Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 8. März 2021, 17:10 Uhr

TecDAX (Performance)

WKN: 720327 / ISIN: DE0007203275

TecDAX-Sentiment: Anleger springen wieder ins Bullenlager


02.09.10 09:46
Redaktion boerse-frankfurt.de

Der Optimismus macht sich im TecDAX wieder breit. Nicht nur gute Branchennachrichten hellten die Stimmung der Anleger auf. Auch Erleichterung darüber, dass das Juni-Tief nicht unterboten wurde, ließ das Bullenlager wieder an Stärke gewinnen.

Es gab durchweg gute Nachrichten aus der Technologiebranche in den vergangenen sieben Tagen. IT-Dienstleister Bechtle gab den Zukauf des Softwareherstellers Solidpro bekannt. Funkchip-Spezialist Smartrac erhielt ein Übernahmeangebot von dem US-Finanzinvestor One Equity Partners. Und erst am Dienstag teilte die Unternehmerfamilie Klatten mit, ihren Anteil am Windkraftanlagenbauer Nordex auf mehr als 25 Prozent zu erhöhen.

Das alles haben TecDAX-Akteure äußerst positiv aufgenommen. Die Mehrheit sowohl der institutionellen als auch privaten Anleger ist wieder ins Bullenlager gewechselt, das sie in der Vorwoche erst verlassen hatten, um bei den Bären Unterschlupf zu finden. Der Bull/Bear-Index hat diesmal die 50 Prozent-Marke wieder überwinden können und 63,6 Prozent erreicht. Zu diesem Ergebnis haben vor allem die privaten Investoren beigetragen. Sie reagierten besonders flexibel auf den steigenden TecDAX und sind vom neutralen und Bärencamp zu den Optimisten übergelaufen.

Einerseits zeigen die jüngst gemeldeten guten Umsätze, Zukäufe und Übernahmen an, dass längerfristig mit einem Wachstum des Sektors gerechnet werden kann. Vor dem Hintergrund, dass sich die Bären bei der letzten Sentiment-Umfrage von der Unsicherheit über eine Verlangsamung der Konjunktur hinreißen ließen, scheinen sie nun wieder mutiger zu werden. Die guten Aussichten der Technologiebranche schaffen natürlich Zuversicht und die Anleger, die vorher noch ein „zu früh gefreut“ vermeiden wollten, fürchteten nun wohl eher ein „zu früh zurückgezogen“. Was Technologieinvestoren aber besonders optimistisch macht, ist wohl die jüngst durchaus starke Kursentwicklung des TecDAX, die sich schon ab Donnerstag abgezeichnet hat. Ein Großteil der Investoren konnte den Anstieg nicht mehr ignorieren. Noch in der vergangenen Woche glaubten die Marktteilnehmer, das Juni-Tief würde unterboten werden. Stattdessen formte sich der Boden einer neuen Seitwärtsspanne. Der neue Optimismus muss nicht das Ende der aktuellen Erholung bedeuten – allerdings sollte sie sich in den Grenzen der Konsolidierungszone abspielen.

Kerstin Kubanek, cognitrend



powered by stock-world.de


Wochenausblick: Weiter im Zickzackkurs
Die Sorge vor steigender Inflation bleibt den Finanzmärkten erhalten, ...
Anleihen: Notenbanken setzen Akzente
Anleger verabschieden sich von spanischen ...
Auswahlindizes: Zahlreiche Anpassungen in den Zus [...]
Siemens Energy steigt in den DAX auf. Porsche, Beiersdorf, Encavis und ...
Auslandsaktien: Comeback der Reisebranche?
Zu den möglichen „Re-Opening“-Gewinnern ...
Marktstimmung: "Trotz vieler Zweifel eingestiegen"
Starke Bewegung am hiesigen Aktienmarkt ...

 
11:46 , Finanztrends
Freenet Aktie, Sap Aktie und Infineon Aktie: Aktu [...]
Derzeit (Stand 09:05 Uhr) notiert der TecDAX mit 3234 Punkten im Plus (+0.62 Prozent). Der Umfang der Anleger-Diskussionen ...
07:33 , dpa-AFX
dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Kursgewinne e [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) ------------------------------------------------------------------------------- AKTIEN ...
05.03.21 , Finanztrends
Evotec Aktie, Deutsche Telekom Aktie und Infineon [...]
Die Notierung des TecDAX wird derzeit mit 3252.17 Punkten angegeben (Stand 09:05 Uhr), ist also im Minus (-0.58 Prozent). ...