetallpreise?"


16.08.20 09:04
Redaktion boerse-frankfurt.de

Für Michael Blumenroth sind vor allem Gewinnmitnahmen und eine anschließende "Kettenreaktion" ausschlaggebend für die Rückgänge beim Goldpreis.



14. August 2020. FRANKFURT (Deutsche Börse).Erzielten die Goldpreise in der vergangenen Woche noch neue Allzeithochs in nahezu jeder Währung, so kam es am Dienstag dieser Woche zu deutlichen Korrekturen. Nachdem die Gold- und Silberpreise seit Mai fast nur noch eine Richtung, nämlich nach oben, kannten, verlor innerhalb von knapp 30 Stunden der Goldpreis 8 Prozent, Silber gar 20 Prozent, bevor es wiederum zu einer recht kräftigen Gegenbewegung kam. Diese Kursverluste müssen aber in Relation zu den starken Anstiegen in Höhe von 43 Prozent in Gold, bzw. gar 120 Prozent in Silber (jeweils in US-Dollar) seit den Jahrestiefs vom März gesetzt werden. Unmittelbarer Auslöser der Kursrutsche war ein Anstieg der Renditen der US-Staatsanleihen und damit der Realzinsen. Dies könnte wiederum zunächst Gewinnmitnahmen und dann via automatisierter Verkaufsaufträge beim Unterschreiten bestimmter Kursniveaus eine Kettenreaktion ausgelöst haben. Diese Entwicklung traf scheinbar auf illiquide, sommerlich ausgedünnte Märkte, was die Bewegungen verstärkte.


Erst Kursrutsch, dann Erholung


Passend zur Sommerschlussverkaufszeit waren denn aber auch am Mittwochvormittag Schnäppchenjäger auf den Plan getreten und kehrten an den Goldmarkt zurück. Ihre Aktivität sorgte für eine schnelle Rückkehr über die Marke von 1.900 $/Unze, die bis dato denn auch verteidigt werden konnte. 
Gold wird am heutigen Freitag somit zwar 5 Prozent billiger gehandelt als noch am Freitag vergangener Woche, aber somit gerade einmal auch auf dem Niveau der vorvergangenen Woche. Von 2.060 $/Unze am vergangenen Freitag stürzte der Goldpreis von Dienstag- bis Mittwochmorgen auf ein Tief bei 1.863,50 $/Unze ab. Schon vier Stunden später war er wieder auf 1.950 $/Unze zurückgeklettert, wo er nach einigem Auf und Ab auch aktuell ungefähr notiert. 


Xetra-Gold im Wochenvergleich fast 3 Euro billiger


Auch Xetra-Gold setzte zurück, und zwar während der üblichen Handelszeiten (der Absturz der Preise Mittwochnacht wird deshalb nicht voll reflektiert) von 56,00 €/Gramm bis auf 52,20 €/Gramm am gestrigen Donnerstagnachmittag. Heute Morgen wird Xetra-Gold um 53,05 €/Gramm herum gehandelt.  
Die Frage ist nun, ob sich der Renditeanstieg in den USA fortsetzt – was die Goldpreise in Zaum halten würde, oder ob die Marktteilnehmer zu dem Schluss kommen, dass die fundamentalen Gründe weiter für Gold sprechen, so dass Rücksetzer in den Preisen auf verstärktes Kaufinteresse stoßen. 
Allen Leserinnen und Lesern wünsche ich trotz der gewittrigen Aussichten ein schönes Wochenende.


14. August 2020, © Deutsche Börse AG




Disclaimer Inhalte des Onlineangebots Die hierin enthaltenen Angaben und Mitteilungen sind ausschließlich zur Information bestimmt. Keine der hierin enthaltenen Informationen begründet ein Angebot zum Verkauf oder die Werbung von Angeboten zum Kauf eines Terminkontraktes, eines Wertpapiers oder einer Option, die zum Handel an der Eurex Deutschland oder der FWB® Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen sind oder eines sonstigen Terminkontraktes, einer Emission oder eines hierin erläuterten Produktes. 

Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht dafür, dass die folgenden Informationen vollständig oder richtig sind. Infolgedessen sollte sich niemand auf die hierin enthaltenen Informationen verlassen. Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von den auf dieser oder einer der nachfolgenden Seiten enthaltenen Informationen vorgenommen werden. 

Zum Handel an der FWB zugelassene Wertpapiere sowie Eurex-Derivate (mit Ausnahme des DAX®Future-, STOXX® 50 Future-, EURO STOXX® 50 Future-, STOXX 600 Banking Sector Future-, EURO STOXX Banking Sector Future- und Global Titans Future-Kontrakts und Eurex Zinssatz Derivaten) stehen derzeit nicht zum Angebot, Verkauf oder Handel in den Vereinigten Staaten zur Verfügung noch dürfen Bürger, die den US-amerikanischen Steuergesetzen unterliegen, diese Wertpapiere anbieten, verkaufen oder handeln. 

Die in XTF Exchange Traded Funds® gelisteten Fondsanteile sind zum Handel an der FWB Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen. Nutzer dieses Informationsangebotes mit Wohnsitz außerhalb von Deutschland weisen wir darauf hin, dass der Vertrieb der in XTF Exchange Traded Funds gelisteten Fondsanteile in diesem Land möglicherweise nicht zulässig ist. Die Verwendung der Informationen geschieht auf eigene Verantwortung des Nutzers. Verweise und Links Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf der verlinkten Seiten erkennbar waren. 

Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. 

Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist. Rechtswirksamkeit des Disclaimers Dieser Disclaimer ist ein Teil des Internetangebots, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern einzelne Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt. Einbindung von weiteren Inhalten Dritter Es ist möglich, dass innerhalb unserer Website Inhalte Dritter unter anderem im Form von sog. iFrames eingebunden werden. Die Anbieter dieser Inhalte werden technisch bedingt Ihre IP-Adresse erfahren, um ihre Inhalte an ihren Browser zu senden, eventuell Cookies setzen wollen oder Analyse-Tools einsetzen. Für den datenschutzgerechten Umgang mit ihren Daten sind diese Drittanbieter eigenverantwortlich. Zu den Kontaktmöglichkeiten des Anbieters, dessen Datenschutzbestimmungen und eventuell eingeräumte Widerspruchsmöglichkeiten verweisen wir auf das Impressum und die Datenschutzerklärung des jeweiligen Drittanbieters.




powered by stock-world.de


pfp Advisory: "Ein Jahre nach dem Corona-Sturz h [...]
Fondsmanager Peeters fasst das Jahr nach den Pandemieeinbrüchen ...
Wochenausblick: Vorübergehendes Unwohlsein
Inflationssorgen und steigende Anleiherenditen dämpfen die Erwartungen der Anleger. ...
Neuer WisdomTree-ETF auf Xetra: Covid-19-Anleihe [...]
WisdomTree bietet jetzt Anleihen der EU-Covid-19-Hilfsprogramme in einem ...
Blumenroths Goldkommentar: „Woche zum Vergesse [...]
Höhere Renditen der US-Staatsanleihen setzen den Goldpreis ...

 
Werte im Artikel
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
27,91 minus
-0,15%
1.797 minus
-0,45%
24.02.21 , Finanztrends
Palladium One schließt „Bought Deal“-Finanzierung in [...]
Quelle: IRW Press 24. Februar 2020 – Palladium One Mining (TSXV: PDM, FWB: 7N11, OTC: NKORF) (das „Unternehmen“ oder ...
20.02.21 , Aktiennews
Sprott Physical Platinum and Palladium Trust: Da b [...]
Per 20.02.2021, 16:30 Uhr wird für die Aktie Sprott Physical Platinum and Palladium Trust der Kurs von 18.5 USD ...
19.02.21 , BNP Paribas
Palladium trifft auf Hürden
Paris (www.aktiencheck.de) - Seit September des vergangenen Jahres befindet sich Palladium (ISIN: XC0009665529, WKN: ...