Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 4. März 2024, 7:04 Uhr

Continental

WKN: 543900 / ISIN: DE0005439004

Continental: Staatsanwaltschaft interessiert sich für Qualitätsprobleme bei Schläuchen - Aktienanalyse


06.12.23 21:45
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Continental-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Nikolas Kessler vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der Continental AG (ISIN: DE0005439004, WKN: 543900, Ticker-Symbol: CON, NASDAQ OTC-Symbol: CTTAF) unter die Lupe.

Qualitätsprobleme bei Schläuchen für Klimaanlagen der Continental-Sparte Contitech hätten inzwischen auch die Staatsanwaltschaft Frankfurt auf den Plan gerufen. Ein Sprecher der Behörde habe am Mittwoch einen entsprechenden Medienbericht bestätigt. Es werde wegen Betrugsverdachts gegen den Autozulieferer ermittelt.

Zuvor habe das Handelsblatt unter Berufung auf Justizkreise berichtet, dass sich inzwischen auch die Staatsanwaltschaft für Qualitätsprobleme bei Schläuchen interessiere, die im Vorjahr entdeckt worden seien. Ein Continental-Sprecher habe erklärt, man kooperiere vollumfänglich mit den Behörden.

Das Unternehmen habe zudem darauf verwiesen, dass die Mängel selbst entdeckt und den Behörden gemeldet worden seien. "Aus den noch laufenden Erkenntnissen unserer Untersuchung haben wir fortlaufend organisatorische und auch personelle Konsequenzen gezogen", so der Sprecher. Auch mit Abnehmern der mangelhaften Schläuche habe man sich geeinigt.

Die Staatsanwaltschaft gehe der Sache laut dem Bericht aber dennoch nach. Dabei gehe um den Vorwurf, Continental könnte seine Abnehmer betrogen haben, indem Schläuche geliefert worden seien, die nicht der vereinbarten Qualität entsprochen hätten. Darüber hinaus könne man zum gegenwärtigen Zeitpunkt keine weiteren Angaben machen, habe der Sprecher der Staatsanwaltschaft gesagt.

Conti habe im September 2022 selbst eingeräumt, seinen Abnehmern aus der Autoindustrie über längere Zeit verunreinigte Schläuche für Klimaanlagen geliefert zu haben. Bereits damals habe es geheißen, dass womöglich ein Mitarbeiter die internen Qualitätstest manipuliert habe, um die Mängel zu vertuschen.

Aufgefallen sei das bei internen Untersuchungen, nachdem es Hinweise aus der Belegschaft gegeben habe. Die Auslieferung der mangelhaften Schläuche sei damals den Angaben zufolge gestoppt worden. Laut Conti habe es sich um eine reine Vorsichtsmaßnahme gehandelt. Eine Gefahr für Fahrzeuginsassen, Verkehrssicherheit oder Umwelt habe nicht bestanden.

Die Anleger hätten gelassen auf die Meldung am Mittwochnachmittag reagiert. Nachdem die Conti-Aktie rund 2,2 Prozent höher aus dem Xetra-Handel gegangen sei, notiere sie im nachbörslichen Handel bei Tradegate nahezu unverändert.

Der DAX-Titel ist aktuell aber keine laufende Empfehlung von "Der Aktionär", so Nikolas Kessler. (Analyse vom 06.12.2023)

Mit Material von dpa-AFX

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Continental-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Continental-Aktie:
72,70 EUR +1,42% (06.12.2023, 21:28)

XETRA-Aktienkurs Continental-Aktie:
73,28 EUR +2,18% (06.12.2023, 17:35)

ISIN Continental-Aktie:
DE0005439004

WKN Continental-Aktie:
543900

Ticker-Symbol Continental-Aktie:
CON

NASDAQ OTC-Symbol Continental-Aktie:
CTTAF

Kurzprofil Continental AG:

Die Continental AG (ISIN: DE0005439004, WKN: 543900, Ticker-Symbol: CON, NASDAQ OTC-Symbol: CTTAF) ist ein international führender Hersteller von Reifen, Komponenten und Modulen für die Fahrzeugindustrie. Die Produktpalette von Continental umfasst neben Reifen auch Technologien für Bremssysteme, Fahrdynamikregelungen und Luftfedersysteme. Des Weiteren stellt Continental Produkte für die Passagiersicherheit sowie die Geräusch- und Schwingungsdämpfung an Chassis und Karosserie von Autos her. Zu den Nicht-Reifen-Produkten gehören neben Fahrwerksensoren, Fahrerassistenz- und Airbagsystemen auch Produkte für die Motorsteuerung und Einspritztechnik, Schlauchleitungssysteme, Formpolster, Transportbandysteme und Beschichtungen. (06.12.2023/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
03.03.24 , Gurupress
Aktuelle Entwicklungen bei der Continental Aktie: W [...]
Die Aktie von Continental wird derzeit von Analysten als unterbewertet angesehen. Das wahre Kursziel liegt laut ihrer ...
02.03.24 , Gurupress
Aktuelle Situation der Continental Aktie: Was bede [...]
Die Aktie von Continental wird von Analysten als unterbewertet angesehen, da das wahre Kursziel etwa 10,18% über ...
01.03.24 , Gurupress
Aktien von Continental: Was bedeutet das für den [...]
Die Continental-Aktie wird derzeit von Analysten als unterbewertet angesehen, da das wahre Kursziel um +10,18% über ...