Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 28. November 2022, 9:47 Uhr

Apple

WKN: 865985 / ISIN: US0378331005

Apple: Solider iPhone-Absatz erwartet - Aktienanalyse


03.10.22 16:12
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Apple-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Nikolas Kessler vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie von Apple Inc. (ISIN: US0378331005, WKN: 865985, Ticker-Symbol: APC, NASDAQ-Symbol: AAPL) unter die Lupe.

Sorgen vor einer nachlassenden Nachfrage nach dem iPhone 14 wegen steigender Preise und sinkender Konsumbereitschaft der Verbraucher hätten maßgeblich zur rund 8-prozentigen Talfahrt der Apple-Aktie in der Vorwoche beigetragen. Eine aktuelle Umfrage von Bloomberg Intelligence sorge mit Blick auf den US-Markt allerdings für etwas mehr Zuversicht.

Der Frage nach dem Preis des iPhones spiele auch für Verbraucher in den USA inzwischen eine größere Rolle als noch vor einem Jahr, doch die Nachfrage nach den Geräten dürfte trotzdem hoch bleiben. Das sei das Fazit der aktuellen iPhone-Umfrage von Bloomberg Intelligence unter US-amerikanischen Smartphone-Nutzern.

Trotz gestiegener Inflation und gesamtwirtschaftlicher Unsicherheit würden mehr Befragte als im Vorjahr kurz- und mittelfristig den Kauf eines neuen iPhones planen. Konkret hätten diesmal 64 Prozent der Umfrage-Teilnehmer angegeben, in den nächsten zwölf Monaten ein iPhone 14 kaufen zu wollen. Im letzten Jahr hätten indes nur 57 Prozent der befragten im entsprechenden Zeitraum ein Upgrade geplant.

Weitere 20,6 Prozent könnten sich vorstellen, in zwölf bis 24 Monaten ein neues iPhone zu kaufen, wohingegen fast 16 Prozent erst einmal gar kein Upgrade planen würden.

Gefragt nach den Gründen für den Kauf eines Apple-Telefons hätten 64 Prozent aller Smartphone-Besitzer und 44 Prozent der Apple-Nutzer den Preis als wichtigsten Schlüsselfaktor genannt. Bei der Erhebung im Vorjahr seien es nur 53 beziehungsweise 38 Prozent der Befragten gewesen, die den Preis an erste Stelle gesetzt hätten.

Bloomberg werte den Anstieg als Indiz für wachsende Preissensibilität und die nachlassende Kaufkraft der Kunden als Folge der stark gestiegenen Inflation. Apple habe darauf reagiert und die Preise für das iPhone 14 in den USA auf dem Niveau der Vorgängermodelle belassen - sehr zur Überraschung vieler Marktbeobachter, die mit teils deutlichen Preiserhöhungen gerechnet hätten.

In anderen Märkten - einschließlich Europa und Japan - habe der Tech-Riese aber sehr wohl an der Preisschraube gedreht. Nicht zuletzt wegen dem starken US-Dollar müssten die Kunden dort also umso tiefer in die Tasche greifen.

In Kombination mit dem eingetrübten Wirtschaftsaussichten in China und Europa würden die Bloomberg-Experten daher trotz der scheinbar robusten Nachfrage auf dem wichtigen Heimatmarkt für das Jahr 2023 zunächst "nur" mit einer iPhone-Nachfrage auf dem Niveau des Vorjahres und einer Umsatzsteigerung um ein bis zwei Prozent rechnen. "Der Aktionär" werte aber auch das bereits als reife Leistung, denn der globale Smartphone-Markt sei zuletzt bereits geschrumpft.

Klar sei, dass das schwierige Makro-Umfeld auch an Apple nicht spurlos vorübergehe. Die Sorge vor einer nachlassenden iPhone-Nachfrage habe die Aktie in der Vorwoche schwer belastet. Dank High-End-Produkten, zahlungskräftigen Kunden und hoher Preissetzungsmacht sei der Konzern operativ jedoch gut gerüstet und darüber hinaus finanziell stark aufgestellt, um auch in dieser Phase zu bestehen oder gar zu wachsen.

Wer investiert ist, bleibt daher dabei, so Nikolas Kessler von "Der Aktionär". Neueinsteiger mit langem Atem können Rücksetzer wie den aktuellen nutzen, um einen Fuß in die Tür zu stellen. (Analyse vom 03.10.2022)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Apple.

Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Apple.

Börsenplätze Apple-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Apple-Aktie:
142,74 EUR +1,21% (03.10.2022, 16:11)

XETRA-Aktienkurs Apple-Aktie:
142,58 EUR -2,01% (03.10.2022, 15:55)

NASDAQ-Aktienkurs Apple-Aktie:
139,12 USD +0,67% (03.10.2022, 15:56)

ISIN Apple-Aktie:
US0378331005

WKN Apple-Aktie:
865985

Ticker-Symbol Apple-Aktie:
APC

NASDAQ-Symbol Apple-Aktie:
AAPL

Kurzprofil Apple Inc.:

Apple (ISIN: US0378331005, WKN: 865985, Ticker-Symbol: APC, NASDAQ-Symbol: AAPL) ist ein US-amerikanischer Hersteller von Unterhaltungselektronik mit Hauptsitz im kalifornischen Cupertino. Aktuelle Verkaufsschlager des Elektronikriesen sind die Smartphones der iPhone-Modellreihe, die Tabletts der iPad-Serie sowie die Notebooks der MacBook-Reihe. Neben dem Verkauf von Elektronik-Hardware gewinnt stark zunehmend der Verkauf von Medien über den iTunes Store und Applikationen über den Apple-App Store an Bedeutung, (03.10.2022/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Der Vorstand und/oder Mitarbeiter der aktiencheck.de AG halten eine Netto-Longposition in den Aktien des analysierten Unternehmens. Es besteht also ein Interessenkonflikt auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen wollen.





 
09:24 , UBS
Apple: Rücksetzer im Chart - Chartanalyse
Zürich (www.aktiencheck.de) - Apple: Rücksetzer im Chart - Chartanalyse Nachdem die Apple-Aktie (ISIN: US0378331005, ...
05:20 , Aktiennews
Apple Hospitality Reit Aktie: Haben Sie darauf gea [...]
Für die Aktie Apple Hospitality REIT Inc stehen per 26.11.2022, 01:57 Uhr 16.61 USD zu Buche. Unsere Analysten ...
02:21 , Aktiennews
Vorsicht vor der Apple-Aktie?
Die vorliegende Analyse beschäftigt sich mit der Aktie Apple, die im Segment "Technologie Hardware und Ausrüstung" ...