Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 7. Oktober 2022, 5:38 Uhr

Defama

WKN: A13SUL / ISIN: DE000A13SUL5

DEFAMA: Vorläufige Q3-Ergebnisse entsprechen Erwartungen - Baugenehmigung für Radeberg - Aktienanalyse


31.10.19 10:10
Warburg Research

Hamburg (www.aktiencheck.de) - DEFAMA-Aktienanalyse von Analyst Andreas Pläsier von Warburg Research:

Andreas Pläsier, Aktienanalyst von Warburg Research, rät in einer aktuellen Aktienanalyse weiterhin zum Kauf der Aktie der Deutschen Fachmarkt AG (DEFAMA) (ISIN: DE000A13SUL5, WKN: A13SUL, Ticker-Symbol: DEF).

DEFAMA habe gestern (29.10.2019) vorläufige Zahlen bekannt gegeben. Die vollständigen Zahlen würden in den ersten drei Wochen im November veröffentlicht.

Das Umsatzwachstum von 27% habe den Analystenschätzungen unter Berücksichtigung der recht volatilen Betriebskostenzahlungen bzw. -abrechnungen entsprochen.

Das EBITDA-Wachstum von 24% spiegele positive Portfolio-Wachstumseffekte aus Akquisitionen in 2018 und H1/19 wider. Die kürzlich erworbenen Objekte in Remscheid und Sternberg würden ab Oktober und das Objekt in Wurzen ab Januar 2020 beitragen.

Da die 9M-Zahlen Kosten für die Kapitalerhöhung und geringere Mieteinnahmen aufgrund des geplanten Umbaus von Radeberg enthalten würden, habe das Nettogewinnwachstum bei 9% gelegen.

Die operative Performance der Immobilien zeige sich in einer erfreulichen FFO-Verbesserung von 22%.

Die Guidance sei leicht angepasst worden. DEFAMA werde die Nettogewinnprognose für das GJ 2019 von EUR 2,2 Mio. in Anbetracht der Kosten der Kapitalerhöhung und der Effekte aus Radeberg voraussichtlich nicht erreichen. Dennoch sollte DEFAMA in der Lage sein, seine FFO-Prognose von EUR 4,4 Mio. zu übertreffen. Beide Entwicklungen würden sich bereits in den Analystenschätzungen widerspiegeln.

Der annualisierte FFO von EUR 5 Mio. sollte aufgrund des erwarteten Portfoliowachstums weiter steigen. Ein Wert von EUR 5,3 bis 5,4 Mio. scheine bis Ende 2019 möglich zu sein, da DEFAMA mit mehreren potenziellen Akquisitionszielen auf Kurs sei und auf Basis bestehender Kreditlinien und Barmittel über eine Liquidität von ca. EUR 10 Mio. verfüge.

DEFAMA habe gestern Abend (29.10.2019) die Baugenehmigung für Radeberg erhalten, was eine ausgezeichnete Nachricht sei. Die Renovierung könne planmäßig im Februar 2020 beginnen. Die Wiedereröffnung sollte etwa im November 2020 erfolgen. Das Management plane, diesen Vermögenswert nach dem Umbau zu veräußern und habe bereits ein hohes Interesse von potenziellen Käufern registriert. Nach der Finalisierung der größeren Mietverträge und der Baugenehmigung könne das Management nun konkrete Verhandlungen über eine Veräußerung im Rahmen eines Forward Deals aufnehmen. Nach Angaben des Managements erscheine ein Veräußerungsgewinn im hohen einstelligen Millionenbereich möglich. Pläsier schätze einen Multiplikator von mindestens 16 auf die Mieteinnahmen, was aus seiner Sicht zu einem Gewinn von ca. EUR 6 Mio. führen und den NAV um mehr als 10% erhöhen würde.

Andreas Pläsier, Aktienanalyst von Warburg Research, bestätigt seine "buy"-Empfehlung für die DEFAMA-Aktie mit einem Kursziel von EUR 19,30. (Analyse vom 30.10.2019)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze DEFAMA-Aktie:

Xetra-Aktienkurs DEFAMA-Aktie:
16,00 EUR +0,63% (31.10.19 09:27)

ISIN DEFAMA-Aktie:
DE000A13SUL5

WKN DEFAMA-Aktie:
A13SUL

Ticker-Symbol DEFAMA-Aktie:
DEF

Kurzprofil Deutsche Fachmarkt AG:

Die in Berlin ansässige Deutsche Fachmarkt AG (DEFAMA) (ISIN: DE000A13SUL5, WKN: A13SUL, Ticker-Symbol: DEF) investiert gezielt in kleine Einzelhandelsobjekte in kleinen und mittleren Städten, überwiegend in Nord- und Ostdeutschland. Wichtigste Kaufkriterien sind je zwei oder mehr bonitätsstarke Filialisten als Ankermieter, ein Kaufpreis von maximal der 9fachen Jahresnettomiete, möglichst nicht mehr als 10 Mieter und eine Jahresnettomiete von mindestens 100 TEUR.

Erklärtes Ziel von DEFAMA ist es, langfristig einer der größten Bestandshalter von kleinen Fachmarktzentren in Deutschland zu werden. Aus diesem Grund führt die Gesellschaft Kapitalmaßnahmen durch, in deren Rahmen sich weitere Investoren an der DEFAMA beteiligen können. Die DEFAMA-Aktie ist im Freiverkehr der Börse München gelistet. (31.10.2019/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Die diesem Artikel zugrundeliegende Finanzanalyse / Studie zu dieser Gesellschaft ist im Auftrag dieser Gesellschaft oder einer dieser Gesellschaft nahe stehenden Person oder Unternehmens erstellt worden.





 
04.10.22 , dpa-AFX
EQS-DD: DEFAMA Deutsche Fachmarkt AG (deuts [...]
EQS-DD: DEFAMA Deutsche Fachmarkt AG deutsch ^ Meldung und öffentliche Bekanntgabe der Geschäfte ...
30.09.22 , dpa-AFX
EQS-DD: DEFAMA Deutsche Fachmarkt AG (deuts [...]
EQS-DD: DEFAMA Deutsche Fachmarkt AG deutsch ^ Meldung und öffentliche Bekanntgabe der Geschäfte ...
30.09.22 , dpa-AFX
EQS-DD: DEFAMA Deutsche Fachmarkt AG (deuts [...]
EQS-DD: DEFAMA Deutsche Fachmarkt AG deutsch ^ Meldung und öffentliche Bekanntgabe der Geschäfte ...