Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 7. Oktober 2022, 5:25 Uhr

Defama

WKN: A13SUL / ISIN: DE000A13SUL5

DEFAMA: Akquisitionsziel für 2019 bereits erreicht, weitere Wachstumschancen - Aktienanalyse


02.12.19 16:39
Warburg Research

Hamburg (www.aktiencheck.de) - DEFAMA-Aktienanalyse von Analyst Andreas Pläsier von Warburg Research:

Andreas Pläsier, Aktienanalyst von Warburg Research, rät in einer aktuellen Aktienanalyse weiterhin zum Kauf der Aktie der Deutschen Fachmarkt AG (DEFAMA) (ISIN: DE000A13SUL5, WKN: A13SUL, Ticker-Symbol: DEF).

Mit der Veröffentlichung des Q3-Berichts habe DEFAMA das vorläufige Ergebnis bestätigt. Der Umsatz habe sich um 28% auf EUR 8,1 Mio. verbessert, was auf die selektive Akquisitionsstrategie von DEFAMA in Fachmarktzentren zurückzuführen sei. Die FFO seien um 22% gewachsen, was zu einer FFO-Marge von 40% geführt habe. Der Analyst erwarte weiteres Wachstum in den nächsten Quartalen, da DEFAMA bereits vier weitere Fachmarktzentren erworben habe, die in Q4 (Remscheid & Sternberg) und Q1 (Wurzen & Albstadt) beitragen würden. Der Analyst schätze die Mieterträge auf EUR 0,73 Mio.

Mit der letzten Woche bekannt gegebenen Akquisition eines Fachmarktzentrums in Albstadt in Baden-Württemberg habe DEFAMA seine Akquisitionsprognose erreicht. Das Akquisitionsvolumen belaufe sich insgesamt auf EUR 15 Mio. und liege damit aktuell am unteren Ende der angestrebten Bandbreite. Obwohl es schwierig sei, einen genauen Transaktionstermin zu schätzen, habe das Management in seinem jüngsten Q3-Bericht mindestens eine weitere Transaktion im Jahr 2019 angedeutet.

DEFAMA habe für die Immobilie in Albstadt einen Kaufpreis von EUR 1.875 Mio. gezahlt, die einen Nettomietertrag von EUR 160.000 beisteuern werde. Der resultierende Multiplikator von 11,5 spiegle den Standort, die soliden Finanzierungsmöglichkeiten und das gute Risikoprofil wider. Kernmieter sei der Lebensmitteleinzelhändler Penny.

Die annualisierte Nettokaltmiete steige auf EUR 11,3 Mio. bei FFO von EUR 5,3 Mio. Darüber hinaus seien hierin bereits die positiven Effekte aus neuen Mietverträgen in Radeberg enthalten. Auf annualisierter Basis wäre die FFO-Marge 6 PP höher als der zuletzt veröffentlichte Wert von 40%.

DEFAMA liefere auf der Akquisitionsseite ab und verfolge nach Erhalt der Baugenehmigung weiterhin seinen Plan für die Entwicklung in Radeberg. Radeberg biete in Zukunft mehrere Wachstumschancen.

Andreas Pläsier, Aktienanalyst von Warburg Research, bestätigt seine "buy"-Empfehlung, da die vorhandene verfügbare Liquidität von EUR ca. 10 Mio. (Barmittel und Kreditlinien sowie unbezahlte Kredite) ein weiteres starkes Umsatz- und FFO-Wachstum ermöglicht. Unter der Annahme, dass rund 60% dieser Liquidität für Akquisitionen verwendet würden, könnte das Akquisitionsvolumen zwischen EUR 30 und 40 Mio. liegen (basierend auf dem bestehenden Leverage). Der positive Effekt könnte zu einem weiteren FFO-Wachstum von 24% führen. Das Kursziel laute weiterhin EUR 19,30. (Analyse vom 02.12.2019)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze DEFAMA-Aktie:

Xetra-Aktienkurs DEFAMA-Aktie:
16,50 EUR +0,61% (02.12.2019, 14:49)

Tradegate-Aktienkurs DEFAMA-Aktie:
16,40 EUR 0,00% (02.12.2019, 09:59)

ISIN DEFAMA-Aktie:
DE000A13SUL5

WKN DEFAMA-Aktie:
A13SUL

Ticker-Symbol DEFAMA-Aktie:
DEF

Kurzprofil Deutsche Fachmarkt AG:

Die in Berlin ansässige Deutsche Fachmarkt AG (DEFAMA) (ISIN: DE000A13SUL5, WKN: A13SUL, Ticker-Symbol: DEF) investiert gezielt in kleine Einzelhandelsobjekte in kleinen und mittleren Städten, überwiegend in Nord- und Ostdeutschland. Wichtigste Kaufkriterien sind je zwei oder mehr bonitätsstarke Filialisten als Ankermieter, ein Kaufpreis von maximal der 9fachen Jahresnettomiete, möglichst nicht mehr als 10 Mieter und eine Jahresnettomiete von mindestens 100 TEUR.

Erklärtes Ziel von DEFAMA ist es, langfristig einer der größten Bestandshalter von kleinen Fachmarktzentren in Deutschland zu werden. Aus diesem Grund führt die Gesellschaft Kapitalmaßnahmen durch, in deren Rahmen sich weitere Investoren an der DEFAMA beteiligen können. Die DEFAMA-Aktie ist im Freiverkehr der Börse München gelistet. (02.12.2019/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
04.10.22 , dpa-AFX
EQS-DD: DEFAMA Deutsche Fachmarkt AG (deuts [...]
EQS-DD: DEFAMA Deutsche Fachmarkt AG deutsch ^ Meldung und öffentliche Bekanntgabe der Geschäfte ...
30.09.22 , dpa-AFX
EQS-DD: DEFAMA Deutsche Fachmarkt AG (deuts [...]
EQS-DD: DEFAMA Deutsche Fachmarkt AG deutsch ^ Meldung und öffentliche Bekanntgabe der Geschäfte ...
30.09.22 , dpa-AFX
EQS-DD: DEFAMA Deutsche Fachmarkt AG (deuts [...]
EQS-DD: DEFAMA Deutsche Fachmarkt AG deutsch ^ Meldung und öffentliche Bekanntgabe der Geschäfte ...