Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 6. März 2021, 5:32 Uhr

Goldpreis

WKN: 965515 / ISIN: XC0009655157

ETFs: Am liebsten Technologie und Goldproduzenten


05.08.20 08:21
Redaktion boerse-frankfurt.de

https://cms.boerse-frankfurt.de/fileadmin/Bilder/Objekte_Themen/scrabble_etf_2_975x198.jpg


Die anhaltende Tech-Werte-Rally und das neue Goldpreishoch locken Anleger weiter in entsprechende ETFs. Standardwerte werden hingegen mal gekauft, mal verkauft.



4. August 2020. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Die Rekordjagd der Technologiewerte geht weiter, Nasdaq 100 und Nasdaq Composite kletterten am gestrigen Montag erneut auf Allzeithoch. Bei Lang & Schwarz gehören Nasdaq-ETFs zu den umsatzstärksten Produkten, wie Händler Andreas Schröer meldet. „Angesichts immer neuer Hochs ist das ja auch kein Wunder.“ Der iShares Nasdaq-ETF (WKN A0F5UF) kommt seit Jahresanfang auf ein Plus von 20 Prozent, auf Dreijahressicht liegt die Wertentwicklung bei 24,3 Prozent im Jahr.


Speziellere Technologie-ETFs wie der iShares Automation & Robotics (WKN A2ANH0) können da nicht ganz mithalten, zeigen sich aber ebenfalls umsatzstark. TecDAX-Indexfonds werden ebenso viel gehandelt (WKN 593397). Auch sie bleiben zwar hinter Nasdaq-Trackern zurück, haben sich seit Jahresanfang gerechnet mit einem Plus von knapp 1 Prozent aber besser geschlagen als DAX-ETFs mit minus 5 Prozent.


Large-caps: Neupositionierungen und Gewinnmitnahmen


Für Aktien-ETFs generell meldet Carsten Schröder von der Société Générale Zu- und Abflüsse mit einem leichten Käuferüberhang. „Die Sommerferien machen sich bemerkbar, es ist spürbar weniger los.“ Anleger kauften Euro Stoxx- (WK A0D8Q0), MSCI World Momentum- (WKN A12ATF) und MSCI Pacific ex-Japan- ETFs (WKN A0YEDR) und trennten sich von DAX- (WKN 593393), S&P 500- (WKN A1JX53) und MSCI World Small Cap-Indexfonds (WKN A2DWBY).


So mancher setzt zudem auf Kursrückgänge. „Viel um geht derzeit in Short- und gehebelten DAX-ETFs, etwa dem Xtrackers ShortDAX x2 (WKN DBX0BY)“, stellt Schröer von Lang & Schwarz fest. Rege gehandelt wurden in den vergangenen Tagen an der Börse Frankfurt auch der Xtrackers LevDAX (WKN DBX0BZ) und der Xtrackers ShortDAX (WKN DBX1DS). Ganz oben auf der Umsatzliste stehen unterdessen – wie üblich – DAX-, Euro Stoxx 50-, Stoxx Europe-, S&P 500-, MSCI World- und die Nasdaq-ETFs (WKN A0F5UF, A0YEDL).


Carsten Schröder


Schröder


Viel beachtet bleiben Schwellenländer-ETFs wie der iShares Core MSCI EM IMI (WKN A111X9), der Xtrackers MSCI Emerging Markets (WKN A12GVR) und der iShares MSCI Emerging Markets (WKN A0HGWC). Wegen der massiven Probleme in vielen Schwellenländern durch COVID-19 haben die Schwellenländer-Tracker den Stand vor der Krise aber noch nicht wieder erreicht.


MSCI EM oder MSCI EM IMI: Wo ist der Unterschied?

Einige Schwellenländer-ETFs beziehen sich auf den MSCI Emerging Markets-Index (MSCI EM), andere auf den MSCI Emerging Markets Investable Market-Index (MSCI EM IMI). Beide sind Indizes mit sehr vielen Komponenten, der MSCI EM IMI ist aber noch breiter angelegt: Der MSCI EM bildet große und mittelgroße Unternehmen aus 26 Emerging Markets-Ländern ab, mit 1.385 Komponenten deckt er rund 85 Prozent des Aktienmarktes jedes Landes ab. Der MSCI EM IMI bildet zusätzlich noch kleinere Unternehmen ab und steht mit 2.944 Komponenten für rund 99 Prozent des Aktienmarkts jedes Landes.


Goldproduzenten-ETF mit Plus von fast 40 Prozent


Zu den klaren Gewinnern in diesem Jahr gehört Gold, der Preis erreichte letzte Woche ein neues Allzeithoch und ist seit Jahresanfang um 30 Prozent gestiegen. Noch besser entwickelt haben sich Aktien von Goldproduzenten. Der iShares Gold Producers (WKN A1JKQJ), der Zugang zu Aktien der größten börsennotierten Unternehmen aus dem Bereich Goldexploration und -förderung bietet, kommt seit Jahresanfang auf ein Plus von 39 Prozent. Ebenfalls viel gehandelte Banken-ETFs wie der iShares Euro Stoxx Banks (WKN 628930) haben seit Jahresanfang hingegen 38 Prozent verloren.


Inflationsschutz wieder gefragt


Im Handel mit Anleihen-ETFs ist wieder Sicherheit gefragt: Schröder berichtet von Käufen inflationsgebundener US-Staatsanleihen und geldmarktähnlicher Produkte wie dem iShares EUR Ultrashort Bond (WKN A1W375). Hingegen trennten sich Anleger von europäischen Staatsanleihen mit dem Vanguard EUR Eurozone Government Bond (WKN A143JL) und europäischen Unternehmensanleihen mit dem iShares Core EUR Corp Bond (WKN A0RGEP). Meist gehandelter Anleihen-ETF an der Börse Frankfurt ist derzeit der iShares Core EUR Govt Bond (WKN A0RL83).


von: Anna-Maria Borse
4. August 2020, © Deutsche Börse AG


Disclaimer Inhalte des Onlineangebots

Die hierin enthaltenen Angaben und Mitteilungen sind ausschließlich zur Information bestimmt. Keine der hierin enthaltenen Informationen begründet ein Angebot zum Verkauf oder die Werbung von Angeboten zum Kauf eines Terminkontraktes, eines Wertpapiers oder einer Option, die zum Handel an der Eurex Deutschland oder der FWB® Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen sind oder eines sonstigen Terminkontraktes, einer Emission oder eines hierin erläuterten Produktes.

Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht dafür, dass die folgenden Informationen vollständig oder richtig sind. Infolgedessen sollte sich niemand auf die hierin enthaltenen Informationen verlassen. Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von den auf dieser oder einer der nachfolgenden Seiten enthaltenen Informationen vorgenommen werden.

Zum Handel an der FWB zugelassene Wertpapiere sowie Eurex-Derivate (mit Ausnahme des DAX®Future-, STOXX® 50 Future-, EURO STOXX® 50 Future-, STOXX 600 Banking Sector Future-, EURO STOXX Banking Sector Future- und Global Titans Future-Kontrakts und Eurex Zinssatz Derivaten) stehen derzeit nicht zum Angebot, Verkauf oder Handel in den Vereinigten Staaten zur Verfügung noch dürfen Bürger, die den US-amerikanischen Steuergesetzen unterliegen, diese Wertpapiere anbieten, verkaufen oder handeln.



Die in XTF Exchange Traded Funds® gelisteten Fondsanteile sind zum Handel an der FWB Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen. Nutzer dieses Informationsangebotes mit Wohnsitz außerhalb von Deutschland weisen wir darauf hin, dass der Vertrieb der in XTF Exchange Traded Funds gelisteten Fondsanteile in diesem Land möglicherweise nicht zulässig ist. Die Verwendung der Informationen geschieht auf eigene Verantwortung des Nutzers.


Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf der verlinkten Seiten erkennbar waren.

Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden.

Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.


Rechtswirksamkeit des Disclaimers

Dieser Disclaimer ist ein Teil des Internetangebots, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern einzelne Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.


Einbindung von weiteren Inhalten Dritter

Es ist möglich, dass innerhalb unserer Website Inhalte Dritter unter anderem im Form von sog. iFrames eingebunden werden. Die Anbieter dieser Inhalte werden technisch bedingt Ihre IP-Adresse erfahren, um ihre Inhalte an ihren Browser zu senden, eventuell Cookies setzen wollen oder Analyse-Tools einsetzen. Für den datenschutzgerechten Umgang mit ihren Daten sind diese Drittanbieter eigenverantwortlich. Zu den Kontaktmöglichkeiten des Anbieters, dessen Datenschutzbestimmungen und eventuell eingeräumte Widerspruchsmöglichkeiten verweisen wir auf das Impressum und die Datenschutzerklärung des jeweiligen Drittanbieters.


 


 



powered by stock-world.de



 
03:55 , Aktiennews
Altyngold: War das hier wirklich zuzutrauen?
An der Heimatbörse London notiert Altyngold per 06.03.2021, 01:00 Uhr bei 117 GBP. Altyngold zählt zum Segment ...
03:33 , Aktiennews
Faircourt Gold Income Corp: Was jetzt noch richtig [...]
Per 06.03.2021, Uhr wird für die Aktie Faircourt Gold Income Corp der Kurs von 3.44 angezeigt.In einem komplexen ...
02:43 , Aktiennews
Prosper Gold: Nach so langer Zeit …
An der Heimatbörse Venture notiert Prosper Gold per 06.03.2021, Uhr bei 1.46 CAD. Prosper Gold zählt zum Segment ...