Suchen
Login
Anzeige:
Di, 28. Juni 2022, 10:48 Uhr

E.ON

WKN: ENAG99 / ISIN: DE000ENAG999

E.ON-Aktie: Charttechnische Situation aufgehellt - Aktienanalyse


02.07.14 07:34
HebelprodukteReport

Gablitz (www.aktiencheck.de) - Mit Kursanstiegen von mehr als sechs Prozent innerhalb des vorangegangenen Monats führen die Versorgeraktien RWE und E.ON (ISIN: DE000ENAG999, WKN: ENAG99, Ticker-Symbol: EOAN, Nasdaq OTC-Symbol: ENAKF) die Hitliste der DAX-Werte an, so die Experten vom "HebelprodukteReport" in einer aktuellen Veröffentlichung.

Seit Anfang Mai 2014 habe die E.ON-Aktie - trotz negativer Quartalszahlen - sogar um mehr als 15 Prozent von 13 auf 15 Euro zulegen können. Offenbar sei bereits ein großer Teil der permanent eintreffenden schlechten Nachrichten in den Börsenkurs "eingearbeitet" worden. Durch den Kursanstieg der vergangenen Wochen hat sich naturgemäß auch die charttechnische Situation der E.ON-Aktie, die in den vergangenen Tagen ihren langfristigen Abwärtstrend verlassen konnte, aufgehellt, so die Experten vom "HebelprodukteReport". (Veröffentlicht am 01.07.2014)

Börsenplätze E.ON-Aktie:

XETRA-Aktienkurs E.ON-Aktie:
15,21 EUR (01.07.2014)

Tradegate-Aktienkurs E.ON-Aktie:
15,205 EUR (01.07.2014)

ISIN E.ON-Aktie:
DE000ENAG999

WKN E.ON-Aktie:
ENAG99

Eurex Optionskürzel E.ON-Aktienoption:
EOA

Ticker-Symbol E.ON-Aktie:
EOAN

Nasdaq OTC-Ticker-Symbol E.ON-Aktie:
ENAKF

Kurzprofil E.ON SE:

Die E.ON SE (ISIN: DE000ENAG999, WKN: ENAG99, Ticker-Symbol: EOAN, Nasdaq OTC-Symbol: ENAKF) ist ein Energieversorger mit Hauptsitz in Düsseldorf, Nordrhein-Westfahlen, Deutschland, das hauptsächlich im europäischen Gas- und Elektrizitätsgeschäft tätig ist.

E.ON ist ein bedeutendes privates Energieunternehmen. In vielen Ländern Europas sowie in Russland und Nordamerika erwirtschafteten über 62.000 Mitarbeiter im Jahr 2013 einen Umsatz von rund 122,5 Milliarden Euro. Hinzu kommen gemeinsam mit Partnern geführte Geschäfte in Brasilien und in der Türkei. E.ON ist in den Bereichen regenerative, konventionelle und dezentrale Stromerzeugung, Erdgasförderung, Strom- und Gashandel, Netze und Vertrieb tätig. Rund 35 Millionen Kunden beziehen Strom und Gas von E.ON. Das breite Stromerzeugungsportfolio umfasst rund 61 GW Erzeugungskapazität. Im Bereich der Erneuerbaren Energien gehört E.ON zu den weltweit führenden Unternehmen. Der Anspruch von E.ON SE ist hoch: Überall dort, wo E.ON SE aktiv ist, soll die Welt der Energie sauberer und besser werden. Mit der Strategie "cleaner & better energy" soll E.ON zu einem globalen, spezialisierten Anbieter von Energielösungen entwickelt werden, der für Kunden, Investoren und Mitarbeiter gleichermaßen attraktiv ist.

Der E.ON-Konzern wird von der Konzernleitung in Düsseldorf geführt. Er gliedert sich in weltweit tätige Funktions- und regionale Ländereinheiten. Die fünf weltweit aktiven Einheiten sind für das Management der Erzeugungsflotte, für Erneuerbare Energien, Optimierung und Handel, Neubauprojekte und innovative Technologien sowie das Explorations- und Produktionsgeschäft verantwortlich. Die elf regionalen Einheiten in Europa verantworten das Vertriebsgeschäft, die regionale Infrastruktur sowie die dezentrale Erzeugung. Hinzu kommt die Schwerpunktregion Russland mit Stromproduktion und -großhandel. Die neue Einheit E.ON International Energy hat E.ON SE für den Ausbau des Geschäfts außerhalb Europas gegründet. Sie soll die hohe Kompetenz von E.ON SE in der konventionellen und erneuerbaren Erzeugung in Regionen mit einer zukünftig hohen Energienachfrage einsetzen. Unterstützende Aufgaben wie IT oder Einkauf hat E.ON SE konzernweit funktional organisiert. (02.07.2014/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
24.06.22 , dpa-AFX
ROUNDUP/TÜV-Gutachten: Keine Bedenken gegen [...]
MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der TÜV Süd hat keine sicherheitstechnischen Bedenken gegen einen Weiterbetrieb ...
24.06.22 , dpa-AFX
TÜV-Gutachten: Keine Bedenken gegen Weiterbetrie [...]
MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der TÜV Süd hat keine sicherheitstechnischen Bedenken gegen einen Weiterbetrieb ...
23.06.22 , dpa-AFX
AKTIEN IM FOKUS: RWE robust mit dem Versorg [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die ungewisse künftige Gasversorgung hat am Donnerstag im Versorgersektor Spuren hinterlassen. ...