Suchen
Login
Anzeige:
Do, 19. Mai 2022, 7:35 Uhr

FORTEC Elektronik

WKN: 577410 / ISIN: DE0005774103

FORTEC Elektronik: Jahresziele revidiert, aber Marktbewertung preist temporäre Schwäche übermäßig ein


26.05.20 11:54
Montega AG

Hamburg (www.aktiencheck.de) - FORTEC Elektronik-Aktienanalyse von der Montega AG:

Patrick Speck, Analyst der Montega AG, rät in einer aktuellen Aktienanalyse weiterhin zum Kauf der Aktie der FORTEC Elektronik AG (ISIN: DE0005774103, WKN: 577410, Ticker-Symbol: FEV).

FORTEC Elektronik habe vergangene Woche vorläufige Zahlen für Q3 2019/2020 vorgelegt und angesichts der unmittelbaren Folgen der Covid-19-Pandemie wie von dem Analysten erwartet eine Umsatz- und Gewinnwarnung ausgesprochen.

Nach 9M habe FORTEC Erlöse in Höhe von rund 66,0 Mio. Euro (Vj.: 67,0 Mio. Euro) erzielt, was für Q3 einen marginalen Umsatzrückgang von 0,2% impliziere. Das dritte Quartal (Januar-März) habe sich damit trotz der insbesondere ab März in Europa spürbaren Auswirkungen der "Corona-Krise" überraschend robust gezeigt und dürfte erneut das umsatzstärkste Quartal des Geschäftsjahres darstellen. Hierin komme auch FORTECs hohes Exposure zu konjunkturell weniger sensiblen Industriezweigen wie der Sicherheits-, Medizin-, Bahn- und Verkehrstechnik zum Ausdruck.

Mit einem Rückgang des EBITs nach 9M von 6,1 Mio. Euro im Vorjahr auf nun rund 5,2 Mio. Euro hätten sich im operativen Ergebnis nichtsdestotrotz erwartungsgemäß deutliche Bremsspuren durch signifikant erhöhte Fracht- und Logistikkosten sowie kurzfristige Verzögerungen im Projektgeschäft gezeigt. Zwar impliziere das vorläufige 9M-Ergebnis für das dritte Quartal lediglich ein geringfügig geringeres EBIT in Höhe von 2,2 Mio. Euro (Vj.: 2,4 Mio. Euro), dies dürfte jedoch vor allem positiven Einmaleffekten aus der Veräußerung einer Immobilie sowie einer möglichen Auflösung von Earn Out-Rückstellungen im Zusammenhang mit den 2018 getätigten Zukäufen in UK geschuldet sein (MONe: positiver Sonderertrag von in Summe ca. 1 Mio. Euro). Bereinigt sollte sich das Margenniveau damit auf rund 5% reduziert haben (Vj.: 9,7%).

Für das Gesamtjahr 2019/2020 rechne der Vorstand nun organisch mit einem Umsatzrückgang von bis zu 15% sowie einer Verringerung des EBITs zwischen 10 und 35% zum Vorjahr. Details zur erwarteten Entwicklung in Q4 und zu den bereits initiierten Kostensenkungsmaßnahmen dürften vom Unternehmen im Rahmen eines Earnings Calls zur finalen 9M-Berichterstattung am Freitag preisgegeben werden. Der Analyst habe sich in Anbahnung der Corona-bedingten Effekte ergebnisseitig schon deutlich konservativer positioniert und mit seiner EBIT-Schätzung bereits etwa in der Mitte der nun kommunizierten Bandbreite für den Ergebnisrückgang gelegen. Angesichts eines per Ende April nach wie vor soliden Auftragsbestands von 45,8 Mio. Euro (Vj.: 47,1 Mio. Euro) sowie der vorsichtigen Entspannungstendenzen auf gesamtwirtschaftlicher Ebene (vgl. ifo Geschäftsklimaindex Mai) sehe er nach jetzigem Stand keinen größeren weiteren Anpassungsbedarf seiner Prognosen.

FORTEC Elektronik habe die Jahresziele erwartungsgemäß revidieren müssen. Wenngleich das Unternehmen somit von den kurzfristigen Folgen der Covid-19-Pandemie ebenfalls nicht unbeschadet bleibe, sollten die strukturellen Wachstumstreiber des Systemzulieferers für High Tech-Industrien nachhaltig intakt sein. Der Analyst rechne daher lediglich mit einer temporären Schwächephase, die auf dem aktuellen Bewertungsniveau (KGV 2020e: 11,4x) mehr als eingepreist scheine. Dafür spreche auch die trotz schwachem Newsflow ausgebliebene negative Kursreaktion.

Patrick Speck, Analyst der Montega AG, bestätigt das Rating "kaufen" und das Kursziel von 22,00 Euro für die FORTEC Elektronik-Aktie. (Analyse vom 26.05.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze FORTEC Elektronik-Aktie:

Xetra-Aktienkurs FORTEC Elektronik-Aktie:
14,70 EUR +1,38% (26.05.2020, 09:10)

ISIN FORTEC Elektronik-Aktie:
DE0005774103

WKN FORTEC Elektronik-Aktie:
577410

Ticker-Symbol FORTEC Elektronik-Aktie:
FEV

Kurzprofil FORTEC Elektronik AG:

Die FORTEC Elektronik AG (ISIN: DE0005774103, WKN: 577410, Ticker-Symbol: FEV) ist seit 1984 einer der führenden Distributoren von Standardlösungen. Diese umfassen die Bereiche Embedded, Displays und Power Supplies. Darüber hinaus bietet die FORTEC Gruppe aber auch kundenspezifische Entwicklungen und komplette Systementwicklungen an. Fünf Vertriebsbüros in Deutschland und Österreich sowie Tochterunternehmen in der Schweiz, UK und den USA betreuen Kunden und lösen ihre Aufgabenstellungen. (26.05.2020/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Die diesem Artikel zugrundeliegende Finanzanalyse / Studie zu dieser Gesellschaft ist im Auftrag dieser Gesellschaft oder einer dieser Gesellschaft nahe stehenden Person oder Unternehmens erstellt worden.





 
03:36 , Aktiennews
Fortec Elektronik Aktie: Das steckt hinter den tolle [...]
Fortec Elektronik, ein Unternehmen aus dem Markt "Elektronische Geräte und Instrumente", notiert aktuell ...
18.05.22 , Aktiennews
Fortec Elektronik Aktie: Besser könnte es gar nich [...]
Fortec Elektronik, ein Unternehmen aus dem Markt "Elektronische Geräte und Instrumente", notiert aktuell ...
18.05.22 , Aktiennews
Fortec Elektronik Aktie: Das ist Wahnsinn!
Fortec Elektronik weist am 16.05.2022, 23:27 Uhr einen Kurs von 21.6 EUR an der Börse Xetra auf. Das Unternehmen ...