Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 14. Oktober 2019, 5:59 Uhr

Faktor 4x Long Zertifikat auf CAC 40 ER [Citigroup Global Markets Europe AG]

WKN: CX4CAC / ISIN: DE000CX4CAC2

Total, Sanofi, LVMH - Blick nach Westen


11.06.19 14:23
Feingold-Research

Heimische Börsianer sind häufig nur auf den DAX fixiert. Doch auch die Leitindizes unserer europäischen Nachbarn haben Einiges zu bieten. Gute Beispiele hierfür sind der französische CAC 40 und der spanische IBEX 35. Die Citi bietet auf den CAX40 ein Faktor-Zertifikar (CX4CAC) mit Hebel 4 an. Auf den spanischen IBEX schauen sich Anleger einen Discounter (CP1VVU) mit 8 Prozent p.a. Rendite an. Wir blicken auf die Einschätzung von Dirk Heß aus dem Citi-Blog:
Europa steht vor herausfordernden Zeiten. Die in Kürze anstehende Europawahl wird in den Medien bereits als Schicksalswahl bezeichnet. Bei aller Kritik hat Europa auch jede Menge positive Seiten. Völkerfreundschaft, politische Relevanz und Reisefreiheit zum Beispiel. Eine gute Gelegenheit, auf Europa anzustoßen gibt es schon am 24. Mai 2019. Dann wird auf Tausenden von Feiern zum „europäischen Fest der Nachbarn“ geladen.


Apropos europäische Nachbarn. Auch für Anleger kann es sinnvoll sein, den Blick über die eigenen Landesgrenzen hinaus schweifen zu lassen. Denn einige europäische Aktienmärkte warten mit interessanten Anlagechancen auf. Beispiel Frankreich: Was für uns der DAX 30, ist für die Franzosen der „Cotation Assistée en Continu“ (CAC 40). Er enthält die 40 größten an der Euronext Paris gelisteten Unternehmen, wobei die freie Marktkapitalisierung sowie das Handelsvolumen dafür ausschlaggebend sind. In diesem Punkt gleicht er dem DAX. Ein wichtiger Unterschied liegt neben der höheren Anzahl an Komponenten darin, dass der CAC 40 als Kursindex berechnet wird. Dividendenzahlungen tragen also im Gegensatz zum Performance-Index DAX nicht zur Wertentwicklung bei. Dennoch weist das französische Börsenbarometer auf Sicht von drei Jahren eine annualisierte Rendite von 6,9 Prozent pro Jahr auf. Bemerkenswert ist das deshalb, weil der DAX trotz Dividendenanrechnung im gleichen Zeitraum lediglich 6,1 Prozent pro Jahr hinzugewonnen hat.


CAC 40 und DAX 30 im Vergleich

Bei der Zusammensetzung des CAC 40 fällt auf, dass keine Branche mit einem Gewicht von mehr als 15 Prozent vertreten ist. Er ist also gut diversifiziert, wobei es sich bei den drei gewichtigsten Werten um den Ölkonzern Total, den Luxusartikelhersteller LVMH sowie den Pharma-Riesen Sanofi handelt. Zwar ist der CAC 40 mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) auf Basis der für die kommenden zwölf Monate erwarteten Gewinne von 16,5 aktuell etwas höher bewertet als der DAX (14,5). Dafür ist er seinem deutschen Pendant bei der Dividendenrendite voraus. Diese liegt derzeit bei 3,4 Prozent, beim DAX sind es 3,1 Prozent. Für Frankreich sprechen auch die derzeit etwas besseren ökonomischen Perspektiven. Die EU-Kommission geht in ihrer jüngsten Prognose von einem Wirtschaftswachstum von 1,3 Prozent in diesem Jahr aus. Für Deutschland liegt die Schätzung nur bei 0,5 Prozent.


Anlagemöglichkeit IBEX 35

Vor diesem Hintergrund könnte auch Spanien für Anleger einen Blick wert sein. Für die Iberer rechnet die EU-Kommission sogar mit einem Wirtschaftswachstum von 2,1 Prozent. Der Leitindex der spanischen Wertpapierbörse (Bolsas y Mercados Españoles) ist der Iberia Index (IBEX 35). Auch er wird als Kursindex, also ohne Berücksichtigung von Dividenden, berechnet. Zwar hinkt seine Wertentwicklung der des CAC 40 und des DAX in der jüngeren Vergangenheit hinterher, dafür lässt die Bewertung mit einem KGV von 13,4 aber noch eher Spielraum nach oben. Als Problem könnte sich jedoch das hohe Gewicht des Finanzsektors erweisen. Rund 30 Prozent des IBEX 35 entfällt auf diese Branche.


Europäische Investments

Anleger, die davon ausgehen, dass möglicherweise bereits die Europawahl am 26. Mai (in manchen Ländern bereits ab dem 23. Mai) für positive Impulse bei den genannten Länderindizes sorgt, könnten ihre Depots mit Investments in unsere europäischen Nachbarmärkte erweitern. Dazu dank moderner Anlageprodukte verschiedene Möglichkeiten. So könnte man mit der Hilfe von Hebelprodukten mit vergleichsweise wenig Einsatz von der Wertentwicklung des CAC 40 oder des IBEX profitieren.


Quelle: Citi



powered by stock-world.de

12.10.19 , Feingold-Research
Barrick Gold – nicht uneingeschränkt positiv
Bisher erwies sich die US-Konjunktur gegenüber der weltweiten Konjunkturschwäche als Fels in ...
11.10.19 , Feingold-Research
Finanzbranche drängt auf Zurückhaltung bei Steuerp [...]
Vor der kommenden Anhörung des Finanzausschusses des Bundestages am 14. Oktober warnt die Finanzbranche ...
11.10.19 , Feingold-Research
Zinsen – Null ist das neue normal?
Auf der Invest in Stuttgart dürfte sich an diesem Freitag und Samstag ohne Frage vieles um das Thema ...
11.10.19 , Feingold-Research
K+S – Anleger setzen auf die Wende
Bei K+S war in den vergangenen Jahren unterm Strich wenig zu holen. Die Aktie notiert derzeit knapp über ...
11.10.19 , Feingold-Research
Bayer – Aktie trotzt den Baustellen
Knapp 30 Prozent in 3 Monaten – damit zählte die Aktie von Bayer in den vergangenen Wochen zu den ...

 
Werte im Artikel
170,24 plus
+7,76%
12.512 plus
+2,86%
46,44 plus
+2,43%
377,50 plus
+0,20%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
11.06.19 , Feingold-Research
Total, Sanofi, LVMH - Blick nach Westen
Heimische Börsianer sind häufig nur auf den DAX fixiert. Doch auch die Leitindizes unserer europäischen ...