Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 30. November 2020, 15:21 Uhr

Vonovia

WKN: A1ML7J / ISIN: DE000A1ML7J1

Karlsruhe weist Eilantrag gegen Berliner Mietendeckel ab


29.10.20 12:34
dpa-AFX

KARLSRUHE (dpa-AFX) - Kurz vor Inkrafttreten der zweiten Stufe des umstrittenen Berliner Mietendeckels hat das Bundesverfassungsgericht einen vorläufigen Stopp abgelehnt.

Die Karlsruher Richter wiesen den Eilantrag einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts ab, die in Berlin 24 Wohnungen vermietet. Ein schwerer Nachteil von besonderem Gewicht sei nicht dargelegt, teilte das Gericht am Donnerstag mit - auch nicht für die betroffenen Vermieter insgesamt. (Az. 1 BvR 972/20)



In Berlin sind seit dem 23. Februar Mieten für 1,5 Millionen Wohnungen auf dem Stand vom Juni 2019 eingefroren. Ab 2022 dürfen sie höchstens um 1,3 Prozent jährlich steigen. Wird eine Wohnung wieder vermietet, muss sich der Vermieter an neue, vom Staat festgelegte Obergrenzen und die zuletzt verlangte Miete halten. Mit dem bundesweit einmaligen Mietendeckel will der rot-rot-grüne Senat den zuletzt starken Anstieg der Mieten in der Hauptstadt bremsen.



Die zweite Stufe greift neun Monate nach Inkrafttreten des Gesetzes am 22. November. Dann sind überhöhte Mieten verboten. Dies gilt, wenn eine Miete mehr als 20 Prozent über der Obergrenze liegt./sem/DP/zb







 
Werte im Artikel
41,83 plus
+2,02%
57,38 plus
+1,45%
29.11.20 , Finanztrends
Vonovia-Aktie: Alles einsteigen?
Der Kursverlauf der Vonovia-Aktie kann sich im laufenden Jahr durchaus sehen lassen. Trotz Corona-Pandemie konnte das ...
29.11.20 , Finanztrends
Vonovia-Aktie: Das finden die Mieter gar nicht lust [...]
Vonovia betonte während der Corona-Krise immer wieder gerne, wie viel dem Konzern an den eigenen Mietern liege und ...
27.11.20 , dpa-AFX
Wohnungspreise in Bayern: Von Krise nichts zu sp [...]
MÜNCHEN (dpa-AFX) - Während weite Teile der Wirtschaft unter der Corona-Krise ächzen, steigen die ...