Suchen
Login
Anzeige:
Do, 30. Juni 2022, 15:46 Uhr

Defama

WKN: A13SUL / ISIN: DE000A13SUL5

DEFAMA: Guidance für 2021 erreicht - Weiteres Wachstum im Jahr 2022 erwartet - Aktienanalyse


01.03.22 12:45
Warburg Research

Hamburg (www.aktiencheck.de) - DEFAMA-Aktienanalyse von Warburg Research:

Andreas Pläsier, Aktienanalyst von Warburg Research, rät in einer aktuellen Aktienanalyse unverändert zum Kauf der Aktie der Deutschen Fachmarkt AG (DEFAMA) (ISIN: DE000A13SUL5, WKN: A13SUL, Ticker-Symbol: DEF).

Vorläufige Zahlen würden zeigen, dass DEFAMA die Guidance für 2021 mit einem FFO von EUR 7,1 Mio. und einem Konzernüberschuss von EUR 5 Mio. erreicht habe.

Auch wenn die Verdoppelung des Konzernüberschusses und des Ergebnisses je Aktie einen positiven Einmaleffekt von EUR ca. 2 Mio. (netto) aus dem Immobilienverkauf in Bleicherode enthalte, sei auch das bereinigte Wachstum von fast 20% beeindruckend. Der FFO habe sich ebenfalls um 20% verbessert, während die FFO-Marge von 42% (WRe) einen leichten Anstieg verzeichnet habe.

Die Analystenschätzungen seien aufgrund zeitlicher Unterschiede bei den Umsatzbeiträgen von Akquisitionen und Objekten, die modernisiert würden, etwas höher gewesen.

Die FFO-Rendite für 2021 liege bei 5,6% und bei 6,7% bei einem erzielten annualisierten FFO von EUR 8,5 Mio., was eine gute Basis für das Erreichen des GJ 22-Ziels von EUR 8,5 Mio. darstelle.

Dividendenvorschlag führe zu einer aktuellen Dividendenrendite von fast 2%.

DEFAMAs Prognose für 2022 für einen FFO von EUR 8,5 Mio. (WRe: EUR 8,41 Mio.) und einen Konzernüberschuss von EUR 3,5 Mio. (WRe: EUR 3,56 Mio.) entspreche den Analystenerwartungen. Der angestrebte annualisierte FFO von EUR 10 Mio. zum Jahresende 2022 sei ehrgeizig, aber angesichts des erwarteten Beitrags der eigenen Investitionen in das Portfolio (2022 ca. EUR 4 Mio.) und neuer Akquisitionen (Ziel > bisheriges Niveau von EUR 15 bis 20 Mio.; 2021: EUR 29,7 Mio.) erreichbar. Die FFO-Guidance könnte durch die Möglichkeit attraktiver Veräußerungen (zu höheren Multiplikatoren) beeinflusst werden, die die Cash-Position stärken und ein höheres Bruttoakquisitionsvolumen ermöglichen würden.

Vor dem Hintergrund eines potenziell höheren Akquisitionsvolumens und weiterhin attraktiver Investitionen in das bestehende Portfolio erwäge das Management bei erfolgreichen Verhandlungen mit Verkäufern (Akquisitionen) und Mietern (Mietverträge) eine kleine Kapitalerhöhung von 5 bis 10%. In Anbetracht der folgenden möglichen positiven Effekte aus diesen Investitionen sollte nach Erreichen der vollen positiven Effekte kein Verwässerungseffekt zu erwarten sein.

Andreas Pläsier, Aktienanalyst von Warburg Research, bestätigt seine Kaufempfehlung ("buy") für die DEFAMA-Aktie mit einem unveränderten Kursziel von EUR 31,90, da er anhaltende Verbesserungen für den FFO und die Möglichkeit attraktiver Veräußerungen nach Qualitätsverbesserungen der Immobilien von DEFAMA sieht. (Analyse vom 01.03.2022)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze DEFAMA-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs DEFAMA-Aktie:
28,00 EUR 0,00% (01.03.2022, 11:10)

ISIN DEFAMA-Aktie:
DE000A13SUL5

WKN DEFAMA-Aktie:
A13SUL

Ticker-Symbol DEFAMA-Aktie:
DEF

Kurzprofil Deutsche Fachmarkt AG:

Die in Berlin ansässige Deutsche Fachmarkt AG (DEFAMA) (ISIN: DE000A13SUL5, WKN: A13SUL, Ticker-Symbol: DEF) investiert gezielt in kleine Einzelhandelsobjekte in kleinen und mittleren Städten, überwiegend in Nord- und Ostdeutschland. Wichtigste Kaufkriterien sind je zwei oder mehr bonitätsstarke Filialisten als Ankermieter, möglichst nicht mehr als 10 Mieter und eine Jahresnettomiete von mindestens 100 TEUR. Angestrebt ist dabei stets eine zweistellige Nettomietrendite.

Erklärtes Ziel von DEFAMA ist es, langfristig einer der größten Bestandshalter von kleinen Fachmarktzentren in Deutschland zu werden. Die DEFAMA-Aktie wird im Qualitätssegment m:access der Börse München sowie im Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse und auf XETRA gehandelt. (01.03.2022/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
13:40 , SRC Research
DEFAMA: Mehrere Erfolgsmeldungen - Anhebung d [...]
Frankfurt (www.aktiencheck.de) - DEFAMA-Aktienanalyse von SRC Research: Stefan Scharff und Christopher Mehl, Analysten ...
11:25 , Aktien Global
DEFAMA: Zielanhebung angekündigt
Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die DEFAMA Deutsche Fachmarkt ...
29.06.22 , dpa-AFX
DGAP-News: DEFAMA kauft, vermietet und wird P [...]
DEFAMA kauft, vermietet und wird Prognose übertreffen ^ DGAP-News: DEFAMA Deutsche Fachmarkt AG / Schlagwort(e): ...