Suchen
Login
Anzeige:
So, 9. Mai 2021, 21:52 Uhr

Techsektor vor weiteren neg. Nachrichten


24.06.02 13:58
Hornblower Fischer

Nachdem Gewinnwarnungen des Chipproduzenten AMD (AMD) und von dem Computerhersteller Apple (AAPL) die Stimmung in der letzten Woche erneut eingetrübt haben, müssen die Investoren nun kurz vor Ende des Quartals mit weiteren negativen Nachrichten aus dem Technologiesektor rechnen, berichten die Analysten von Hornblower Fischer.

Die jüngsten Aussagen beispielsweise von Nokia (NOK1V FH) würden zeigen, dass auch die Erwartungen für das zweite Halbjahr offenbar noch zu hoch gesteckt seien. Angesichts des erneuten Kursverfalls am Aktienmarkt würden negative Überraschungen und die Reduzierung der Prognosen derzeit in die Kurse eingepreist zu werden scheinen. Dabei seien die volkswirtschaftlichen Daten zuletzt insgesamt uneinheitlich, wobei zumindest die robuste Entwicklung der Frühindikatoren gegen einen erneuten, nachhaltigen Schwächeanfall der US-Konjunktur spreche. Eine langsame Erholung scheine wahrscheinlicher.

Einige Impulse für die Technologieaktien könnten auch aus New York von der TechXNY-Messe (zuvor: PCExpo) kommen. Viele schwergewichtige Unternehmen aus dem IT-Sektor würden sich hier präsentieren. Insbesondere für PC-Aktien, Netzwerkausrüster sowie Anbieter von Internet- und Sicherheitssoftware könnten hier neue, marktbewegende Nachrichten an den Markt dringen. Auf der Konjunkturseite würden in dieser Woche die Verbrauchervertrauensindikatoren am Dienstag und Freitag im Fokus stehen, während die Sitzung des Offenmarktausschuss der Federal Reserve im Hintergrund stehen dürfte. Von den US-Notenbankern werde derzeit keine Zinsänderung erwartet. Wichtig seien hingegen auch die Auftragseingänge langlebiger Güter, die auch Hinweise über die Entwicklung einzelner Wirtschaftssektoren geben.