Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 28. November 2022, 9:54 Uhr

Kion Group

WKN: KGX888 / ISIN: DE000KGX8881

KION: Analysten senken den Daumen - Kehr das Vertrauen der Investoren in das Management zurück? Aktienanalyse


15.09.22 09:20
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - KION-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Michael Schröder vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt die Aktie der KION GROUP AG (ISIN: DE000KGX8881, WKN: KGX888, Ticker-Symbol: KGX) in einer aktuellen Aktienanalyse unter die Lupe.

Die Gewinnwarnung habe gesessen. Störungen in den Lieferketten und deutlich gestiegene Kosten für Material, Energie und Logistik würden KION schwer belasten. Der Logistikspezialist rechne im dritten Quartal wegen gestiegener Kosten im Projektgeschäft überraschend mit einem Verlust. Auch der Gewinnausblick auf das Gesamtjahr enttäusche. Die Aktie sei um 30 Prozent eingebrochen. Analysten würden den Daumen senken.

KION sei lange Zeit ein Profiteur der Corona-Krise gewesen. Das rasante Wachstum des Onlinehandels habe viele Unternehmen reichlich Geld in den Ausbau und die Automatisierung ihrer Lagerhäuser und Lieferabläufe stecken lassen. Dieser Trend sei zwar ungebrochen. Doch KION habe ein Problem in der Warenhausautomation ("Supply Chain Solutions"). Der Konzern biete in diesem Bereich Lieferketten-Lösungen etwa in Form von Sortiersystemen und automatisierten Lagersystemen an. Es gelte als Zukunftsgeschäft des Konzerns.

Bei der Vertragsgestaltung der meist langfristig ausgelegten Projekte habe das Management allem Anschein nach Fehler gemacht bzw. das Ausmaß der Inflation falsch eingeschätzt. Die in den letzten Monaten deutlich gestiegenen Kosten könnten durch die Gestaltung der Verträge mit festen Preisen wohl nicht an die Kunden weitergegeben werden. Folge: Für dieses Geschäft werde ein operativer Verlust von bis zu 190 Millionen Euro erwartet. Die zur Verbesserung dieser Situation eingeleiteten Maßnahmen könnten ihre volle Wirkung aufgrund der Langfristigkeit des Projektgeschäfts erst zeitverzögert entfalten. Vor 2023 sei nicht mit merklichen Verbesserungen zu rechnen, so Fabian Semon von Oddo BHF. Der Analyst habe seine Einschätzung von "outperform" auf "neutral" heruntergesetzt und das Kursziel von 74 auf 39 Euro nahezu halbiert.

Die US-Investmentbank Goldman Sachs habe die Einstufung für KION auf "sell" mit einem Kursziel von 40 Euro belassen. Der neue Ausblick des Gabelstapler-Herstellers liege deutlich unter den Markterwartungen, so Analyst William Turner. Bernstein Research habe die Einstufung nach der Gewinnwarnung auf "underperform" mit einem Kursziel von 29 Euro belassen. Der Ausblick auf das Gesamtjahr liege mit Blick auf den Auftragseingang, die Profitabilität und die freien Barmittel deutlich unter den Erwartungen, so Analyst Nicholas Greene.

Im klassischen Geschäft mit Gabelstapler und Co würden die Geschäfte dagegen im Rahmen der Erwartungen laufen. Weitere Abstufungen vonseiten der Analysten dürften nach überarbeiteten Schätzungen in den kommenden Tagen trotzdem folgen. Spannend werde zudem, ob und wie Großaktionär Weichai Power auf die Entwicklung reagiere. Als größter Anteilseigner würden die Chinesen einen Anteil von knapp 41 Prozent halten. Ebenfalls im Fokus: Aufgrund des negativen Cashflows werde die Nettoverschuldung im dritten Quartal weiter spürbar ansteigen.

Die Aktie habe mit dem Kurseinbruch gestern zwar viel der negativen Entwicklung eingepreist und notiere mittlerweile deutlich unter dem Corona-Tief. Es dürfte dennoch noch eine Weile brauchen, bis sich die Aktie stabilisieren kann und das Vertrauen der Investoren in die Gesellschaft und das Management zurückkehrt - auch wenn der Vorstand dafür alle Hebel in Bewegung setzen wird, so Michael Schröder von "Der Aktionär" zur KION-Aktie. (Analyse vom 15.09.2022)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze KION-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs KION-Aktie:
22,70 EUR -4,62% (15.09.2022, 09:29)

XETRA-Aktienkurs KION-Aktie:
22,90 EUR -3,66% (15.09.2022, 09:15)

ISIN KION-Aktie:
DE000KGX8881

WKN KION-Aktie:
KGX888

Ticker-Symbol KION-Aktie:
KGX

Kurzprofil KION GROUP AG:

Die KION GROUP AG (ISIN: DE000KGX8881, WKN: KGX888, Ticker-Symbol: KGX) ist einer der weltweit führenden Anbieter für Flurförderzeuge und Supply-Chain-Lösungen. Ihr Leistungsspektrum umfasst Flurförderzeuge wie Gabelstapler und Lagertechnikgeräte sowie integrierte Automatisierungstechnologien und Softwarelösungen für die Optimierung von Lieferketten - inklusive aller damit verbundenen Dienstleistungen. In mehr als 100 Ländern verbessert die KION Group mit ihren Logistiklösungen den Material- und Informationsfluss in Produktionsbetrieben, Lagerhäusern und Vertriebszentren. Der im MDAX gelistete Konzern ist, gemessen an Stückzahlen im Jahr 2021, in Europa der größte Hersteller von Flurförderzeugen. Gemessen am Umsatz im Jahr 2020 ist die KION Group in China führender ausländischer Produzent.

Die weltbekannten Marken der KION Group sind gut etabliert. Dematic ist, gemessen am Umsatz im Jahr 2020, weltweit führender Spezialist für Lagerautomatisierung mit einem umfangreichen Angebot an intelligenten Supply-Chain- und Automatisierungslösungen. Die Marken Linde und STILL bedienen den Premium- und oberen Value-Markt der Flurförderzeuge, während Baoli sich auf das untere Value- und Economy-Segment konzentriert. Im Jahr 2021 war die regionale Flurförderzeug-Marke Fenwick einer der führenden Material-Handling-Anbieter in Frankreich, während OM als einer der führenden Anbieter den indischen Markt bedient.

Zum 31. Dezember 2021 waren weltweit mehr als 1,6 Millionen Flurförderzeuge und mehr als 8.000 installierte Systeme der KION Group bei Kunden verschiedener Größe in zahlreichen Industrien auf sechs Kontinenten im Einsatz. (15.09.2022/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
27.11.22 , aktiencheck.de
KION: Shortseller Qube Research & Technologies z [...]
Wiesbaden (www.aktiencheck.de) - Shortseller Qube Research & Technologies Limited baut Netto-Leerverkaufsposition in ...
26.11.22 , aktiencheck.de
KION: Leerverkäufer BlackRock Investment Managem [...]
Wiesbaden (www.aktiencheck.de) - Shortseller BlackRock Investment Management (UK) Limited steigert Netto-Leerverkaufsposition ...
22.11.22 , aktiencheck.de
KION: Shortseller Mirabella Financial Services im A [...]
Wiesbaden (www.aktiencheck.de) - Shortseller Mirabella Financial Services LLP hat Netto-Leerverkaufsposition in Aktien ...