Suchen
Login
Anzeige:
So, 22. Mai 2022, 19:51 Uhr

DAX

WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008

Prime-Standard-Analyse: Dax-Emittenten hoben 2021 zwölfmal die Jahresziele an – bei nur einer Enttäuschung


26.01.22 10:33
Stock-World Redaktion

München, 26. Januar 2022 – Im zweiten Jahr der Covid-19-Pandemie hatten die börsennotierten Gesellschaften wieder mehr Planungssicherheit. Die 305 Emittenten aus dem Prime Standard (dazu gehören u. a. Dax, MDax und SDax) veröffentlichten 2021 165 Prognoseänderungen – das ist ein Rückgang um 35 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Dies geht aus einer Auswertung der EQS Group hervor, deren weltweites Newswire rund 90 Prozent der Emittenten aus dem Prime Standard für die Erfüllung ihrer Meldepflichten nutzen.


Insgesamt wurden von den Unternehmen aus dem Prime Standard im vergangenen Jahr 968 Ad-hoc-Meldungen herausgegeben. Zum Vergleich: 2020 waren bei 1137 Meldungen noch 254 Mal die Jahresziele neu berechnet worden. Im Gegensatz zu den ersten Monaten der Pandemie überwiegt dabei immer mehr die Zuversicht, wie die zahlreichen Anhebungen der Jahresziele zeigen.


Von den Unternehmen aus dem Dax wurden im vergangenen Jahr 13 Ad-hoc-Meldungen mit dem Schlagwort „Prognoseänderung“ veröffentlicht, das sind deutlich weniger als in 2020 (23), obwohl der deutsche Leitindex im September um zehn auf 40 Werte aufgestockt wurde. Das niedrige Niveau aus 2019, dem letzten Jahr vor Ausbruch der Pandemie, wurde jedoch noch nicht wieder erreicht: damals passten die deutschen Blue Chips ihre Prognosen lediglich achtmal an.


Dax: Deutsche Post AG hebt die Ziele gleich vier Mal an
Inhaltlich waren die Ad-hoc-Meldungen aus dem Auswahlindex bis auf eine Ausnahme (Continental AG) erfreulich. Allein die Deutsche Post AG, die zu den großen Profiteuren der Pandemie zählt, erhöhte ihren Ausblick viermal. Die Covestro AG, Merck KGaA und SAP SE setzten jeweils zweimal, die RWE AG einmal die Messlatte nach oben. HelloFresh SE wählte in den vergangenen zwölf Monaten bei drei seiner Ad-hoc-Meldungen das Schlagwort „Prognoseänderung“ aus, allerdings gehörte das Unternehmen erst bei der letzten Meldung im November 2021 dem Dax an. Im Jahr 2020 hatte der Kochboxenversender sogar fünf Prognoseanhebungen und damit mehr als alle anderen Prime-Standard-Emittenten herausgegeben.


Erfreuliche Prognosen auch aus MDax und SDax
Auch im MDax war die Tendenz überwiegend freundlich. Die 38 Prognoseänderungen beinhalteten 29 Mal höhere Ziele; im SDax war dies bei 47 Meldungen zu veränderten Planzahlen sogar 40 Mal der Fall. Die übrigen Prime-Standard-Emittenten, die nicht in den drei großen Indizes gelistet sind, berechneten den Ausblick 67 Mal neu – in mehr als zwei Dritteln der Fälle wurde dabei auch hier die Prognosen nach oben gesetzt.  


Die Zahlen für das Gesamtjahr 2021 im Detail


  Zahl der Emittenten* Ad-hoc-Mitteilungen gesamt ** Prognoseänderungen**
Dax 30 (40) 82 (118) 13 (23)
MDax 60 (50) 172 (216) 38 (47)
SDax 70 203 (297) 47 (69)
Sonstiger Prime Standard 145 511 (506) 67 (115)
Gesamt 305 968 (1137) 165 (254)


* Die Zahl in den Klammern gibt die Anzahl der Emittenten nach der Reform der Dax-Familie am 20. September 2021 an


** In den Klammern die Zahlen aus dem Jahr 2020


 


Über die EQS Group
Die EQS Group AG ist der internationale Marktführer für regulatorische Technologien (RegTech) in den Bereichen Corporate Compliance und Investor Relations (IR). Mehrere tausend Unternehmen weltweit, darunter die DAX40-Unternehmen, leisten durch die Umsetzung komplexer Compliance-Anforderungen mithilfe der EQS Group AG einen Beitrag zu einer ethischen Wirtschaftskultur.


Die Produkte der EQS Group sind in der cloud-basierten Software „EQS COCKPIT“ gebündelt. Damit lassen sich Compliance-Workflows in den Bereichen Hinweisgeberschutz und Case-Management, Richtlinien-Management, Insiderlistenverwaltung und Meldepflichten professionell steuern. Börsennotierte Unternehmen nutzen zudem ein globales Newswire, Investor-Targeting und Kontaktmanagement, IR-Webseiten, digitale Berichte und Webcasts für eine effiziente und sichere Investorenkommunikation.


Die EQS Group wurde im Jahr 2000 in München von Achim Weick gegründet. Heute ist der börsennotierte Konzern mit mehr als 550 Mitarbeitenden in den wichtigsten Finanzmetropolen der Welt vertreten.


____________________________________________________________________________


Der Autor stellt hier lediglich Informationen zur Verfügung, es erfolgt keine Anlageberatung, Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Vermögensanlagen. Anlagegeschäfte beinhalten Risiken, so dass die Konsultierung professioneller Anlagenberater empfohlen wird. Wir möchten in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass ein Engagement in Aktien (auch Hot Stocks oder Penny Stocks), Zertifikate, Fonds oder Optionsscheine zum Teil mit erheblichen Risiko verbunden. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden.





powered by stock-world.de

"Tesla muss am >Wie< arbeiten
das Ausscheiden von Tesla aus dem Nachhaltigkeitsindex S&P 500 ESG kommentiert Andreas von Angerer, ...
Trading von Kursausbrüchen – So geht man richtig [...]
Liebe Leserinnen, Liebe Leser, in wenigen Minuten strategisch zum Erfolg, obwohl der Markt derzeit ...
Wie riskant sind Kryptowährungen? Die Fakten!
Bitcoin seit Allzeit-Hoch 57 % an Wert verloren Trotz historischem Kurssturz: ...
SICHER MIT DEM MIETWAGEN UNTERWEGS
Cleverer Versicherungsschutz ohne Selbstbeteiligung (djd). Endlich ist Reisen fast wieder grenzenlos ...
Europa holt bei Bitcoin & Co. auf - Deutschland so [...]
In der EMEA-Region (Europa, Naher Osten, Afrika) wurden 2021 572 Prozent mehr Krypto-Apps installiert ...

 
14:03 , dpa-AFX
Kaum Flüchtlinge in Dax-Unternehmen beschäftigt
BERLIN (dpa-AFX) - Die großen deutschen Aktiengesellschaften beschäftigen insgesamt nur wenige Flüchtlinge. ...
DAX-Chartanalyse: Spannung bei 14.000 Punkten
DAX Chartanalyse: Rückblick und kurze Einordnung Nach dem letzten lokalen Hoch im Januar konnte ...
DAX – Gute und schlechte Nachrichten an den Märk [...]
Auch wenn Trendlinien nur Angebote an die Märkte darstellen, orientiert ...