Suchen
Login
Anzeige:
Di, 28. Juni 2022, 11:04 Uhr

Bauer

WKN: 516810 / ISIN: DE0005168108

BAUER: Wenn die Gründungsarbeiten planmäßig voranschreiten, kann hier bald Großes entstehen - Aktienanalyse


01.03.22 15:35
Montega AG

Hamburg (www.aktiencheck.de) - BAUER-Aktienanalyse von der Montega AG:

Patrick Speck, Aktienanalyst der Montega AG, nimmt in seiner aktuellen Aktienanalyse die Coverage für die Aktie des Bau- und Maschinenbaukonzerns BAUER AG (ISIN: DE0005168108, WKN: 516810, Ticker-Symbol: B5A, NASDAQ OTC-Symbol: BRAGF) auf.

Als einer der weltweit führenden Anbieter im Spezialtiefbau zeichne sich BAUER durch ein hochgradig integriertes Geschäftsmodell aus, das neben komplexen Bauleistungen rund um Gründungen, Baugruben, Dichtwände und Bodensanierungen auch die Entwicklung und Herstellung zugehöriger Spezialmaschinen sowie umwelttechnische Dienste umfasse. Das Unternehmen weise dadurch enorme Synergiepotenziale auf und verfüge im wahrsten Sinne des Wortes über tiefgehende Expertise. Mitunter agiere BAUER bei komplizierten Tiefbauvorhaben sogar als einziger Lösungsanbieter.

Die starke Wettbewerbsposition und ein globales Netzwerk mit Tochtergesellschaften in mehr als 50 Ländern würden BAUER dabei in die Lage versetzen, Projektchancen rund um den Globus wahrzunehmen. Entsprechend hoch sei der Internationalisierungsgrad (ca. 50% der Erlöse außereuropäisch), der das Unternehmen gegen regionale Bauzyklen absichere. Vor dem Hintergrund billionenschwerer Investitionsvorhaben zur Modernisierung der Infrastruktur (allein in Europa bis 2050 ca. 22,5 Bio. Euro lt. ifo) im Zuge der fortschreitenden Urbanisierung, des drängenden Umweltschutzes sowie der notwendigen Anpassung an den Klimawandel verfüge BAUER nach Erachten des Analysten auf absehbare Zeit über vielversprechende Wachstumsperspektiven.

Allerdings sei es dem Unternehmen zuletzt nicht gelungen, den Rückenwind in profitables Wachstum umzumünzen. Wenngleich BAUER während des abgelaufenen Geschäftsjahrs 2021 erstmals nach drei Jahren auf den Wachstumspfad zurückgekehrt sei (Umsatz 9M: +5,4% yoy), habe die Guidance aufgrund Corona-bedingter Baustopps und Reiserestriktionen zum wiederholten Male nach unten korrigiert werden müssen (EBIT 2021e: 35-45 Mio. Euro; zuvor: 75-85 Mio. Euro). Somit dürfte erneut ein Jahresverlust erzielt worden sein (MONe: -7,7 Mio. Euro). Dies verstelle den Blick auf die strukturellen Erfolge, die BAUER zuletzt erzielt habe. So sei das verlustträchtige, aber sehr chancenreiche Segment Resources (Ø EBIT 2015-2019: -9,9 Mio. Euro) erfolgreich restrukturiert und trotz Pandemie in die Gewinnzone geführt (EBIT 9M/21: 8,1 Mio. Euro; Marge: 4,5%), die Bilanz durch zwei Kapitalerhöhungen gestärkt (Bruttoemissionserlös: ca. 80 Mio. Euro) und die Konzernstruktur spürbar verschlankt worden (u.a. Beendigung eines JV im Bereich Tiefbohrtechnik für Öl & Gas). Gepaart mit einer selektiveren Projektauswahl und moderaten Wachstumszielen (+3-5% p.a.) sehe sich BAUER in der Lage, die EBIT-Marge bis 2023 auf 7 bis 9% zu steigern.

Der Analyst traue BAUER begünstigt durch Nachholeffekte in 2022 ff. eine kräftige Profitabilitätssteigerung zu (MONe EBIT-Marge 2023: 6,1%), halte die Visibilität des Margenziels wegen möglicher Corona-Einflüsse sowie verbleibender Restrukturierungen im Bausegment insgesamt jedoch noch für gering. Letztere würden 2022 erneut zu einem Übergangsjahr machen.

Das nachhaltige Erreichen der Zielsetzungen würde nach Erachten des Analysten eine Neubewertung der signifikant unter Buchwert (KBV: 0,6x) notierenden Aktie rechtfertigen, eine mögliche Verschiebung der Mittelfristziele berge jedoch erneut schlechten Newsflow.

Patrick Speck, Aktienanalyst der Montega AG, sieht das Überraschungs- und Enttäuschungspotenzial daher als ausgeglichen an und nimmt BAUER mit dem Rating "halten" und einem Kursziel von 10,50 Euro in die Coverage auf. (Analyse vom 01.03.2022)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze BAUER-Aktie:

XETRA-Aktienkurs BAUER-Aktie:
9,27 EUR -1,38% (01.03.2022, 14:47)

Tradegate-Aktienkurs BAUER-Aktie:
9,25 EUR -2,22% (01.03.2022, 14:29)

ISIN BAUER-Aktie:
DE0005168108

WKN BAUER-Aktie:
516810

Ticker-Symbol BAUER-Aktie:
B5A

NASDAQ OTC Ticker-Symbol BAUER-Aktie:
BRAGF

Kurzprofil BAUER AG:

Die BAUER Gruppe (ISIN: DE0005168108, WKN: 516810, Ticker-Symbol: B5A, NASDAQ OTC-Symbol: BRAGF) ist führender Anbieter von Dienstleistungen, Maschinen und Produkten für Boden und Grundwasser. Mit seinen über 110 Tochterfirmen verfügt Bauer über ein weltweites Netzwerk auf allen Kontinenten.

Die Geschäftstätigkeit des Konzerns ist in drei zukunftsorientierte Segmente mit hohem Synergiepotential aufgeteilt: Bau, Maschinen und Resources. Das Segment Bau bietet neben allen bekannten auch neue, innovative Spezialtiefbauverfahren an und führt weltweit Gründungen, Baugruben, Dichtwände und Baugrundverbesserungen aus. Im Segment Maschinen ist Bauer als Weltmarktführer der Anbieter für die gesamte Palette an Geräten für den Spezialtiefbau sowie für die Erkundung, Erschließung und Gewinnung natürlicher Ressourcen. Im Segment Resources konzentriert sich Bauer auf innovative Produkte und Services und agiert mit mehreren Geschäftsbereichen und Tochterfirmen als Dienstleister in den Bereichen Bohrdienstleistungen und Brunnenbau, Umwelttechnik, Pflanzenkläranlagen, Bergbau und Sanierung..

Bauer profitiert in hohem Maße durch das Ineinandergreifen der drei Geschäftsbereiche und positioniert sich als innovativer und hoch spezialisierter Anbieter von Produkten und Serviceleistungen für anspruchsvolle Spezialtiefbauarbeiten und angrenzende Märkte. Damit bietet Bauer passende Lösungen für die großen Herausforderungen in der Welt, wie die Urbanisierung, den wachsenden Infrastrukturbedarf, die Umwelt sowie für Wasser, Öl und Gas.

Die BAUER Gruppe, gegründet 1790, mit Sitz im oberbayerischen Schrobenhausen verzeichnete im Jahr 2020 mit etwa 11.000 Mitarbeitern in rund 70 Ländern eine Gesamtkonzernleistung von 1,5 Milliarden Euro. Die BAUER Aktiengesellschaft ist im Prime Standard der Deutschen Börse gelistet. (01.03.2022/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Die diesem Artikel zugrundeliegende Finanzanalyse / Studie zu dieser Gesellschaft ist im Auftrag dieser Gesellschaft oder einer dieser Gesellschaft nahe stehenden Person oder Unternehmens erstellt worden.





 
23.06.22 , Finanztrends
BAUER AG-Aktie: Positiver Start in das erste Qu [...]
Auf der heutigen Hauptversammlung der BAUER Aktiengesellschaft haben die Aktionäre allen Beschlussvorschlägen ...
23.06.22 , dpa-AFX
DGAP-News: BAUER Aktiengesellschaft: Hauptvers [...]
BAUER Aktiengesellschaft: Hauptversammlung der BAUER AG: Aktionäre stimmen allen Beschlussvorschlägen ...
13.06.22 , Aktiennews
Bauer Aktie: Einfach nur Wahnsinn, was hier pass [...]
Bauer, ein Unternehmen aus dem Markt "Bauwesen", notiert aktuell (Stand 10:11 Uhr) mit 9.22 EUR leicht im Plus ...