Suchen
Login
Anzeige:
So, 29. Januar 2023, 3:28 Uhr

UMS

WKN: 549365 / ISIN: DE0005493654

UMS-Aktie: Endgültige Zahlen 2011 im Rahmen der Erwartungen


04.04.12 14:22
Warburg Research

Hamburg (www.aktiencheck.de) - Andreas Wolf, Analyst von Warburg Research, bewertet die Aktie von UMS unverändert mit dem Votum "kaufen".

Die endgültigen Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2011 seien insgesamt im Rahmen der Erwartungen gewesen. Zwar sei der Umsatz im Gesamtjahr rückläufig gewesen, jedoch sei dies durch den unvorteilhafteren USD-Wechselkurs bedingt gewesen (1,32 vs. 1,39 in 2011). Währungsbereinigt sei der Umsatz um ca. 4% gestiegen. Dieses Wachstum sei vor allem von dem Segment Gynäkologie getragen gewesen (währungsbereinigt +11%) auf EUR 10,5 Mio.

Dies reflektiere zugleich die Umsatzbeiträge durch die seit Mitte April konsolidierte Gesellschaft Mobile Biopsy. Das organische Umsatzwachstum in diesem Segment habe bei 1% und damit ca. 1% unter der Wachstumsrate der durchgeführten Behandlungen gelegen. Dies sei das Ergebnis wettbewerbsbedingten Preisdrucks und daher vor allem in der ersten Jahreshälfte niedrigerer Durchschnittserlöse.

Im umsatzseitig größten Segment, Urologie, sei die Top-Line währungsbereinigt um 2% auf EUR 26,4 Mio. gestiegen. Dieser Anstieg korrespondiere mit der Zunahme der durchgeführten Nierensteinbehandlungen. Deren Zahl sei um ca. 2,1% auf 28.600 gestiegen. Mit ca. 12% seien die Behandlungszahlen in dem noch jungen Geschäftsfeld der Behandlung gutartiger Prostatavergrößerungen deutlich stärker gestiegen.

Der Umsatz in den übrigen Segmenten sei um ca. 7% auf EUR 1,5 Mio. zurückgegangen. Dies sei insbesondere durch die vorübergehende Belastung durch die Neustrukturierung von Routen und einer daher niedrigen Geräteauslastung bedingt gewesen. Dies sei neben den Akquisitions- und Integrationsaufwendungen für Mobile Biopsy zugleich der wesentliche Grund für die rückläufige Marge. Währungsbereinigt hätte das EBIT ca. EUR 12,1 Mio. erreicht. Der Wegfall der in 2011 belastenden Faktoren sei neben der erwarteten leichten Umsatzsteigerung einer der wesentlichen Ergebnistreiber in 2012.

Die Schätzungen seien in erster Linie wegen des höheren EUR-Wechselkurses angehoben worden und würden durch die Guidance gestützt. Das Management erwarte einen Umsatz von EUR 41 bis 43 Mio. sowie ein EPS von EUR 0,60 bis 0,70. Die unverändert beibehaltene Dividende von EUR 0,50 bedeute auf dem aktuellen Kursniveau eine attraktive Rendite von ca. 6,7% und dürfte sich positiv auf den Kurs auswirken. Das Kursziel werde von EUR 9,00 auf EUR 10,00 angehoben.

Angesichts des Kurspotenzials von ca. 35% lautet das Rating der Analysten von Warburg Research für die UMS-Aktie unverändert "kaufen". (Analyse vom 04.04.2012) (04.04.2012/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen handeln regelmäßig in Aktien des analysierten Unternehmens.

Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen betreuen die analysierte Gesellschaft am Markt. Weitere mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
21.01.19 , Xetra Newsboard
XFRA FRA: DELETION OF INSTRUMENTS FRO [...]
The following instruments on XETRA do have their last trading day on 21.01.2019 Die folgenden Instrumente in XETRA haben ...
15.01.19 , Aktiennews
UMS: Ist es das gewesen?
Per 15.01.2019, 05:11 Uhr wird für die Aktie UMS am Heimatmarkt Singapore der Kurs von 0,6 SGD angezeigt. Das Papier ...
23.12.18 , Aktiennews
UMS: Kann es das wirklich schon gewesen sein?
Die vorliegende Analyse beschäftigt sich mit der Aktie UMS, die im Segment "Halbleiterausrüstung" ...