Suchen
Login
Anzeige:
Do, 8. Dezember 2022, 11:23 Uhr

Apple

WKN: 865985 / ISIN: US0378331005

Apple: Milliarden an Börsenwert vernichtet - Aktienanalyse


30.09.22 16:04
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Apple-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Nikolas Kessler vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie von Apple Inc. (ISIN: US0378331005, WKN: 865985, Ticker-Symbol: APC, NASDAQ-Symbol: AAPL) unter die Lupe.

Der schwache Gesamtmarkt und eine Abstufung durch die Analysten von Bank of America hätten die Apple-Aktie am Donnerstag tief ins Minus gedrückt. Milliarden an Börsenwert seien dadurch vernichtet worden, doch Apple bleibe trotzdem die Nummer 1.

Wegen der schieren Größe - Apple sei der wertvollste börsennotierte Konzerne der Welt - bedeute der Kursverlust auch massive Einbußen bei der Market Cap. Nach Informationen von Bloomberg hätten sich durch den fast 5%-igen Tagesverlust am Donnerstag rund 120 Mrd. USD Börsenwert in Luft aufgelöst. Damit komme Apple aber immer noch auf eine Marktkapitalisierung von rund 2,3 Nio. USD und führe die Rangliste der wertvollsten Konzerne nach Marktkapitalisierung mit einigem Vorsprung an. Auf den Rängen würden Saudi Aramco (2,1 Bio. USD) und Microsoft (1,8 Bio. USD) folgen.

Zu verdanken sei das einer relativ soliden Kursentwicklung im schwierigen Marktumfeld der vergangenen Monate. Entziehen können habe sich Apple dem zwar nicht gänzlich, die Aktie habe sich allerdings dennoch besser entwickelt als viele andere Mega-Caps und der Tech-Sektor. Einschließlich des gestrigen Kursrutschs habe die Apple-Aktie seit Jahresanfang rund 20% verloren, während der NASADQ 100 im selben Zeitraum fast ein Drittel an Wert eingebüßt habe.

Sorgen vor einer nachlassenden Nachfrage nach den Produkten des US-Konzerns - allen voran natürlich nach dem iPhone - wegen steigender Preise und einer nachlassenden Kaufbereitschaft der Kunden hätten dem Image als vergleichsweise "sicherem Hafen" zuletzt jedoch Kratzer verpasst.

Dass Analyst Wamsi Mohan von der Bank of America unter Verweis auf sinkende Konsumausgaben und den starken US-Dollar am Donnerstag seine Kaufempfehlung gestrichen habe, habe maßgeblich zur jüngsten Verkaufswelle beigetragen. Daran hätten auch deutlich zuversichtlichere Kommentare der Experten von JPMorgan und der UBS nicht mehr viel ändern können.

Im vorbörslichen US-Handel am Freitag könne sich die Apple-Aktie etwas stabilisieren, doch insgesamt sei die Lage an den Märkten weiterhin angespannt. "Der Aktionär" bleibe mit Blick auf das starke operativApple- Aktie bleibe ein Basisinvestment, so Nikolas Kessler vom Anlegermagazin "Der Aktionär" in einer aktuellen Aktienanalyse. (Analyse vom 30.09.2022)

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Apple.

Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Apple.

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Apple-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Apple-Aktie:
145,50 EUR +0,10% (30.09.2022, 15:47)

XETRA-Aktienkurs Apple-Aktie:
145,90 EUR -0,30% (30.09.2022, 15:32)

NASDAQ-Aktienkurs Apple-Aktie:
142,47 USD -0,01% (30.09.2022, 15:33)

ISIN Apple-Aktie:
US0378331005

WKN Apple-Aktie:
865985

Ticker-Symbol Apple-Aktie:
APC

NASDAQ-Symbol Apple-Aktie:
AAPL

Kurzprofil Apple Inc.:

Apple (ISIN: US0378331005, WKN: 865985, Ticker-Symbol: APC, NASDAQ-Symbol: AAPL) ist ein US-amerikanischer Hersteller von Unterhaltungselektronik mit Hauptsitz im kalifornischen Cupertino. Aktuelle Verkaufsschlager des Elektronikriesen sind die Smartphones der iPhone-Modellreihe, die Tabletts der iPad-Serie sowie die Notebooks der MacBook-Reihe. Neben dem Verkauf von Elektronik-Hardware gewinnt stark zunehmend der Verkauf von Medien über den iTunes Store und Applikationen über den Apple-App Store an Bedeutung. (30.09.2022/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Der Vorstand und/oder Mitarbeiter der aktiencheck.de AG halten eine Netto-Longposition in den Aktien des analysierten Unternehmens. Es besteht also ein Interessenkonflikt auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen wollen.





 
10:30 , Der Aktionär
Apple: Fast vier Milliarden Dollar weniger Umsatz? [...]
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Apple-Aktienanalyse von "Der Aktionär": Nikolas Kessler vom Anlegermagazin ...
10:22 , Motley Fool
Apple vs. Mercadolibre: Auf Kriegsfuß in Brasilien
Apple (WKN: 865985) und Mercadolibre (WKN: A0MYNP) verbinden nicht unbedingt die Kernmärkte. Jedoch ist der iKonzern ...
09:05 , dpa-AFX
Apple plant neues Verschlüsselungssystem zum Sc [...]
CUPERTINO (dpa-AFX) - Apple wird in seinem Cloud-Speichersystem künftig weltweit vollständig verschlüsselte ...