Suchen
Login
Anzeige:
Di, 27. Februar 2024, 17:25 Uhr

DAX

WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008

DAX: Positiver Monatsabschluss


01.12.23 09:40
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - Der deutsche Leitindex (ISIN DE0008469008 / WKN 846900) hat gestern weitere 0,3% auf einen Endstand bei 16.215 zugelegt, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Rückblick: Nach der starken Sitzung zur Wochenmitte (+1,1%) sei es für den DAX auch am gestrigen Donnerstag weiter aufwärts gegangen. Dabei seien die Kurse bereits zur Eröffnung bei 16.205 über die 16.200er Marke (Vortagsschluss bei 16.166) gesprungen und am frühen Nachmittag auf das neue Monatshoch bei 16.263 Punkten gestiegen. Zum Start an der Wall Street seien die Notierungen dann jedoch wieder ein Stück zurückgekommen und schlussendlich bei 16.215 (+0,3%) aus dem Handel gegangen, womit für den November ein Plus von 9,5% zu Buche stehe.

Ausblick: Mit dem gestrigen Kursanstieg habe der DAX nicht nur ein neues November-Top erreicht, sondern auch das Gap vom 2. August vollständig geschlossen.

Das Long-Szenario: Um die Aufwärtsbewegung fortzusetzen, sollte der Index jetzt per Tagesschluss über das 2021er November-Hoch bei 16.290 Punkten ausbrechen. Gelinge der Break, hätten die Notierungen direkt Platz bis zum Juni-Hoch bei 16.427 Zählern. Darüber würde schließlich das Allzeithoch in den Fokus rücken, dass am 31. Juli bei 16.529 markiert worden sei. Oberhalb des Rekordhochs böten sich die runden Marken, wie beispielsweise die 17.000er Schwelle, zur Orientierung an.

Das Short-Szenario: Auf der Unterseite habe sich das Zwischenhoch vom 3. Juli, das gestern knapp habe überboten werden können, nun bei den Unterstützungen einsortiert. Würden die Kurse unter 16.209 Punkte zurückfallen, wäre eine Korrektur bis zu den beiden August-Hochs im Bereich von 16.060 bzw. 16.043 möglich. Darunter müsste mit einem Test der runden 16.000er Marke gerechnet werden, womit auch das kleine Gap vom Mittwoch geschlossen werden könnte. Drehe der DAX nach einem Gap-Close nicht nach oben, finde sich rund um 15.737 eine weitere charttechnische Auffangzone. Nur wenig tiefer dürfte zudem der GD200 stützend wirken. (01.12.2023/ac/a/m)





 
Werte im Artikel
17.556 plus
+0,76%
14:57 , Aktionär TV
Sportjahr 2024: EM, Olympiade und Copa América
Diese Sportartikelhersteller profitieren
14:35 , Aktionär TV
Chefvolkswirt: „Wir befinden uns in einer ernsten La [...]
Die neuste Prognose unseres Ministers Robert Habeck, was das Wirtschaftswachstum unseres Landes angeht, steht schlecht. ...
14:31 , dpa-AFX
Aktien Frankfurt: Rally ungebrochen - Dax markiert [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Rekordjagd am deutschen Aktienmarkt ist auch am Dienstag nicht abgerissen. Nach einem ...