Suchen
Login
Anzeige:
Do, 25. Februar 2021, 3:36 Uhr

Media and Games Invest

WKN: A1JGT0 / ISIN: MT0000580101

Scale-Marktbericht: Krisengewinner als Top-Performer


17.08.20 12:18
Redaktion boerse-frankfurt.de

Die Corona-Krise hat Trends beschleunigt, etwa den zur Digitalisierung. Das zeigt sich auch im Scale-Segment mit Gewinnern in entsprechenden Bereichen. Doch nicht jedes „Zukunftsmodell“ funktioniert.



17. August 2020. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Online-Unterhaltung, Social- und Online-Trading, Erneuerbare Energien – diese Geschäftsmodelle trotzen der Corona-Krise. In diesen Bereichen tätige Unternehmen sind daher auch Top-Performer im Scale-Segment. 


Nummer eins auf Sicht von einem Jahr bleibt Cliq Digital. Der Kurs, der im Juli über 11 Euro geklettert war, liegt mit 9,45 Euro am Montagmorgen zwar wieder etwas niedriger, hat sich seit August 2019 aber immer noch mehr als vervierfacht. Cliq Digital aus Düsseldorf bietet Streaming-Services an und bezeichnet sich selbst als „führendes Digital Lifestyle-Unternehmen“. 


Auch ansonsten haben sich die Krisengewinner an der Spitze festsetzen können: Auf den Plätzen zwei bis fünf auf Zwölfmonatssicht finden sich das Fintech The Naga Group (WKN A161NR) mit einem Plus von 125 Prozent, der Blockheizkraftwerkhersteller 2G Energy mit 92 Prozent, der Onlinebroker Flatex (WKN FTG111) mit 69 Prozent und die Investmentgesellschaft Heliad Equity Partners (WKN A0L1NN), die an Flatex beteilig ist, mit 62 Prozent. 


Kursentwicklung Cliq Digital AG

Straucheln in Zukunftsbranchen


Schlusslichter sind Nanogate, Cyan, MIC, MyBucks und Pantaflix. Die Aktien haben seit August 2019 zwischen 47 und 94 Prozent verloren. Dem Spezialisten für Oberflächenbeschichtungen Nanogate droht die Zahlungsunfähigkeit. Das Unternehmen leidet unter dem Einbruch der Nachfrage aus der Autobranche, war allerdings auch schon vor Corona angeschlagen. Die anderen vier Unternehmen sind eigentlich in Zukunftsbranchen tätig, was aber offenbar nicht reicht: Cyan ist Anbieter von IT-Sicherheitslösungen, die MIC AG Beteiligungsgesellschaft in den Bereichen Optik, Elektronik, Glasfasersensorik und IT, MyBucks ein vor allem in Afrika tätiges Fintech und Pantaflix ein Streaming-Dienst. 


Unter dem Strich haben sich die Aktien im Scale-Segment in den vergangenen vier Wochen kaum bewegt: Der Auswahlindex Scale 30 steht am Montagmorgen bei 1.166 Punkten, der den ganzen Markt abbildende Scale All Share bei 1.108 Punkten. Beide Indizes kommen damit für dieses Jahr auf ein kleines Plus. DAX und MDAX haben hingegen ihr Niveau von Ende 2019 noch nicht wieder erreicht. 


Naga nicht mehr nur für spekulative Käufer 


The Naga Group, mittlerweile auf Social Trading konzentriert, hat nach Ansicht von immer mehr Analysten die Wende geschafft: SMC Research ist jetzt noch optimistischer bezüglich der Aussichten und hat die Umsatzschätzungen für 2020 und danach erhöht. Das Votum lautet wegen der rasch fortschreitenden Etablierung jetzt „Buy“ statt „Speculative Buy“. Das Kursziel liegt jetzt bei 3,40 statt 2,50 Euro, deutlich über dem aktuellen Kurs von 2 Euro. Naga hatte lange für Enttäuschung gesorgt: Das Unternehmen war im Juli 2017 mit 2,60 Euro pro Aktie an die Börse gegangen. Die Kurse kletterten im September 2017 auf über 14 Euro, dann ging es steil nach unten bis unter 1 Euro.


Scale-Neuling: Videospielumsätze steigen durch Corona


Auch Media and Games Invest(WKN A1JGT0), der Scale-Neuzugang vom Juli, hat einige Anhänger: First Berlin Equity Research hat die „Buy“-Empfehlung für die auf die Bereiche Media und Gaming konzentrierte Beteiligungsgesellschaft bestätigt und das Kursziel von 2,80 auf 2,90 Euro (aktuell 1,27 Euro) erhöht. Damit berücksichtigen die Analysten den guten Start in das Jahr 2020. Dank des Rückenwinds vom Markt und einer M&A-Strategie, die sich auszahle, seien die Wachstumsaussichten von Media and Games Invest ausgezeichnet. 


Auch GBC zeigt sich zuversichtlich und rät weiter zum Kauf der Aktie, als Kursziel nennen die Analysten jetzt 2,85 statt 2,10 Euro. Hintergrund seien das dynamische Wachstum und der starke Cashflow im Gesamtjahr 2019 sowie die positiven Auswirkungen von COVID-19 auf die Videospielumsätze. Media and Games Invest konnte auf Zwölfmonatsbasis die 100-Millionen-Euro-Umsatz-Marke knacken und ist im zweiten Quartal mit 97 Prozent gegenüber dem Vorjahr gewachsen. 


Kursentwicklung Media and Games Invest plc

Kursziel für Flatex jetzt bei 48 Euro 


Dem Online-Broker Flatex trauen Analysten ebenfalls höhere Kurse zu: Hauck & Aufhäuser hat Flatex von „Hold" auf „Buy" hochgestuft und das Kursziel von 44 auf 48 Euro (aktuell 39,56) angehoben. Einem Rekordauftaktquartal sei ein noch besseres zweites Quartal gefolgt, heißt es. Flatex hatte Anfang Juni den Prozess zur Aufnahme in den strenger regulierten Prime Standard eingeleitet und hofft auf eine Aufnahme in den SDAX oder TecDAX. 


von: Anna-Maria Borse,
© 17. August 2020, Deutsche Börse AG




Disclaimer Inhalte des Onlineangebots Die hierin enthaltenen Angaben und Mitteilungen sind ausschließlich zur Information bestimmt. Keine der hierin enthaltenen Informationen begründet ein Angebot zum Verkauf oder die Werbung von Angeboten zum Kauf eines Terminkontraktes, eines Wertpapiers oder einer Option, die zum Handel an der Eurex Deutschland oder der FWB® Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen sind oder eines sonstigen Terminkontraktes, einer Emission oder eines hierin erläuterten Produktes. 

Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht dafür, dass die folgenden Informationen vollständig oder richtig sind. Infolgedessen sollte sich niemand auf die hierin enthaltenen Informationen verlassen. Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von den auf dieser oder einer der nachfolgenden Seiten enthaltenen Informationen vorgenommen werden. 

Zum Handel an der FWB zugelassene Wertpapiere sowie Eurex-Derivate (mit Ausnahme des DAX®Future-, STOXX® 50 Future-, EURO STOXX® 50 Future-, STOXX 600 Banking Sector Future-, EURO STOXX Banking Sector Future- und Global Titans Future-Kontrakts und Eurex Zinssatz Derivaten) stehen derzeit nicht zum Angebot, Verkauf oder Handel in den Vereinigten Staaten zur Verfügung noch dürfen Bürger, die den US-amerikanischen Steuergesetzen unterliegen, diese Wertpapiere anbieten, verkaufen oder handeln. 

Die in XTF Exchange Traded Funds® gelisteten Fondsanteile sind zum Handel an der FWB Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen. Nutzer dieses Informationsangebotes mit Wohnsitz außerhalb von Deutschland weisen wir darauf hin, dass der Vertrieb der in XTF Exchange Traded Funds gelisteten Fondsanteile in diesem Land möglicherweise nicht zulässig ist. Die Verwendung der Informationen geschieht auf eigene Verantwortung des Nutzers. Verweise und Links Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf der verlinkten Seiten erkennbar waren. 

Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. 

Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist. Rechtswirksamkeit des Disclaimers Dieser Disclaimer ist ein Teil des Internetangebots, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern einzelne Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt. Einbindung von weiteren Inhalten Dritter Es ist möglich, dass innerhalb unserer Website Inhalte Dritter unter anderem im Form von sog. iFrames eingebunden werden. Die Anbieter dieser Inhalte werden technisch bedingt Ihre IP-Adresse erfahren, um ihre Inhalte an ihren Browser zu senden, eventuell Cookies setzen wollen oder Analyse-Tools einsetzen. Für den datenschutzgerechten Umgang mit ihren Daten sind diese Drittanbieter eigenverantwortlich. Zu den Kontaktmöglichkeiten des Anbieters, dessen Datenschutzbestimmungen und eventuell eingeräumte Widerspruchsmöglichkeiten verweisen wir auf das Impressum und die Datenschutzerklärung des jeweiligen Drittanbieters.




powered by stock-world.de


pfp Advisory: "Ein Jahre nach dem Corona-Sturz h [...]
Fondsmanager Peeters fasst das Jahr nach den Pandemieeinbrüchen ...
Wochenausblick: Vorübergehendes Unwohlsein
Inflationssorgen und steigende Anleiherenditen dämpfen die Erwartungen der Anleger. ...
Neuer WisdomTree-ETF auf Xetra: Covid-19-Anleihe [...]
WisdomTree bietet jetzt Anleihen der EU-Covid-19-Hilfsprogramme in einem ...
Blumenroths Goldkommentar: „Woche zum Vergesse [...]
Höhere Renditen der US-Staatsanleihen setzen den Goldpreis ...

 
Werte im Artikel
7,40 plus
+17,46%
10,50 plus
+3,96%
4,08 plus
+3,03%
90,40 plus
+2,96%
22.02.21 , Aktiennews
Media And Games Invest: Wohin geht die Reise?
Für die Aktie Media And Games Invest wird am 22.02.2021, 01:00 Uhr, ein Kurs von 4.41 EUR geführt.Nach einem ...
18.02.21 , dpa-AFX
DGAP-News: Media and Games Invest schließt 202 [...]
Media and Games Invest schließt 2020 mit einem Rekordquartal ab und übertrifft seine im November angehobenen ...
18.02.21 , dpa-AFX
DGAP-Adhoc: Media and Games Invest übertrifft ih [...]
Media and Games Invest übertrifft ihre Umsatz und EBITDA Ziele deutlich; Bekanntgabe vorläufiger Geschäftszahlen ...