Suchen
Login
Anzeige:
Di, 29. November 2022, 14:32 Uhr

Frequentis

WKN: A2PHG5 / ISIN: ATFREQUENT09

Frequentis: Starke Performance limitiert weiteres Kurspotenzial - Aktienanalyse


30.08.22 17:41
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.aktiencheck.de) - Frequentis-Aktienanalyse von der Raiffeisen Bank International AG:

Bernd Maurer und Teresa Schinwald, Analysten der Raiffeisen Bank International AG (RBI), nehmen in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der Frequentis AG (ISIN: ATFREQUENT09, WKN: A2PHG5, Ticker-Symbol: FQT, Wiener Börse-Symbol: FQT) unter die Lupe.

Ferngesteuerte Kontrolltürme würden wohl nach und nach die alternden konventionellen Türme ersetzen, da sie Kostenvorteile gegenüber den investitionsintensiven Gebäuden aufweisen würden. In jüngster Zeit habe das Unternehmen mehrere interessante Aufträge bekannt gegeben. Unter anderem habe die französische Flugsicherung einen Auftrag für einen Remote Tower in Toulouse, der den Verkehr im Luftraum Tours Val De Loire überwachen solle, erteilt. Außerdem hätten einige Drohnenprojekte für Aufmerksamkeit gesorgt, so zum Beispiel für Offshore-Ölplattformen in Norwegen, oder etwa ein gemeinsames Projekt mit Caelum für südkoreanische sowie australische und österreichische Behörden. Im Bereich öffentliche Sicherheit und Verkehr sei ein erstes Pilotprojekt für ein europäisches Breitband Kommunikationssystem abgeschlossen worden.

Frequentis habe im ersten Halbjahr 2022 bei Umsatz, operativem Ergebnis und Nettoergebnis überzeugt und die Erwartungen übertroffen, sei aber unter dem sehr guten ersten Halbjahr des Vorjahres geblieben. Bei den Erträgen aus dem Flugverkehrsmanagement hätten sich die angekündigten Konsolidierungseffekte aus den Übernahmen von L3Harris bemerkbar gemacht, so dass das organische Wachstum der Gruppe 4,3% betragen habe. Angesichts der Zuversicht des Managements sähen die Analysten ihre Gewinnschätzung unterstützt und würden ihre Umsatzprognose aufgrund der erwarteten Preiserhöhungen im nächsten Jahr erhöhen. Sie würden in den nächsten zwei Jahren mit einer Minderung der EBIT-Marge um etwa 40 Basispunkte rechnen, bevor sie eine Rückkehr zu ihrer mittelfristigen Schätzung von 7,1% erwarten würden.

Die Analysten hätten ihre Umsatzprognose basierend auf dem erfolgten Auftragseingang und den Preiserhöhungen ab 2023 infolge von Lohnerhöhungen angehoben. Frequentis könne als langfristiger Vertragspartner von Behörden und Flughafenbetreibern die Preise nur vergleichsweise langsam anheben.

Frequentis habe ein ordentliches Ergebnis für das erste Halbjahr 2022 vorgelegt und das Management sei zuversichtlich, die Jahresprognose mit einem steigenden Auftragseingang und einem besseren Umsatz als im Vorjahr zu erfüllen. Umsatzseitig unterstütze die Übernahme von drei Tochtergesellschaften des Rüstungskonzerns L3 Harris. Das Management gehe davon aus, dass sich die positive Marktdynamik trotz der hohen Energiepreise, welche sich unter anderem auf die Fluggesellschaften auswirken würden, fortsetzen werde. Darüber hinaus würden sich innovative Produkte wie der Remote Tower oder die Drohnensysteme weiter entwickeln und zukünftiges Potenzial bieten. Allerdings sei die Rentabilität gesunken, da die Preissetzung der Kostendynamik hinterherhinke und auch die Bewertung erscheine momentan durchaus üppig.

Bernd Maurer und Teresa Schinwald, Analysten der Raiffeisen Bank International AG, erhöhen ihr Kursziel von EUR 28 auf EUR 33, behalten aber ihre "Halten" Empfehlung für die Frequentis-Aktie bei, da die starke Kursentwicklung der vergangenen Monate weiteres Aufwärtspotenzial vorerst limitiert. (Analyse vom 30.08.2022)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus:

Offenlegungen

3. RBI oder eine mit ihr verbundene juristische Person ist Market Maker oder Specialist oder Designated Sponsor oder Stabilisierungsmanager oder sonstiger Liquiditätsspender in den Finanzinstrumenten des Emittenten.

12. RBI erbrachte für den Emittenten in den vorangegangenen 12 Monaten Wertpapierdienstleistungen gemäß Anhang I Abschnitte A (Wertpapierdienstleistungen und Anlagetätigkeiten) und B (Nebendienstleistungen) der Richtlinie 2014/65/EU des Europäischen Parlaments und des Rates.

Offenlegung von Umständen und Interessen, die die Objektivität der RBI gefährden könnten: www.raiffeisenresearch.com/disclosuresobjectivity

Börsenplätze Frequentis-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Frequentis-Aktie:
28,70 EUR -2,05% (30.08.2022, 17:24)

Wiener Börse-Aktienkurs Frequentis-Aktie:
28,80 EUR -2,37% (30.08.2022, 17:16)

ISIN Frequentis-Aktie:
ATFREQUENT09

WKN Frequentis-Aktie:
A2PHG5

Ticker-Symbol Frequentis-Aktie:
FQT

Wiener Börse-Symbol Frequentis-Aktie:
FQT

Kurzprofil Frequentis AG:

Frequentis (ISIN: ATFREQUENT09, WKN: A2PHG5, Ticker-Symbol: FQT, Wiener Börse-Symbol: FQT) mit Firmensitz in Wien ist ein globaler Anbieter von Kommunikations- und Informationssystemen für Kontrollzentralen mit sicherheitskritischen Aufgaben. Solche "Control Center Solutions" entwickelt und vertreibt Frequentis in den Segmenten Air Traffic Management (zivile und militärische Flugsicherung, Luftverteidigung) und Public Safety & Transport (Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste, Schifffahrt, Bahn).

Das Wiener Hightech-Unternehmen entwickelt und optimiert Systeme für Kunden in sicherheitskritischen Bereichen der globalen Megamärkte für Transport- und Sicherheitsinfrastruktur - überall dort, wo leistungsstarke, effiziente und flexible Lösungen gefragt sind. Steigende Mobilität, Digitalisierung und das wachsende Sicherheitsbedürfnis sind die Treiber für das langfristige Wachstum. Moderne Technologien kommen in der Optimierung von Leitzentralen im Bereich des Verkehrs und der öffentlichen Sicherheit zum Einsatz. (30.08.2022/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
Frequentis: Starke Performance limitiert weiteres K [...]
Wien (www.aktiencheck.de) - Frequentis-Aktienanalyse von der Raiffeisen Bank International AG: Bernd Maurer und Teresa ...
25.08.22 , ZertifikateJournal
Frequentis: Stabil in der Krise - Aktienanalyse
Schwarzach am Main (www.aktiencheck.de) - Frequentis-Aktienanalyse von "ZertifikateJournal": Die abzusehenden ...
24.08.22 , BankM
Frequentis AG: Deutliches Wachstum in unsicherem [...]
MiFID II – Hinweis: Diese Studie wurde auf Grundlage einer Vereinbarung mit dem Emittenten erstellt. Die Studie wurde ...