Suchen
Login
Anzeige:
Di, 15. Oktober 2019, 1:45 Uhr

Open-End Partizipationszertifikat auf XET/USD [Vontobel Financial Products GmbH]

WKN: VF0ETH / ISIN: DE000VF0ETH4

Ethereum - was ist da los?


13.06.19 11:32
Feingold-Research

Am Krypto-Markt zeichnet sich der nächste Aufwärtsimpuls ab. Vor allem bei Ethereum verdichten sich die Anzeichen für eine längere Rally-Phase, die Investmentgesellschaft Darma bringt sich in Stellung. Über das Partizipationszertifikat von Vontobel – WKN VF0ETH – können auch Anleger denkbar einfach profitieren. Wer sich ein eigenes Krypto-Portfolio aufbauen möchte, sollte bei eToro vorbeischauen. Die interessantesten Münzen können Sie dort zu fairen Preisen handeln.


Nicht nur viele professionelle Investoren, sondern auch wir bei Feingold Research schauen oft auf die Relative Stärke, um Aktien einzuschätzen. Das bewährte Konzept funktioniert nicht nur bei den Dividendenwerten, sondern auch bei den Kryptos. Weit oben in der Gewinnerliste steht seit vielen Wochen Ethereum.


Im Monatsvergleich steht ein Plus von gut 30 Prozent – Bitcoin rückte nur um fünf Prozent vor. Auch in der längerfristigen Betrachtung über 180 Tage liegt die zweitgrößte Münze mit gut 200 Prozent klar vor Branchenprimus Bitcoin mit 150 Prozent. Richtig ist aber auch, dass Ethereum ausgehend von der Bestmarke stärker korrigierte. Bitcoin weist einen Abschlag zum Rekordhoch von 60 Prozent auf, Ethereum von mehr als 80 Prozent. Nachholpotenzial ist somit reichlich vorhanden.


eth1


Quelle: coingecko


Dazu passen die jüngsten Meldungen. Nach Angaben der Investmentgesellschaft Darma wächst die Liste der namhaften Kunden, die auf Ethereum setzen: “Die Akzeptanz von Ethereum nimmt stetig zu, was sich direkt auf die Nachfrage nach ETH auswirkt. Alle großen Cloud-Anbieter, darunter Amazon, Google und Microsoft, bieten Ethereum als Service an”. Die Experten gehen davon aus, dass Ether in den kommenden zehn Jahren kräftig steigen wird und wollen sich daher verstärkt für die Langfristwette positionieren.


Auf kürzere Sicht bleiben die Perspektiven ebenfalls vielversprechend. Seit Ende 2018 zeigt der Trend aufwärts, selbst eine Korrektur zurück an die Unterseite des Kanals bei 170 würde daran nichts ändern. Vorgelagert war zuletzt bereits um 220/230 verstärkte Nachfrage messbar, nach oben bleibt zunächst die runde 300er-Marke die nächste Zielzone.


eth2


Quelle: guidants


Mit der jüngsten Konsolidierung wurde zugleich der überkaufte Zustand abgebaut, der Abstand zur 21-Tage-Linie lässt wieder viel Spielraum (Indikator unter dem Chart). Investierte Anleger bleiben dabei, Neueinsteiger sollten auf Rücksetzer bis 220 lauern.



powered by stock-world.de

14.10.19 , Feingold-Research
RWE – der Strom-Riese im Wandel
Der bekannte Energieversorgungskonzern RWE hat angekündigt, bis 2040 klimaneutral zu werden. Um ...
14.10.19 , Feingold-Research
Tesla – Rekord ist nicht genug
Der E-Autobauer Tesla hat im dritten Quartal einen Auslieferungsrekord geschafft und Börsianer dennoch ...
12.10.19 , Feingold-Research
Barrick Gold – nicht uneingeschränkt positiv
Bisher erwies sich die US-Konjunktur gegenüber der weltweiten Konjunkturschwäche als Fels in ...
11.10.19 , Feingold-Research
Finanzbranche drängt auf Zurückhaltung bei Steuerp [...]
Vor der kommenden Anhörung des Finanzausschusses des Bundestages am 14. Oktober warnt die Finanzbranche ...
11.10.19 , Feingold-Research
Zinsen – Null ist das neue normal?
Auf der Invest in Stuttgart dürfte sich an diesem Freitag und Samstag ohne Frage vieles um das Thema ...

 
Werte im Artikel
22.08.19 , DAF
Hebel-Depot: Nvidia ersetzt Ether im Depot
In dieser Woche gab es im Hebel-Depot von DER AKTIONÄR einen Zukauf und einen Verkauf. Getrennt hat man sich vom ...
15.08.19 , DAF
Hebel-Depot: "AKTIONÄR Titan 20 Index" präsentie [...]
In den vergangenen zwei Wochen gab es im Hebel-Depot von DER AKTIONÄR keine Zukäufe oder Verkäufe. Von ...
05.08.19 , Feingold-Research
Bitcoin vor Ausbruch – Fed und EZB als Katalysato [...]
Der DAX steht im Wochenvergleich rund sechs Prozent tiefer – Bitcoin gut 20 Prozent höher. Auch die ...