Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 2. März 2024, 11:03 Uhr

DAX

WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008

DAX: Gewinnmitnahmen zum Wochenbeginn


28.11.23 10:02
Nord LB

Hannover (www.aktiencheck.de) - Nach dem Sprung über die 16.000-Punkte-Marke im DAX in der vergangenen Woche, der allerdings von dünnen Umsätzen begleitet war, kam es zum Wochenbeginn zunächst zu Gewinnmitnahmen, so die Analysten der Nord LB.

Der DAX habe unterhalb der psychologisch wichtigen Marke geschlossen. Auch die Anleger an der Wall Street hätten den Handel mit Vorsicht gestartet. Positiv im Fokus hätten dort allerdings E-Commerce-Aktien gestanden, da der gestrige Cyber-Monday der wichtigste Shopping-Tag im amerikanischen Online-Handel sei.

Der DAX sei um -0,39%, der MDAX um -0,38% und der TecDAX um -0,27% gefallen.

Der Dow Jones sei um -0,15%, der S&P (ISIN US78378X1072 / WKN A0AET0) um -0,20% und der NASDAQ Comp. (ISIN XC0009694271 / WKN 969427) um -0,07% gesunken.

Der Automobilzulieferer Schaeffler (ISIN DE000SHA0159 / WKN SHA015) habe sein Übernahmeangebot an die Aktionäre von Vitesco (ISIN DE000VTSC017 / WKN VTSC01) von EUR 91 auf EUR 94 je Vitesco-Aktie aufgebessert. Die Aktionäre hätten noch bis zum 15. Dezember Zeit, ihre Aktien anzudienen.

Lebensversicherungskunden der zur Münchener Rück (ISIN DE0008430026 / WKN 843002) gehörenden Ergo-Gruppe könnten für 2024 mit einer erhöhten Überschussbeteiligung rechnen. Bei den kapitalmarktnahen Policen der Ergo Vorsorge solle diese von 3,5% auf 4,1% und bei Produkten mit klassischen Zinsgarantien (Ergo Leben, Victoria Leben) um 0,5 PP auf 2,75% steigen.

Der New Yorker Hedgefonds Yorkville unterstütze den insolventen Münchner Solarauto-Entwickler Sono Motors. Nach den Plänen könnte das Insolvenzverfahren im Januar eingestellt werden. Es solle so viel Geld zur Verfügung gestellt werden, dass dieses mindestens bis Ende nächsten Jahres ausreiche. Ursprünglich habe Sono ein komplettes Solarauto entwickeln wollen. Nach aktuellen Plänen solle es nun darum gehen, LKW, Busse, Lieferwagen oder Wohnmobile mit Reichweiten-erhöhenden Solarzellen auszustatten.

Die EU-Kommission habe Bedenken zu der geplanten Übernahme des Staubsaugerherstellers iRobot (ISIN US4627261005 / WKN A0F5CC) durch Amazon (ISIN US0231351067 / WKN 906866) geäußert.

Am Devisenmarkt habe es nur wenig Bewegung gegeben. Der EUR habe leicht stärker zum USD notiert.

Die Ölpreise hätten an die Verluste der Vorwoche angeknüpft und weiter nachgegeben. Gerüchte über Unstimmigkeiten hinsichtlich der Förderquoten innerhalb der OPEC+ hätten auf den Notierungen gelastet. (28.11.2023/ac/a/m)





 
Werte im Artikel
3.429 plus
+1,21%
17.735 plus
+0,32%
01.03.24 , dpa-AFX
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Rekordjagd m [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat seinen Höhenflug auch am Freitag fortgesetzt und mit der siebten Bestmarke ...
01.03.24 , dpa-AFX
Aktien Frankfurt Schluss: Rekordjagd mit leichten E [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat seinen Höhenflug auch am Freitag weiter fortgesetzt und mit der siebten ...
Dax legt zu - Kurssprung bei Daimler Truck
FRANKFURT/MAIN (dts Nachrichtenagentur) - Zum Wochenausklang hat der Dax zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der ...