Suchen
Login
Anzeige:
Di, 27. Februar 2024, 17:11 Uhr

DAX

WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008

DAX: Leichte Gewinne zum Monatsschluss


01.11.23 09:42
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - Der DAX konnte gestern 0,6% auf 14.810 zulegen, für den Monat Oktober stehen jedoch Verluste von 3,8% zu Buche, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Rückblick: Für den deutschen Leitindex sei der Monat Oktober - der mit einem Minus von 3,8% der bislang schwächste im laufenden Börsenjahr sei - mit einem moderaten Kursanstieg zu Ende gegangen. Dabei hätten die Blue Chips schon zur Eröffnung bei 14.741 im Gewinn (Vortagsschluss bei 14.717) notiert und sich am frühen Nachmittag auf das Tageshoch bei 14.830 Zählern geschoben. Dieses Niveau habe der Index jedoch nicht ganz halten können, sondern habe sich zur Schlussglocke rund 20 Punkte tiefer aus dem Handel verabschiedet.

Ausblick: Aus charttechnischer Sicht habe sich der DAX jetzt, nach den jüngsten Aufwärtstagen, im Bereich der 14.800er Marke vorerst stabilisiert.

Das Long-Szenario: Um nun in eine echte Erholung überzugehen, müsste im nächsten Schritt die offene Kurslücke vom vergangenen Donnerstag bei 14.892 geschlossen werden. Darüber könnte sich ein Sprint an das Vorwochenhoch bei 14.934 entwickeln, wobei wenig höher auch das Zwischentief vom 4. Oktober bei 14.948 bremsend wirken dürfte. Die nächste Hürde wäre dann bereits an der 15.000er Barriere zu finden, allerdings sollte ein Re-Break mit einem Gap-Close bei 15.045 bestätigt werden.

Das Short-Szenario: Würden die Notierungen dagegen wieder nach unten abdrehen,
müsste zunächst auf das 2022er Juni-Hoch bei 14.709 geachtet werden. Unterhalb dieser Haltelinie sollten das aktuelle Oktober-Tief bei 14.630 und die untere Begrenzung des Abwärtstrendkanals stützend wirken, bevor es zu einem Rücksetzer bis an das markante März-Tief bei 14.458 kommen könnte. Würden die Kurse dort nach unten durchbrechen, wäre eine Fortsetzung der Korrektur bis in den Bereich der 14.000er Marke möglich. Der nächste Halt ließe sich knapp darunter am 2022er August-Hoch bei 13.948 Punkten antragen. (01.11.2023/ac/a/m)





 
14:57 , Aktionär TV
Sportjahr 2024: EM, Olympiade und Copa América
Diese Sportartikelhersteller profitieren
14:35 , Aktionär TV
Chefvolkswirt: „Wir befinden uns in einer ernsten La [...]
Die neuste Prognose unseres Ministers Robert Habeck, was das Wirtschaftswachstum unseres Landes angeht, steht schlecht. ...
14:31 , dpa-AFX
Aktien Frankfurt: Rally ungebrochen - Dax markiert [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Rekordjagd am deutschen Aktienmarkt ist auch am Dienstag nicht abgerissen. Nach einem ...