Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 6. März 2021, 5:07 Uhr

Grüner Fisher: "Timing-Versuche vermeiden!"


19.07.20 08:16
Redaktion boerse-frankfurt.de

Grüner warnt vor dem Versuch, den günstigsten Einstieg und den teuersten Ausstieg finden zu wollen. Das gelänge den wenigsten. 



17. Juli 2020. FRANKFURT (Grüner Fisher). Wer den Aktienmarkt im denkwürdigen ersten Quartal 2020 verlassen hat, muss sich heute folgende Frage stellen: Wann soll ich wieder einsteigen? Viele Experten raten in volatilen Marktphasen zum Prinzip „kaufe günstig, verkaufe teuer“. Das klingt vernünftig, aber auch klischeehaft - und nicht selten führen emotionale Marktphasen dazu, dass vorsichtige Anleger genau das gegenteilige Resultat erzielen. Auch werden viele Ratschläge zur richtigen „Taktik“ für den Wiedereinstieg erteilt, dies beinhaltet eine schrittweise Rückkehr in die Aktienmärkte oder einfach darauf zu warten, dass ein Impfstoff die Risiken von COVID-19 etwas kalkulierbarer macht. Die entscheidende Frage ist jedoch viel einfacher: Warum investieren Sie eigentlich?


Es geht um den Zweck Ihrer Geldanlage


Die Antwort auf diese einfache Frage sollte in erster Linie auf Ihre persönlichen Anlageziele zurückgehen. Sie wollen im sorgenfreien Ruhestand einen gewissen Lebensstil aufrechterhalten, den Wert des Geldes einfach mit vertretbarem Risiko vermehren oder gegebenenfalls Ihr Portfolio mit einem Entnahmeplan ausstatten. Der Zeithorizont und die Schwankungsverträglichkeit geben also zusätzlich zum konkreten Verwendungszweck die Richtung vor, wie ihre Anlageklassenverteilung aussehen sollte. Wer langfristiges Wachstum anstrebt, kommt um die Aktienanlage nicht herum! Ist es dann nicht müßig, sich in volatilen Marktphasen - die ständig auftreten - über Timing-Pläne weitreichende Gedanken zu machen?


Einfach ist es nie


Leider stellt sich die Frage nach dem optimalen Wiedereinstieg eben trotzdem für viele Anleger, denn wer einmal aus dem Aktienmarkt ausgestiegen ist, der hat sich diese schwierige Entscheidung selbst aufgebürdet. Es ist eine große Herausforderung, Aktien auch tatsächlich so zu behandeln, dass sie ihren höchstmöglichen Nutzen entfalten - als Bausteine für den langfristigen Vermögenszuwachs. Im März 2020 wurden Anleger auf eine harte Probe gestellt. Auch Marktteilnehmer mit starken Nerven liefen Gefahr, ihren Emotionen zu erliegen und zu einem ungünstigen Zeitpunkt von ihrem übergeordneten Plan abzurücken. Als die Aktienmärkte Ende März wieder zu steigen begannen, glaubten die meisten nicht an eine nachhaltige Erholung. Viele zweifeln immer noch an der Stabilität der Märkte und haben nicht viel von der gegenwärtigen V-Bewegung profitiert.


Es ist nie „einfach“, den Wiedereinstieg zu wagen! Wer als Anleger den Punkt erreicht hat, dass die Märkte aktuell wieder höher stehen als zum Zeitpunkt des Ausstiegs, muss sich also eingestehen, dass der Timing-Versuch nicht geglückt ist. Wer den Einstieg dennoch wagt und von weiteren kurzfristigen Marktschwankungen direkt „bestraft“ wird, steigt vielleicht erneut aus und begeht weitere Timing-Fehler. Ebenso könnten Anleger das aktuelle Niveau als „zu hoch“ verurteilen und stur darauf warten, dass die Märkte nochmal unter das Niveau des Ausstiegs fallen. Dabei sollte man jedoch nicht unterschätzen: Wenn die Märkte weiter nach oben streben, steigen die Opportunitätskosten unerbittlich an und die Entscheidung zum Wiedereinstieg wird immer schwerer.


Fazit


Für langfristig orientierte Anleger sollte die Devise immer lauten: Timing-Versuche vermeiden, so gut es geht. Das Fehlerpotenzial ist einfach zu hoch und die grundsätzlichen Anlageziele treten in den Hintergrund. Ersparen Sie sich die leidigen Diskussionen um den optimalen Wiedereinstieg, indem Sie die Frage „Warum investiere ich eigentlich?“ immer in den Vordergrund rücken.


© 17. Juli 2020, Grüner Fisher Investment


Über den Autor


Thomas Grüner ist Gründer und Vice Chairman der Vermögensverwaltung Grüner Fisher Investments. Dieser Artikel gibt die Meinung des Autors wieder, nicht die der Redaktion von boerse-frankfurt.de. Sein Inhalt ist die alleinige Verantwortung des Autors.




Disclaimer Inhalte des Onlineangebots Die hierin enthaltenen Angaben und Mitteilungen sind ausschließlich zur Information bestimmt. Keine der hierin enthaltenen Informationen begründet ein Angebot zum Verkauf oder die Werbung von Angeboten zum Kauf eines Terminkontraktes, eines Wertpapiers oder einer Option, die zum Handel an der Eurex Deutschland oder der FWB® Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen sind oder eines sonstigen Terminkontraktes, einer Emission oder eines hierin erläuterten Produktes. 

Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht dafür, dass die folgenden Informationen vollständig oder richtig sind. Infolgedessen sollte sich niemand auf die hierin enthaltenen Informationen verlassen. Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von den auf dieser oder einer der nachfolgenden Seiten enthaltenen Informationen vorgenommen werden. 

Zum Handel an der FWB zugelassene Wertpapiere sowie Eurex-Derivate (mit Ausnahme des DAX®Future-, STOXX® 50 Future-, EURO STOXX® 50 Future-, STOXX 600 Banking Sector Future-, EURO STOXX Banking Sector Future- und Global Titans Future-Kontrakts und Eurex Zinssatz Derivaten) stehen derzeit nicht zum Angebot, Verkauf oder Handel in den Vereinigten Staaten zur Verfügung noch dürfen Bürger, die den US-amerikanischen Steuergesetzen unterliegen, diese Wertpapiere anbieten, verkaufen oder handeln. 

Die in XTF Exchange Traded Funds® gelisteten Fondsanteile sind zum Handel an der FWB Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen. Nutzer dieses Informationsangebotes mit Wohnsitz außerhalb von Deutschland weisen wir darauf hin, dass der Vertrieb der in XTF Exchange Traded Funds gelisteten Fondsanteile in diesem Land möglicherweise nicht zulässig ist. Die Verwendung der Informationen geschieht auf eigene Verantwortung des Nutzers. Verweise und Links Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf der verlinkten Seiten erkennbar waren. 

Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. 

Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist. Rechtswirksamkeit des Disclaimers Dieser Disclaimer ist ein Teil des Internetangebots, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern einzelne Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt. Einbindung von weiteren Inhalten Dritter Es ist möglich, dass innerhalb unserer Website Inhalte Dritter unter anderem im Form von sog. iFrames eingebunden werden. Die Anbieter dieser Inhalte werden technisch bedingt Ihre IP-Adresse erfahren, um ihre Inhalte an ihren Browser zu senden, eventuell Cookies setzen wollen oder Analyse-Tools einsetzen. Für den datenschutzgerechten Umgang mit ihren Daten sind diese Drittanbieter eigenverantwortlich. Zu den Kontaktmöglichkeiten des Anbieters, dessen Datenschutzbestimmungen und eventuell eingeräumte Widerspruchsmöglichkeiten verweisen wir auf das Impressum und die Datenschutzerklärung des jeweiligen Drittanbieters.




powered by stock-world.de



 
Weitere Analysen & News
05.03.21 , Philip Hopf
Nasdaq - Korrektur noch nicht vorbei!
  Grundsätzlich vorab eine Einschätzung zum Nasdaq und der Aussage einer ...
05.03.21 , Christian Zoller
S&P 500 bricht nach unten aus
Der S&P500 ist am Vortag weiter kräftig eingebrochen und dabei aus dem steigenden Trendkanal ...
EnBW emittiert zwei Anleihen
Der Energiekonzern EnBW emittiert zwei neue Anleihen. Die erste Anleihe (WKN A3KMDZ) hat ...