Suchen
Login
Anzeige:
Do, 29. September 2022, 13:54 Uhr

Schuler

WKN: A0V9A2 / ISIN: DE000A0V9A22

Schuler-Aktie: Strategischer Investor kauft sich ein


30.05.12 13:53
Bankhaus Lampe

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Der Analyst vom Bankhaus Lampe, Gordon Schönell, stuft die Schuler-Aktie weiterhin mit "kaufen" ein.

Gestern habe der österreichische Industriekonzern Andritz (rund 4,6 Mrd. EUR Umsatz und 19.000 Mitarbeiter) ein Übernahmeangebot für die Schuler AG zu 20,00 EUR pro Aktie (Aufschlag von 35% auf den Durchschnittskurs der letzten drei Monate) veröffentlicht. Andritz sei bei einigen Pressen ein Wettbewerber der Schuler AG, trete also als strategischer Investor in Erscheinung.

Der Angebotspreis liege um 35% über dem volumengewichteten durchschnittlichen Kurs der letzten drei Monate, der das Mindestangebot darstelle, und um 26% über dem Schlusskurs des Vortages. Das Übernahmeangebot bewerte Schuler mit einem unseres Erachtens moderaten KGV11/12 von 11,6x und einem KGV12/13 von 8,4x. Für die Übernahme der zum damaligen Zeitpunkt ebenfalls im SDAX gelisteten elexis AG (ISIN DE0005085005 / WKN 508500) (20,50 EUR) hat die SMS Group am Ende ein KGV von 15x (basierend auf dem in 2011 erzielten EPS) bezahlt.

Der bisherige Großaktionär, die Schuler-Beteiligungen GmbH, habe ihren Anteil von 38,5% komplett an Andritz verkauft. Hinter der Schuler-Beteiligungen GmbH stehe die Gründerfamilie der Schuler AG. Insofern komme der Verkauf für die Analysten überraschend. Angabegemäß habe sich die Familie entschlossen, den Anteil an Schuler nicht in die nächste Generation zu überführen, und mit Andritz dann einen geeigneten strategischen Investor gefunden. Mit Überschreitung der 30% müsse Andritz den restlichen außenstehenden Aktionären ein Übernahmeangebot machen. Dies liege ebenfalls bei 20,00 EUR.

Weitere Großaktionäre von Schuler seien die Süddeutsche Beteiligung GmbH (12,7%), ein Investmentvehikel verschiedener wohlhabender Familien. Zudem würden die Kreissparkasse Biberach und die LBBW zusammen weitere 11% halten. Mit diesen Anteilen käme Andritz auf rund 62%. Um einen Gewinnabführungs- und Beherrschungsvertrag abzuschließen, müsste Andritz 75% der Anteile halten, was durch Andienung weiterer Aktionäre möglich sein sollte. Die Chance (für Investoren), dass sich andere strategische Investoren einmischen würden, sei nach Erachten der Analysten kaum gegeben.

Vorstand und Aufsichtsrat würden nach Prüfung des Angebots eine gemeinsame Erklärung zum Angebot abgeben und eine Empfehlung aussprechen, dass Angebot anzunehmen oder abzulehnen.

Sollte Andritz mit diesem Angebot durchkommen, hätten die Österreicher nach Erachten der Analysten einen sehr guten Deal gemacht. Zwar würden sie einen Aufpreis von 35% auf einen gut gelaufenen Aktienkurs zahlen, doch wären die Übernahme-Multiples recht attraktiv. Der Aktienkurs sei schließlich zu Recht durch eine hervorragende operative Entwicklung gut gelaufen. Aktuell würden die Analysten raten, zumindest mal die Stellungnahme des Vorstandes und Aufsichtsrat abzuwarten. Vielleicht bestehe die Chance auf eine Nachbesserung. Ein Downside-Risk sehe man derzeit nicht.

Die Analysten vom Bankhaus Lampe bewerten die Schuler-Aktie unverändert mit "kaufen". Das Kursziel werde bei 26,00 EUR belassen. (Analyse vom 30.05.2012) (30.05.2012/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen handeln regelmäßig in Aktien des analysierten Unternehmens. Weitere möglichen Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
Werte im Artikel
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
10.358 minus
-1,65%
43,00 minus
-1,96%
13.10.20 , Finanztrends
SHS Viveon: Exklusiv-Interview mit CEO Ralph Sch [...]
Unser heutiger Interviewpartner ist der CEO von SHS Viveon, Ralph Schuler. Das Unternehmen hat sich auf das Risiko- und ...
12.05.20 , Finanztrends
SHS VIVEON AG: Interview mit CEO Ralph Schul [...]
Die SHS VIVEON konnte sich zuletzt am Kapitalmarkt der allgemeinen Bewertung nicht entziehen. Das IT-Unternehmen jedoch ...
04.05.20 , news aktuell
KÜS: Erweiterung in der Geschäftsführung / Dipl.-I [...]
Losheim am See (ots) - Stefan Schuler und Hanns-Gregor July wurden mit Wirkung zum 1. April 2020 zu neuen Geschäftsführern ...