Suchen
Login
Anzeige:
So, 5. Februar 2023, 9:42 Uhr

Activa Resources

WKN: 747137 / ISIN: DE0007471377

Activa Resources prüft strategische Optionen


03.01.12 12:03
TradeCentre.de

Lichtenstein (aktiencheck.de AG) - Nach Meinung der Experten von "TradeCentre.de" bietet die Aktie von Activa Resources für risikofreudige Anleger eine Chance.

Seit vielen Jahren würden die Experten die Activa Resources AG verfolgen. Das Unternehmen sei eine Explorations- und Produktionsgesellschaft mit Fokus in der Entwicklung und dem effizienten Ausbeuten von Erdöl- und Erdgasfeldern. Wie Firmenchef Leigh A. Hooper den Experten in einem Hintergrundgespräch mitgeteilt habe, könnte die Gesellschaft nunmehr endlich vor dem Durchbruch stehen. Das habe der CEO schon öfter mitgeteilt. Nunmehr könnte es tatsächlich Realität werden.

Um den möglichen Durchbruch im Jahr 2012 zu feiern, habe Hooper in diesem Jahr zunächst einmal die Verschuldung der Gesellschaft restrukturieren müssen. Das sei dem CEO erfolgreich gelungen. Im Frühjahr des Jahres 2011 habe das Unternehmen eine Wandelanleihe im Volumen von mehr als 3 Millionen Euro begeben. Die Wandelschuldverschreibung werde mit 8 Prozent verzinst. Das Papier sei eingeteilt in knapp 1,6 Millionen Aktien, die bei Kursen um zwei Euro jederzeit gewandelt werden könnten.

Inhaber des Papiers hätten von dieser Option schon reichlich Gebrauch gemacht. Für Activa Resources sei jede Wandlung positiv, da sich dadurch die Zinsbelastung deutlich reduziere. Bei aktuellen Kursen von 2,75 Euro sei eine Wandlung zudem attraktiv. Zudem seien neue Aktien platziert worden, die in der Summe zu frischen Mitteln von rund fünf Millionen Euro geführt hätten. Die Maßnahme sei lebenswichtig gewesen. Ohne diese Geldspritze würde es die Firma in der jetzigen Form wohl nicht mehr geben.

Das operative Geschäft der Activa Resources AG werde durch die amerikanische Activa Resources LLC mit Sitz im texanischen San Antonio durchgeführt. Sie besitze ein diversifiziertes Portfolio aus Rechten an Erdöl- und Erdgasprojekten. Laut Hooper hätten für die US-Tochter bereits Kaufangebote vorgelegen. Sie hätten im ordentlichen, zweistelligen Millionen-Dollar-Bereich gelegen. Die Organe der Muttergesellschaft hätten einen Verkauf jedoch abgelehnt. "Wir haben ein deutlich größeres Potenzial. Das müssen und wollen wir heben."

Nichtsdestotrotz prüfe der Vorstand derzeit strategische Optionen. "Wir sind zu klein und müssen mittelfristig eine kritische Größe erreichen. Dazu könnten wir mit anderen Gesellschaften fusionieren", so der Firmenchef. Nach eigenen Angaben gebe es zum Beispiel an der Londoner Börse zahlreiche Gesellschaften, die zu Activa Resources passen könnten. Eine andere Option wäre, für die US-Tochter einen strategischen Investor zu suchen, der die Firma mit Geld fülle. In einem zweiten Schritt könnte das Unternehmen auch eine Notiz an der US-Börse NASDAQ ansteuern. "Wir wollen uns alle Optionen offen halten. Dazu zählt die Öffnung für einen Investor bei unserer US-Tochter." Eine weitere Kapitalspritze bei der Muttergesellschaft sei vorerst nicht geplant. Und vielleicht auch gar nicht zwingend notwendig.

Operativ komme das Unternehmen in Fahrt. Grund sei die bisher vielversprechende Horizontalbohrung im OSR-Halliday-Ölfeld, an dem 22 Prozent gehalten würden. Dem wichtigsten Erdölprojekt des Unternehmens! "Nach einer erfreulichen zweiten Horizontalbohrung sind wir davon überzeugt, dass wir bald signifikante Erhöhungen der Fördererlöse verzeichnen können." Durch die Förderung dieser Quelle könne die Firma inzwischen monatliche Erlöse von circa 0,6 Millionen US-Dollar verbuchen. Im Gesamtjahr 2011 erwarte Hooper einen Umsatz durch Fördererlöse von 5 bis 6 Millionen US-Dollar. Die Overhead-Kosten beziffere der Vorstandschef auf monatlich 350.000 US-Dollar. Daraus resultiere ein Free Cashflow von circa 250.000 Euro. Das EBITDA sollte sodann in etwa ausgeglichen oder positiv ausfallen. Unterm Strich erwarte man einen moderaten Verlust.

Die operativen Fortschritte der Durchführung von Bohrprogrammen sollten im Jahr 2012 für ein deutliches Wachstum sorgen. Die Untergrenze für den Umsatz betrage 7 Millionen US-Dollar. "Diese Erlöse errechnen sich aus den annualisierten Einnahmen auf ein Gesamtjahr." Für das nächste Jahr plane Hooper mit bis zu drei weiteren Bohrungen im OSR-Halliday-Feld. Würden sich diese Bohrungen ebenfalls erfolgreich entwickeln, könnten im Laufe des Jahres 2012 die Fördererlöse auf bis zu 1,5 Millionen US-Dollar je Monat ansteigen.

Nach Möglichkeit solle im Gesamtjahr die Umsatzmarke von 10 Millionen US-Dollar geknackt werden. "Im Bereich zwischen sieben und zwölf Millionen Dollar können wir im Jahr 2012 landen", sage der CEO. Das EBITDA dürfte sich auf mehr als 3 Millionen US-Dollar belaufen. Die Bohrungen würden allerdings Geld kosten. Je Bohrung würden die Kosten gut 6 Millionen US-Dollar betragen. Dies könne jedoch in den USA über eine Kreditlinie finanziert werden. Perspektivisch sollten in diesem Feld bis zu 50 Horizontalbohrungen stattfinden.

Angesichts dieser künftigen Ausgaben wäre ein strategischer Investor für die US-Tochter von Vorteil. Zumal der Prozess der Bohrungen durchaus beschleunigt werden könne. Auch beim Thema Fusionen wäre ein Investor mit viel Geld im Rücken hilfreich.

Activa Resources stehe laut Hooper am Anfang einer Kurve, die in absehbarer Zeit exponentiell ansteigen könnte. Durch die jüngsten Bohrungen im OSR-Halliday-Feld seien die Chancen für einen großen Erfolg sehr hoch. Activa Resources könnte sodann schnell in andere Dimensionen wachsen.

Die Börse scheine die diesjährigen Erfolge von Hooper inzwischen zu honorieren. In den letzten Wochen habe das Papier signifikant an Wert gewonnen. Der aktuelle Börsenwert von 12,3 Millionen Euro sei nicht sonderlich ambitioniert. Der Wert habe durch die neue Basis einen gewissen Charme. Das werde durch einen äußerst hohen Ölpreis noch untermauert. Sollte Hooper sogar einen strategischen Deal verkünden können, hätte die Aktie vermutlich massives Kurspotenzial. Die Aktie sei selbstverständlich sehr riskant.

Wer diese Risiken nicht scheut und einen deutschen Ölförderer kaufen will, findet nach Meinung der Experten von "TradeCentre.de" in der Aktie von Activa Resources eine Chance. (Analyse vom 03.01.2012) (03.01.2012/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
18.07.22 , Aktiennews
Crestwood Equity Aktie: Das ist ein absoluter Be [...]
Die vorliegende Analyse beschäftigt sich mit der Aktie Crestwood Equity, die im Segment "Lagerung und Transport ...
20.03.19 , Aktiennews
Activa: Das Ende oder geht es weiter?
Für die Aktie Activa aus dem Segment "Öl & Gas Exploration & Produktion" wird an der heimatlichen ...
28.02.19 , Aktiennews
Activa: Tief bewertet?
An der Börse Munich notiert die Aktie Activa am 28.02.2019, 02:14 Uhr, mit dem Kurs von 0,14 EUR. Die Aktie der ...