Suchen
Login
Anzeige:
Di, 28. Juni 2022, 10:43 Uhr

VTG

WKN: VTG999 / ISIN: DE000VTG9999

VTG Roadshow bestätigt positive Einschätzung - weiteres Upside


01.03.11 16:30
Montega AG

Hamburg (aktiencheck.de AG) - Hendrik Emrich und Alexander Drews, Analysten der Montega AG, stufen die Aktie von VTG weiterhin mit "kaufen" ein.

Die gestrige Roadshow der Analysten mit dem CFO der VTG AG habe ihre positive Einschätzung gegenüber der Aktie untermauert. Die wichtigsten Erkenntnisse der Roadshow und kurstreibenden Faktoren der Aktie würden die Analysten in folgenden Aspekten sehen:

- Nach einer Phase hoher Investitionen in die Erneuerung und Verjüngung der Waggonflotte dürfte 2012 für VTG eine Phase niedrigerer CapEx-Quoten einleiten. Der Vorstand habe die so genannte Maintenance CapEx für den Erhalt der Waggonflotte mit rund 80 Mio. Euro p.a. angegeben. Die Analysten würden für 2011 mit dem Peak der Investitionen rechnen, die einen starken Einfluss auf den Unternehmenswert hätten.

- Die Auslastungsquote von aktuell 89% dürfte wieder auf 91 bis 94% steigen. Mit einer zeitlichen Verzögerung von drei bis sechs Monaten gegenüber der Konjunkturerholung werde die Waggonauslastung nach dem temporären Tief von 87% in Q1/2010 sukzessive wieder Richtung Vollauslastung gehen. Aufgrund der steigenden Transportnachfrage und der ausgewogenen Waggonstruktur VTGs (nach Alter und Ausstattung) würden die Analysten aufgrund des hohen Operating Leverage mit auslastungsbedingt positiven Effekten auf Umsatz und Ertrag rechnen.

- Die 2009 und Anfang 2010 abgemieteten Waggons würden nach einer turnusmäßigen Revision (ähnlich wie TÜV, Belastung der Ergebnisse 2010) nun wieder zu teilweise besseren Konditionen (höhere Stahlpreise) vermietet.

- Aufgrund der erforderlichen Revisionskosten (Waggons würden erst nach ihrer Neuvermietung einer technischen Prüfung unterzogen, nicht direkt nach der Abmietung) würden die Ertragskennzahlen 2010 (außer EBITDA durch hohe Abschreibungen) leicht unter den 2009er Zahlen liegen, weshalb die Analysten ihre Gewinnschätzungen für 2010 marginal angepasst hätten.

- Keine Überkapazitäten im Waggonbereich, d.h. es sei für die Kunden VTGs teilweise schwierig, an die richtigen Waggontypen zu kommen. Gepaart mit steigenden Mietpreisen stelle dies eine Stütze für die Top- und Bottom Line dar.

- Der Leverage solle von aktuell Net Debt/EBITDA 3,8 erhöht werden. Der CFO habe eine Range bis zu 5,5 angegeben, die im Fall (größerer) Akquisitionen (z.B. gebrauchte Waggonflotten in USA) bzw. internationaler Expansion (z.B. nach Russland) ausgeschöpft werden könne. Eine wahrscheinliche Erhöhung des Leverage hätten die Analysten in einem höheren FK-Anteil im DCF-Modell abgebildet (von 70 auf 75%).

Die Roadshow habe die führende Positionierung des Infrastruktursegments (Waggonvermietung) und der Logistikbereiche ("Asset Light-Geschäft") von VTG unterstrichen. Unter Value-Gesichtspunkten würden die Analysten die Aktie als langfristiges, risikoarmes Basisinvestment für aussichtsreich halten. Durch die stabilen Cash Flows und die hohen Werte seiner Asset (über 50.000 Waggons mit einem Wert von mehr als 850 Mio. Euro) verfüge VTG über einen guten Zugang zu alternativen Finanzierungsformen bzw. frischem Kapital, die eine Voraussetzung für das künftige Wachstum darstellen würden.

Die Analysten der Montega AG erhöhen das Kursziel von 18 auf 22 Euro und bekräftigen trotz des guten Kursverlaufs ihre Kaufempfehlung für die VTG-Aktie. (Analyse vom 01.03.2011) (01.03.2011/ac/a/nw)





 
04.10.21 , dpa-AFX
Rekordumsatz in der Bahnindustrie - Auftragslage [...]
BERLIN (dpa-AFX) - Die Hersteller von Zügen und Bahn-Infrastruktur in Deutschland verbuchen nach guten Geschäften ...
23.09.21 , dpa-AFX
DGAP-News: VTG Aktiengesellschaft: Squeeze-Out [...]
VTG Aktiengesellschaft: Squeeze-Out-Beschluss gefasst / Minderheitsaktionäre erhalten EUR 88,11 pro Aktie ...
21.07.21 , dpa-AFX
DGAP-News: VTG Aktiengesellschaft: Warwick Ho [...]
VTG Aktiengesellschaft: Warwick Holding GmbH konkretisiert Übertragungsverlangen und legt Barabfindung für ...