Suchen
Login
Anzeige:
So, 29. Januar 2023, 4:18 Uhr

UMS

WKN: 549365 / ISIN: DE0005493654

UMS-Aktie: Q1 unterstreicht die Gesamtjahresschätzungen


16.05.12 15:56
Warburg Research

Hamburg (www.aktiencheck.de) - Andreas Wolf, Analyst von Warburg Research, stuft die UMS-Aktie unverändert mit dem Rating "kaufen" ein.

UMS sei ein Anbieter von medizinischen Dienstleistungen für Ärzte und Krankenhäuser. Diese würden auf ca. 650 mehrjährigen, revolvierenden Verträgen basieren. Ein Großteil der Arbeitsschritte werde von dem spezialisierten und erfahrenen Personal von UMS durchgeführt. Den Kernmarkt würden mit einem Umsatzanteil von 95% die USA bilden. Der entsprechend hohe Umsatzanteil in USD habe aufgrund des günstigeren EUR/USD-Wechselkurses (USD 1,31vs. USD 1,37 in Q1/2011) auch die gestern veröffentlichten Zahlen zu dem ersten Quartal positiv beeinflusst.

Der Umsatz sei um ca. 13% gestiegen. Währungsbereinigt habe die Steigerung ca. 9% betragen.

Zu dem Wachstum habe die im April 2011 erworbene Gesellschaft Mobile Biopsy beigetragen. Dies spiegle sich auch in dem Segment Gynäkologie wider. In diesem Segment sei der Umsatz um 17% (12% währungsbereinigt) auf EUR 2,9 Mio. gestiegen. Aufgrund gestiegener Fallzahlen und Behandlungstage habe sich auch der Umsatz im Segment Urologie (Nierensteinbehandlungen und Lithotripsie) mit +5% auf EUR 6,8 Mio. gut entwickelt.

Die "sonstigen Segmente", die mobile Magnet-Resonanz-Tomographen (MRT) und das noch junge Onkologie-Geschäft umfassen würden, seien aufgrund der Resultate der im letzten Jahr durchgeführten Umstrukturierung ausgehend von einem niedrigen Umsatzniveau um über 100% auf EUR 0,4 Mio. gewachsen.

Die gestiegene Profitabilität reflektiere die höhere Auslastung der mobilen Geräte von UMS. So sei das Bruttoergebnis - gemessen am Umsatz - überproportional gestiegen. Demgegenüber seien die Vertriebs- und Verwaltungsaufwendungen analog zur Top Line gestiegen.

Die Zahlen für das erste Quartal würden die Gesamtjahresschätzungen unterstreichen. Die Zahlen für das zweite Quartal dürften von der derzeitigen Euro-Schwäche profitieren. Die Hauptversammlung sowie die Zahlung der Dividende von EUR 0,50 je Aktie, die ohne Steuerabzug erfolge, dürften den Kursverlauf kurzfristig positiv beeinflussen.

Angesichts des intakten Geschäftsverlaufs, der komfortabel erreichbaren Guidance (Umsatz EUR 41 bis 43 Mio.; EPS EUR 0,60 bis 0,70) und des Potenzials zu unserem Kursziel von EUR 10 wird das "kaufen"-Rating für die UMS-Aktie bestätigt, so die Analysten von Warburg Research. (Analyse vom 16.05.2012) (16.05.2012/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen handeln regelmäßig in Aktien des analysierten Unternehmens.

Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen betreuen die analysierte Gesellschaft am Markt. Weitere mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
21.01.19 , Xetra Newsboard
XFRA FRA: DELETION OF INSTRUMENTS FRO [...]
The following instruments on XETRA do have their last trading day on 21.01.2019 Die folgenden Instrumente in XETRA haben ...
15.01.19 , Aktiennews
UMS: Ist es das gewesen?
Per 15.01.2019, 05:11 Uhr wird für die Aktie UMS am Heimatmarkt Singapore der Kurs von 0,6 SGD angezeigt. Das Papier ...
23.12.18 , Aktiennews
UMS: Kann es das wirklich schon gewesen sein?
Die vorliegende Analyse beschäftigt sich mit der Aktie UMS, die im Segment "Halbleiterausrüstung" ...