Suchen
Login
Anzeige:
Do, 9. Februar 2023, 2:54 Uhr

ELMOS Semiconductor

WKN: 567710 / ISIN: DE0005677108

ELMOS Semiconductor steht vor dem Durchbruch?


02.12.11 13:22
TradeCentre.de

Lichtenstein (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "TradeCentre.de" bewerten die Aktie von ELMOS Semiconductor unverändert mit dem Rating "kaufen".

Der Hersteller von Systemlösungen auf Halbleiterbasis habe ein solides Zahlenwerk für das dritte Quartal präsentiert. In der Zeit von Juli bis September habe ELMOS einen Umsatz von 48 Millionen Euro erwirtschaftet. Wie den Experten Vorstandschef Anton Mindl im Hintergrundgespräch erläutere, sei der stärkste Treiber die Entwicklung in Asien gewesen.

Der Umsatz mit dieser Region habe sich im Berichtsquartal gegenüber dem Vorjahreszeitraum um mehr als 50 Prozent erhöht. Die Bruttomarge habe bei über 48 Prozent gelegen und die EBIT-Marge habe 14,5 Prozent betragen. Auf Sicht der ersten neun Monate hätten die Dortmunder Umsatzerlöse von mehr als 145 Millionen Euro und ein EBIT von 19,1 Millionen Euro erzielt. Die EBIT-Marge für den Neunmonatszeitraum habe bei 13,1 Prozent gelegen. Netto hätten fast 14 Millionen Euro in der Kasse oder 71 Cent je Aktie geklingelt.

Für das Gesamtjahr 2011 erwarte der Vorstand unverändert einen Umsatz zwischen 190 und 200 Millionen Euro. Laut Mindl werde das Unternehmen lediglich an der unteren Umsatz-Bandbreite der Prognose liegen. Bei der EBIT-Marge habe der CEO indes die Erwartung nach oben gesetzt. Anstatt einer EBIT-Marge von 12,5 Prozent solle nunmehr ein Wert von mehr als 13 Prozent erreicht werden. Angesichts der erzielten EBIT-Marge in Q3, kein Wunder. Die Experten hätten Anleger ohnehin dafür sensibilisiert, dass die Prognose zur EBIT-Marge zu konservativ sei.

Vor Steuern und Zinsen dürfte ELMOS in diesem Jahr rund 25 Millionen Euro verdienen. Abzüglich Aufwendungen von rund eine Million für das Finanzergebnis und einer Steuerquote von etwas weniger als 30 Prozent, könnten unterm Strich mehr als 17 Millionen Euro verdient werden. Pro Aktie entspreche dies einem Profit von 90 Cent. Ob Mindl für das Jahr 2011 erneut eine Dividende ausschütten wolle, habe er noch offen gelassen.

Auch zur möglichen Höhe habe der CEO nichts sagen wollen. "Lassen Sie uns erst den Bären erlegen, bevor wir verteilen". Der Vorschlag der Experten an das Unternehmen: In etwa ein Drittel des Nettogewinns ausschütten oder 25 bis 30 Cent je Anteilsschein. Parallel könnte ELMOS das Aktienrückkaufprogramm wieder aktivieren. Bereits im Jahr 2010 seien eigene Aktien im kleineren Umfang zurückgekauft worden. "Wir diskutieren regelmäßig die Vor- und Nachteile einer Wiederaufnahme. Einen aktuellen Bedarf oder eine Beschlusslage dafür gibt es aber nicht", ergänze Mindl.

2011 werde für ELMOS ein sehr gutes Jahr. Für die Vergangenheit gebe es allerdings an der Börse nur Trostpreise. Allein die Zukunft zähle. Dem Vernehmen nach sei es Stand heute zu früh für eine Aussage zu 2012. "Wir haben durchaus die Chance, weiter zu wachsen. Wir registrieren jedoch auch die Entwicklung an den Kapitalmärkten, die eventuell zu einem Rückgang der Nachfrage führen könnte". Derzeit sei für das Geschäft von ELMOS aber kein drastischer Einbruch der Bestellungen erkennbar. Dazu müsse es gar nicht kommen. Auf den ersten Blick sollte das Geschäft von ELMOS schnurstracks weiterlaufen, da der Konzern rund 85 Prozent der Erlöse mit der Autoindustrie erwirtschafte.

"Die Annahme einer soliden Auftragslage trifft für die Premium-Auto-Hersteller sicher zu. Aus dieser Richtung mache ich mir weniger Sorgen. Aber es gibt noch eine zweite Reihe und bei denen ist durchaus ein Rückgang der Nachfrage anzunehmen". Nichtsdestotrotz habe ELMOS sehr gute Chancen, eine vermutlich schwächere Nachfrage in Europa oder USA zu kompensieren. Das Unternehmen wachse sehr dynamisch in Asien. "Die Dynamik in Asien ist nicht aufzuhalten. Selbst wenn sich das Geschäft in China allgemein etwas abflacht, heißt das für uns nicht, dass sich unser Geschäft dort eintrübt, da wir noch relativ neu in diesen Märkten drin sind. Durch mehr Volumengeschäft in Asien könnten schwächere Regionen wahrscheinlich ausgleichen werden".

Zudem würden sich mehr Neuentwicklungen im Umsatz bemerkbar machen. Hierzu zähle unter anderem die Halios-Technologie zur Gestenerkennung bei Touch-Geräten, aber auch im Automobilmarkt. "Die neuen Produkte der Gestenerkennung fangen an sich bei uns im Geschäft bemerkbar zu machen. Gegen Ende 2012 erwarte ich durchaus nennenswerte Umsätze, wenn auch noch auf einem in Relation zum Gesamtumsatz niedrigen Level, mit unseren Innovationen", sage Mindl. Hierzu sollte sich auch der Distributionsvertrag mit Technokey aus Hongkong auszahlen. Im Fokus stehe die Vermarktung von Annäherungs- und Gestenerkennungssystemen. Mit diesem Partner werde besonderer Wert auf Kunden in den chinesischen Märkten gelegt.

ELMOS könnte in den nächsten Jahren vor einer signifikanten Aufwärtsbewegung stehen. Treiber sei unter anderem die erwähnte Halios-Technologie, mit der das Unternehmen aus Sicht der Experten in Asien vermutlich kurz vor dem Durchbruch stehe. Gut möglich, dass aus ELMOS die "zweite" Dialog Semiconductor werde, die irgendwann "explodiere". Aus diesem Grund sei gut zu verstehen, dass die Großaktionäre derzeit kein Interesse hätten, ihre Anteile zu versilbern. "Ich sehe ELMOS nicht als Übernahmekandidat. Mir ist davon nichts bekannt und ich führe mit keinem Unternehmen darüber Gespräche. Unsere Großaktionäre haben weiterhin großes Vertrauen in die ELMOS".

An der Börse werde ELMOS lediglich mit 150 Millionen Euro kapitalisiert. Das sei weniger als das bilanzielle Eigenkapital von derzeit 182 Millionen Euro. Die Aktiva bei der Firma sei zudem werthaltig und enthalte keine Bomben. Zudem sei das KGV von neun zu günstig für ein Technologieunternehmen. Selbst wenn ELMOS 2012 den Gewinn nicht steigere, sei die Aktie ein Schnäppchen. Die Dividendenrendite von drei bis fast vier Prozent sei darüber hinaus nicht von schlechten Eltern.

Nach Einschätzung der Experten von "TradeCentre.de" ist der Altfavorit ELMOS Semiconductor weiter kaufenswert. (Analyse vom 02.12.2011) (06.12.2011/ac/a/nw)



Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
Werte im Artikel
68,10 plus
+1,04%
-    plus
0,00%
08.02.23 , Aktiennews
Elmos Semiconductor Aktie: Was die Zahlen bedeu [...]
Für die Aktie Elmos Semiconductor aus dem Segment "Halbleiter" wird an der heimatlichen Börse Xetra ...
08.02.23 , Aktiennews
Elmos Semiconductor Aktie: Mal schauen, wie es h [...]
Für die Aktie Elmos Semiconductor aus dem Segment "Halbleiter" wird an der heimatlichen Börse Xetra ...
08.02.23 , Aktiennews
Gute Nachrichten bei Elmos Semiconductor!
Per 06.02.2023, 09:55 Uhr wird für die Aktie Elmos Semiconductor am Heimatmarkt Xetra der Kurs von 67.87 EUR angezeigt. ...