Suchen
Login
Anzeige:
Do, 13. Mai 2021, 6:14 Uhr

MorphoSys

WKN: 663200 / ISIN: DE0006632003

MorphoSys: Was bedeutet ein Transformationsjahr für das Unternehmen? - Aktienanalyse


23.03.21 13:34
FMR Research

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - MorphoSys-Aktienanalyse von FMR Research:

Dr. Mohamad Vaseghi, Aktienanalyst von FMR Research, rät in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Biotech-Unternehmens MorphoSys AG (ISIN: DE0006632003, WKN: 663200, Ticker-Symbol: MOR, NASDAQ OTC-Ticker-Symbol: MPSYF) unverändert zu kaufen.

Kürzlich habe MorphoSys eine Telefonkonferenz und einen Webcast abgehalten, um seine Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2020 zu präsentieren. Das Management sehe 2020 als ein Transformationsjahr. Diese Definition sei offensichtlich richtig, wenn man sich die enorme Wachstumsrate bei Umsatz und EBIT in 2020 vergegenwärtige. Der 2020er Umsatz werde mit 327,7 Mio. Euro angegeben (2019: 71,8 Mio. Euro), und auch das entsprechende EBIT liege mit 27,4 Mio. Euro deutlich über Vorjahr (2019: -107,9 Mio. Euro). Dieses enorme Umsatzwachstum im Jahr 2020 resultiere hauptsächlich aus der Kooperations- und Lizenzvereinbarung mit Incyte (255,8 Mio. Euro).

MorphoSys habe außerdem 42,5 Mio. Euro von Tremfya als Tantiemen (2019: 31,8 Mio. Euro) und 18,5 Mio. Euro aus dem Verkauf des Produktes Monjuvi in den USA (seit August 2020) erhalten. Die Forschungs- und Entwicklungskosten seien ebenfalls auf 141,4 Mio. Euro in 2020 gestiegen, für 2019 seien sie mit 108,4 Mio. Euro angegeben worden. Dieser Anstieg reflektiere die Intensivierung von Forschungsaktivitäten, die wesentlicher Treiber der Wertschöpfung bei MorphoSys seien. Ende 2020 habe sich die Liquiditätsposition auf 1,24 Mrd. Euro (2019: 357,4 Mio. Euro) belaufen.

Wie diese Transformation für MorphoSys fortgesetzt werden könnte: Als Ziele für 2021 definiere CEO Dr. Jean-Paul Kress, i\ die Markteinführung von Monjuvi voranzutreiben und es Patienten mit DLBCL zur Verfügung zu stellen ii\ Tafasitamab für das potenzielle 1L-Setting und das Non-Hodgkin-Lymphom voranzutreiben iii\Felzartamab zu entwickeln und iiii\ die Pipeline zu erweitern. Die beachtliche Marktdurchdringung von Monjuvi (seit August 2020) zeige eine erfolgreiche Umsetzung von Vertrieb und Marketing, die nach Einschätzung des Analysten fortgesetzt werde. Außerdem befürworte er aufgrund der Ergebnisse von Tafasitamab (insbesondere die der L-MIND-Studie) die Ansätze von MorphoSys (z. B. frontMIND), Tafasitamab als Backbone bei DLBCL und darüber hinaus einzusetzen.

Dr. Mohamad Vaseghi, Aktienanalyst von FMR Research, hält daher an seinem Investment Case mit der Empfehlung "kaufen" fest und belässt sein Kursziel bei 150,00 Euro. (Analyse vom 23.03.2021)

Die Oddo Seydler Bank AG, oder ein mit ihr verbundenes Unternehmen, oder eine bei der Erstellung mitwirkende Person:

(iii.) betreuen Finanzinstrumente des Emittenten an einem Markt durch das Einstellen von Kauf- oder Verkaufsaufträgen.

Börsenplätze MorphoSys-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs MorphoSys-Aktie:
77,40 EUR -0,97% (23.03.2021, 13:31)

Xetra-Aktienkurs MorphoSys-Aktie:
77,48 EUR -0,97% (23.03.2021, 13:17)

ISIN MorphoSys-Aktie:
DE0006632003

WKN MorphoSys-Aktie:
663200

Ticker-Symbol MorphoSys-Aktie:
MOR

NASDAQ OTC Ticker-Symbol MorphoSys-Aktie:
MPSYF

Kurzprofil MorphoSys AG:

MorphoSys (ISIN: DE0006632003, WKN: 663200, Ticker-Symbol: MOR, NASDAQ OTC-Ticker-Symbol: MPSYF) ist ein biopharmazeutisches Unternehmen mit eigenen Vertriebsstrukturen, das sich der Entdeckung, Entwicklung und Vermarktung innovativer Therapien für Patienten mit Krebs und Autoimmunerkrankungen verschrieben hat. Auf der Grundlage seiner führenden Expertise in den Bereichen Antikörper-, Protein- und Peptidtechnologien hat MorphoSys zusammen mit seinen Partnern eine Wirkstoffpipeline mit mehr als 100 Programmen in Forschung und Entwicklung aufgebaut, von denen sich 27 derzeit in der klinischen Entwicklung befinden.

Im Jahr 2017 erhielt Tremfya(R), entwickelt von Janssen Research & Development, LLC und vermarktet von Janssen Biotech, Inc., zur Behandlung von Schuppenflechte, als erstes Medikament auf Basis von MorphoSys' Antikörpertechnologie die Marktzulassung. Im Juli 2020 genehmigte die US-amerikanische Behörde für Lebens- und Arzneimittel in einem beschleunigten Zulassungsverfahren das MorphoSys Produkt Monjuvi(R) (Tafasitamab-cxix) in Kombination mit Lenalidomid zur Behandlung von Patienten mit einem bestimmten Lymphom-Typ.

Der MorphoSys-Konzern hat seinen Hauptsitz in Planegg bei München und beschäftigt, einschließlich der hundertprozentigen US-amerikanischen Tochtergesellschaft MorphoSys US Inc., aktuell mehr als 600 Mitarbeiter. Weitere Informationen unter www.morphosys.de. (23.03.2021/ac/a/t)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
12.05.21 , Finanztrends
Morphosys-Aktie: Alle Dämme gebrochen!
Die Morphosys-Aktie befindet sich im freien Fall. Innerhalb der letzten zwölf Monate hat sich der Wert der Aktie ...
11.05.21 , dpa-AFX
DGAP-News: MorphoSys und Incyte geben die Dos [...]
MorphoSys und Incyte geben die Dosierung des ersten Patienten in der Phase 3-frontMIND-Studie zur Untersuchung der ...
11.05.21 , aktiencheck.de
MorphoSys: Qube Research & Technologies startet [...]
Planegg/München (www.aktiencheck.de) - Shortseller Qube Research & Technologies Limited geht Netto-Leerverkaufsposition ...