Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 6. März 2021, 6:38 Uhr

TecDAX (Performance)

WKN: 720327 / ISIN: DE0007203275

TecDAX wieder fest in Bärenhand


26.08.10 15:06
Redaktion boerse-frankfurt.de

Bei den TecDAX-Akteuren ist die Feierlaune der letzten Sentimenterhebung wieder verflogen. Das Bärencamp hat erneut Zuwachs bekommen. Anleger wollen offenbar nicht mehr so recht an ein Fortbestehen der jüngsten Seitwärtsspanne glauben.

Die Wirtschaftsnachrichten drehen sich zurzeit vor allem um den Energiesektor. So ist zwischen der Bundesregierung und den Atomkraftwerksbetreibern ein rigoroser Streit über die geplante Brennelementesteuer entbrannt. In einer großangelegten Anzeigenkampagne wandten sich 40 Topmanager und Prominente – darunter Fußball-Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff – mit der Forderung an die Kanzlerin, die Laufzeiten der Kraftwerke zu verlängern. Daneben stehen nach wie vor Subventionskürzungen für erneuerbare Energien im Raum. Die französische Zeitung Les Echos berichtete gestern, dass Paris bis zum Ende des Jahres eine Kappungsgrenze für die Einspeisevergütungen einführen will. Das wurde von Anlegern zeitweise als negativ für die heimische Solarbranche bewertet, da Frankreich ihr wichtigster Markt ist.

Dennoch haben sich die TecDAX-Akteure von der Nachrichtenlage zur Technologiebranche im Berichtszeitraum scheinbar nicht sonderlich beeindrucken lassen. Zwar wechselten bei der jüngsten Sentimentumfrage sowohl die privaten als auch die institutionellen Anleger vornehmlich wieder ins bearishe Lager, nachdem sich die Stimmung erst beim vorherigen Mal deutlich verbessert hatte. Allerdings ist bei den Privatinvestoren ein erheblich höherer Umschwung zu erkennen als bei den Institutionellen. Sie zeigen sich so pessimistisch wie zuletzt Anfang Mai dieses Jahres und drücken den Bull/Bear-Index wieder unter die wichtige 50-Prozent-Schwelle.

Offensichtlich hat vielen TecDAX-Akteuren in erster Linie der Mut gefehlt, sich gegen die sinkenden Kurse zu stemmen – Seitwärtsspanne hin oder her. Wahrscheinlich befürchteten sie, dass das Zwischentief von Anfang Juli durchbrochen werden könnte. Diese Annahme wiederum fand in der sich verbreitenden Skepsis gegenüber dem konjunkturellen Aufschwung Nahrung. Trotz der jüngst positiven Wirtschaftsentwicklung in Deutschland erwarten einige Ökonomen eine Verlangsamung der Konjunktur. Das lässt private Anleger wieder ins Bärencamp überlaufen – mit der realistischen Option, dort vorerst zu bleiben.

Kerstin Kubanek, cognitrend




powered by stock-world.de



 
05.03.21 , Finanztrends
Evotec Aktie, Deutsche Telekom Aktie und Infineon [...]
Die Notierung des TecDAX wird derzeit mit 3252.17 Punkten angegeben (Stand 09:05 Uhr), ist also im Minus (-0.58 Prozent). ...
05.03.21 , dpa-AFX
dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Kursverluste e [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) ------------------------------------------------------------------------------- AKTIEN ...
05.03.21 , Aktiennews
iShares TecDAX (DE): Das sollten Sie jedem weite [...]
An der Börse notiert die Aktie iShares TecDAX (DE) am 05.03.2021, 03:49 Uhr, mit dem Kurs von 30.08 EUR.Die Aussichten ...