Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 17. August 2022, 23:55 Uhr

Vela Technologies

WKN: A3DB6J / ISIN: GB00BMG9C974

Deal Group M. Stopp-Loss nachziehen


14.09.04 11:00
Performaxx-Anlegerbrief

Die Experten vom "Performaxx-Anlegerbrief" empfehlen bei der Aktie von Deal Group Media (ISIN GB0002180858 / WKN nicht bekannt) das Stopp-Loss-Limit nachzuziehen.

"Unverhofft kommt oft" laute ein deutsches Sprichwort. Ebenso "unverhofft" hätten die Experten letzte Woche bei Sichtung des englischen Marktes auf die Aktien von Deal Group Media (DGM) getroffen, die unter charttechnischen Gesichtspunkten vor einem kurzfristigen Kaufsignal gestanden hätten. Nachdem der Wert das sich andeutende Einstiegssignal bereits wenige Handelsstunden danach verwirklicht habe, hätten die Experten nicht lange gezögert und die Anteilsscheine von DGM in das kurzfristig orientierte Musterdepot aufgenommen. Bei genauerer technischer Analyse des Aktienwerts schienen nicht nur die kurzfristigen Aussichten profitabel.

Das "langfristige" Chartbild von DGM ähnle stark dem Großteil der Ex-Neuer-Markt-Werte. Noch vor ein paar Jahren bei über 300 GBp (Great Britain Pence) notierend sei es mit dem Aktienkurs im Zuge der nachgebenden Technologiebranche steil bergab gegangen. Die Tiefs seien dabei sogar erst im letzten Jahr mit 1,50 GBp während einer großen Bodenbildung ausgelotet worden. Vor gut einem Jahr habe der Kurs wieder zu steigen begonnen und habe sich bis zum Jahreswechsel bis an den langfristigen Abwärtstrend der Baisse bei 4 GBp aufgerappelt.

Diese langfristige Abwärtsgerade habe schließlich mit einem Kursanstieg über die Marke von 5 GBp samt gleichzeitiger Vollendung der Bodenformation überwunden werden können. Im Zuge des daraus resultierenden Kaufsignals seien die Aktiennotierungen bis an das nächst gelegene Widerstandsniveau von rund 8 GBp gesprungen, welches bis dato nicht nachhaltig habe genommen werden können. Als logische Konsequenz habe sich daraufhin eine Seitwärtsbewegung in Form eines charttechnischen Rechtecks etabliert. Dieses besitze zum einen die obere, Widerstand gebende Komponente bei 8 GBp. Zum anderen würden sich, wie jüngst zu beobachten, auf dem Niveau von 6 GBp immer wieder starke Aktienkäufe abspielen, die letztendlich dem Rechteck zur seiner unteren und zugleich unterstützenden Seite verholfen hätten.

Die Rechteckslinien würden dabei lehrbuchartig horizontal zueinander verlaufen, so dass nun mit einem Handelssignal zu rechnen wäre, sollte eine der beiden parallelen Linien verlassen werden. Durch den erst kürzlich erfolgten Dreh der Kurse an der unteren Rechtecksgrenze samt stark positiv divergierender Trendindikatoren hätten die Kurse einen erneuten Test der oberen Handelsbegrenzung schon angedeutet. Eben Letzteres habe die Experten dazu gebracht, die Aktien nach Bruch des kurzfristigen Abwärtstrends bei 6,12 GBp in das spekulative Depot mit aufzunehmen. Die aktuelle Entwicklung habe bereits die zuvor gewonnene, kurzfristige Annahme bestätigt, dass der Kurs wieder nach "oben" bis an die Rechtsecksbegrenzung bei 8 GBp "will".

Sollte nun in den bevor stehenden Handelsstunden der Kursanstieg nicht wieder bei 8 GBp zu begrenzen sein, könnte sich das kurzfristig initialisierte Kaufsignal in ein mittelfristiges wandeln und mit parallel steigenden Umsätzen eine neue Kursdynamik entwickeln. Dieses sollte die Kursentwicklung bis an die Widerstandsmarke von 10 oder sogar 13 GBp beflügeln können. Insgesamt betrachtet stünden so momentan die Chancen des "englischen Engels" eher zu Gunsten einer weiteren Erholung, solange die untere Linie des Rechtecks bei 6 GBp nicht signifikant unterschritten werde. Die bereits relativ lang anhaltende Seitwärtsbewegung gepaart mit der momentanen Indikatorenlage deute auf ein baldiges Ende dergleichen zu Gunsten steigender Aktiennotierungen hin.

Wer die Aktien von Deal Group Media handeln möchte und noch nicht der Depotaufnahme gefolgt ist, sollte das nächst mögliche Kaufsignal mit Bruch der Rechteckslinie von 8 GBp noch abwarten, so die Experten vom "Performaxx-Anlegerbrief". Ansonsten gelte für bereits investierte Anleger, trotz des moderat anmutenden Gesamtrisikos das Stopp-Loss-Limit in der nächsten Woche auf Einstieg nachzuziehen, um die bereits relativ gut gelaufene Position nicht in die Verlustzone abdriften zu lassen.





 
25.01.22 , Xetra Newsboard
XFRA : ISIN Change
ISIN Name Einstellung mit Ablauf: ISIN Name Ab dem: Anmerkungen CA86024R2000 Nine Mile Metals Ltd. 25.01.2022 CA65443J1066 Nine ...
25.01.22 , Xetra Newsboard
XFRA : CAPITAL ADJUSTMENT INFORMATION [...]
Das Instrument GB00BYZ9XC29 VELA TECHNOL.PLC LS-,0001 EQUITY wird ex Kapitalmassnahme gehandelt am 25.01.2022 The instrument ...
21.09.09 , Hot Stocks Europe
Asia Digital für Risikobewusste
Endingen (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "Hot Stocks Europe" halten die Aktie von Asia Digital (ISIN ...